Beim Soliern Unsauber?

von Unknownguitarher, 26.07.08.

  1. Unknownguitarher

    Unknownguitarher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.08
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    189
    Erstellt: 26.07.08   #1
    Hi

    Ich spiel jetz seit ca. nem jahr Gitarre, und hab folgendes problem:

    Beim soliern zum beispiel, klingts manchmal ziemlich unsauber. Ich weis sogar woran es liegt ich weis nur nicht wie ich das beseitige.:D:D... Wenn ich jetz sagen wir mal den dritten finger (linke hand) auf dem 14 Bund der G Saite hab und dann zum 12 Bund der H (B) Saite will benutz ich dann ja selbstverständlich den 1 Finger. Da ich den 3 Finger auf der H (B) Saite wieder gebrauchen könnte heb ich ihn von der G Saite ab.
    Und genau hier fängt dann das problem an. Wärend ich den Finger anhebe schöag ich automatisch die G Saite ein kleines bisschen mit an. Wenn das im Clean Kanal is macht das kaum was, aber wehe da is Gain dabei:mad:! Dann klingt alles nur noch wie ein einziges brummen.

    Ich habs schon mit Hände waschen probiert, fals die Finger klebrig sind. Hat auch nix gebracht. Ich bleibe übrigens nicht mit dem Fingernagel an der Saite hängen sondern mit der Finger Kuppe....

    Ich hoffe es hat wenigstens einer hier verstanden:D danke im voraus für die antworten:great:

    mFg
     
  2. tim42

    tim42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.08
    Zuletzt hier:
    6.07.15
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    468
    Erstellt: 26.07.08   #2
    bei deinem beispiel könntest du zB versuchen die g-saite mit dem 1. finger zu berühren (nur berühren, nich runterdrücken), so verhinderst du das die schwingt wenn du den 3.finger hochhebst..
     
  3. Unknownguitarher

    Unknownguitarher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.08
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    189
    Erstellt: 26.07.08   #3
    danke! aber schnelles spielen wird dann ziemlich übel oder?
     
  4. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 26.07.08   #4
    Beim schnellen Spielen ist abdämpfen sehr wichtig.
    Das musst du einfach üben. Irgendwann denkst du darüber gar nicht mehr nach.
     
  5. tim42

    tim42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.08
    Zuletzt hier:
    6.07.15
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    468
    Erstellt: 26.07.08   #5
    also bei mir is das eigentlich schon automatisch so, und ich hab auch recht dünne finger :D
    ich denk is wie alles andere auch einfach ne übungs sache
     
  6. Schäffer

    Schäffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    14.10.15
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 26.07.08   #6
    Ich persönlich dämpfe alle Saiten unterhalt der gegriffenen (also in diesem Fall e,a,d,g) mit meiner rechten Hand, die darüber liegenden Saiten (hier nur eine, die e-saite) mit der linken Hand.
    Probier einfach langsam aus welche Methode für dich am besten klappt. Es soll ja auch Leute geben, welche die tiefe e- und a-saite mit dem Daumen der linken Hand dämpfen... Unorthodox, aber es scheint auch zu funktionieren. Es gibt also mehrere Wege zum Ziel - Übung gehört aber zu allen dazu.
     
  7. tim42

    tim42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.08
    Zuletzt hier:
    6.07.15
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    468
    Erstellt: 26.07.08   #7
    ich weiss nich ob das ein guter tipp is :D aber:
    vielleicht könntest du auch mal sweeping üben! aber langsam! weil wenn du dabei nich ordentlich abdämpst hört sichs richtig kacke an! also ich hab dabei meine abdämpf-technik auf jeden fall noch verbessert!
     
  8. Unknownguitarher

    Unknownguitarher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.08
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    189
    Erstellt: 26.07.08   #8
    :(:confused:...das klingt nach Monate langem Üben, üben, üben:(:(...nja aber trotzdem danke!... ich mach mich gleich an die arbeit:great::great:

    mFg
     
  9. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.544
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 26.07.08   #9
    mach das ebenfalls nach der Methode und das klappt sehr gut:
    hat sich bei mir irgendwie intuitiv ergeben. Aber die Hauptsache ist ganz einfach: Du musst die Saite dämpfen.
    Entweder machst du das mit der Schlaghand oder mit der Greifhand
    wie gesagt, mit der Schlaghand find ich intuitiver und praktisch umsetzbar, aber du kannst genauso auch probieren, das mit der Greifhand zu machen
    entweder mit anderen freien Fingern, oder mit dem Finger, der die nebenliegende Saite greift (mach ich eigentlich zum Teil auch intuitiv so) oder indem du übst, beim Bund loslassen, den Finger noch kurz auf der Saite liegen zu lassen, so dass du ihn sehr sanft abhebst (stell ich mir komplizierter vor,a ber is sicher alles nur Übungssache)
     
  10. Quirrel

    Quirrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    27.02.10
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 26.07.08   #10
    Hmm der gute MAB machts wenn ich mich nich irre wie er in der neuen SK1 sagt (also in dem Endteil) mit den Fingern der linken hand. Wär sicher auch nicht schlecht zu üben, wobei bei seiner Schlaghandhaltung wird das wohl auch nich so einfach sein damit die saiten zu dämpfen ^^

    So long
     
  11. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.544
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 26.07.08   #11
    wer oder was ist MAB und SK1?
     
  12. Quirrel

    Quirrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    27.02.10
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 26.07.08   #12
    Michael Angelo Batio und Speed Kills ^^ sorry für die Abkürzungen, war nur etwas schreibfaul =D
     
  13. issejal

    issejal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    2.02.11
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.08   #13
    hallo,
    ich würde dir auf jeden fall empfehlen beide abdämpftechniken zu lernen. wenn du mit der schlaghand gut abämpfen kannst, hast du auch die möglichkeit bendings am höchtsten
    punkt zu stoppen, schon hat man wieder doppelt so viele möglichkeiten bendings zu
    spielen als ohne diese technik beherrschen zu können.
     
Die Seite wird geladen...

mapping