soli immernoch unsauber

von fedfred, 20.04.07.

  1. fedfred

    fedfred Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    7.01.08
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Köthen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.07   #1
    schön guten abend =)

    ich spiele jetz ca. 3 jahre e-gitarre und habe mich insbesondere in den letzten 1,5 jahren richtung solo-gitarrist entwickelt. aber ein problem begleitet mich seit jeher: diese verdammten ungewollten nebengeräusche! :mad:
    meine frage betrifft insbesondere das benden.
    angenommen ich bende die h-saite im 14 bund oder so, dann kommts öfters mal vor, dass meine greifhandfinger die g-saite schon berühren. und wenn ich dann zurückbende erklingt dann diese g-saite. ungewollt!
    inzwischen bin ich soweit, dass ich diese saite dann mit handballen (schlaghand) abdämpfe. trotzdem bleibt immer noch dieses kurze knacken/kratzen (wie auch immer) von der g-saite. wie kann ich das unterdrücken??? gibts da irgend nen trick? außer dem obligatorischen "üben üben üben" ;)

    danke für eure ratschläge
     
  2. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 20.04.07   #2
    üben üben üben *g*... kannst auch versuchen mit der greifhand die anderen saiten zu dämpfen... ganz wegbekommen wirst du die geräuche allerdings nicht... in der band fallen die auch garnichtmehr auf (es seiden du machst wirklich irgendwas ganz krass falsch ;-)!

    Gruß Maxi
     
  3. whitie

    whitie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Bare-Leen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    184
    Erstellt: 20.04.07   #3
    ja das is echt das gute anner band... da entstehen soviel nebengeräusche ^^ dagegen is das von dir beschriebene nichts :D

    aber ich kann mir gut vorstellen was du meinst, ich hab nämlich genau das gleiche problem (gehabt... oder immer noch :screwy: )
    ähm.. das fiel mir auf, als ich mich an I'm Alright (JerryC Version) rabgemacht hab... der allererste teil ... war schon echt heftig... man konnt kaum ne klare linie erkennen weil die nebengeräusche echt dominierten!

    ich weiß leider nicht was ich genau verändert hab, aber wenn ich heute den song spiele (etwa 1 jahr später), dann sind keine nebengeräusche mehr zu hören (bzw. echt minimal)!

    ich denke einfach, dass es mit der zeit kommt, wenn du dich gut genug damit beschäftigst, was allerdings wieder dieses "üben üben üben" wäre :rolleyes:

    ahja ich spiel auch 3 jahre etwa

    ...

    ich überleg grad was ich noch an tipps geben kann, aber mir will nich so echt was einfallen...

    gibt ja bloß die möglichkeiten:
    1. mit greifhand geräusche verhindern
    2. mit schlaghand "" ""
    3. durch üben eines der beiden dinge unbewusst benutzen ^^
    oder noch
    4. nen compressor dazu schalten :D

    soviel von mir
    gruß
     
  4. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 21.04.07   #4
    hey spiele jetzt 3 1/2 jahre, da liegen wir ja alle nah beieinander *g*!
     
  5. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 21.04.07   #5
    Der Compressor macht das aber eher noch lauter, da er leise Stellen lauter macht, nicht laute absenkt.

    Beim Benden im hohen Lagen nehme ich ausnahmsweise mal den Daumen von oben pber das Griffbrett und stoppe so unerwünschte Saiten ab. Die Saite neben der gebendeten Saite stoppe ich mit meinem rechten Handballen ab, vor allem beim Release. Das muss man automatisieren, Übungen dazu kenne ich leider nicht.
     
  6. fedfred

    fedfred Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    7.01.08
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Köthen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.04.07   #6
    lol ich hab ca vor 7/8 monaten angefang "im alright" von jerry c zu lernen ^^ spiel sogar die gleiche gitarre wie der (nagut, bis aufs tremolo) :cool:
    anfangs auch urst störgeräusche... mit der zeit gehts auch bei mir.

    mir is jetz selber n tipp eingefalln ^^:screwy:
    CLEAN ÜBEN - bringt echt was!

    aber die sch*** knack-geräusche der saiten, gehn damit au nich weg :(

    @maxi: was is das für n song den du bei youtube spielst?? will ich auch lern *hihi*
    finds gut, dass auch ma leute mit vergleichsweise wenig gitarrenerfahrung (3 jahre) dinge ins netz stellen. da hab ich n guten vergleich :)

    mfg fred
     
  7. fragelf

    fragelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 21.04.07   #7
    hm.. hast denn schonmal genau bei deinen Bends aufgepasst ?
    wie erwischt du die ungespielte Saite bzw wie lässt du sie los ? könnt ja sein dass du sie beim Loslassen in zu starke Schwingung versetzt sodass eben dieses geräusch entsteht.

    Versuch vielleicht daran zu arbeiten die ungewünschte Saite wieder, mehr oder weniger, sanft in ihre Ruhelage zurückzubegeben um das Entstehen des Störgeschäusches zu unterbinden.


    Obwohl... hab grad bei Satriani's "Down down down" reingehört. Beim ersten "Refrain" wo er zweimal hintereinander die Saite zieht hört, wenn auch sehr leise ein "klack" am höchsten Punkt des Bendings^^
     
  8. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 21.04.07   #8
    lol, du musst mir scho sagen welches video du meinst ;-)!
     
  9. Reaper's Ballz

    Reaper's Ballz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    414
    Ort:
    kuhkaff
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 21.04.07   #9
    vllt geht's so besser:

    bending durch ringfinger, zeigefinger dabei ausgestreckt über alle saiten
     
  10. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 22.04.07   #10
    ja an sich schon nur musst du allgmeein ne ander lösung finden weil du vieleicht durch den song nicht immer die möglichkeiten hast sowas zu machen!
     
  11. O.B.I.Hörnchen

    O.B.I.Hörnchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.109
    Erstellt: 22.04.07   #11
    alles eine Frage der Übung. Bei Bendings is wichtig, dass du nicht zu wenig und nicht zu viel bendest, dafür musst du natürlich auch erstmal ein Gehör für haben und ein Gefühl dafür entwickeln. Bei mir kam das erst im letzten Jahr(spiele 6 Jahre), wo ich alleine ohne Lehrer geübt habe. Allerdings spiele ich jetzt auch ganz andere Sachen als ich noch Unterricht hatte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping