Bell and Head ; Ich hab mich mal geopfert ;)

von TechN, 22.04.05.

  1. TechN

    TechN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    25.03.09
    Beiträge:
    324
    Ort:
    Essen Rock-City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 22.04.05   #1
    eine solche Gitarre auf ebay zu Ersteigern. Eigentlich war mir vorher schon klar das es nicht gescheites sein kann, aber ich dachte mir eine Paulakopie mit eingeleimten HAls für 100 Ocken kann man ja mal mitnehmen ^^

    Okido, heute ist das Teil angekommen und ich geb euch mal einen ersten Erfahrungsbericht:

    Kopfplatte:
    Ich fang mal oben an. Die Kopfplatte sieht aus wie eine geschrumpfte Version der Standard Gibson. Der Bell & Head Aufdruck ist unscharf, verwaschener Schriftzug macht ja schonmal einen guten Eindruck. Immerhin ist ein Trussrod eingebaut, an den man nach lösen der üblichen Abdeckung drankommt.

    Mechaniken:
    Die Mechaniken machen einen ganz guten Eindruck, verkapselt, sprechen sofort an, wirken auch recht solide.

    Sattel:
    Das übliche Plastik, sind noch Grate dran. Was wirklich stört: Die Kerben sind nicht tief genug. Die Saitenlage in den ersten Bünden ist so, zumindest für meinen Geschmack, viel zu hoch, vom Augenmaß her würd ich sagen > 1 mm Abstand.

    Griffbrett:
    Das Palisander ist völlig ausgetrocknet. Ziemlich spröde.
    Die Bundstäbe sind sauber abgerichtet, da steht nichts hervor. Allerdings spürt mach sie beim sliden ziemlich deutlich. Keine AHnung woran das liegt, aber bei meinen beiden anderen Klampfen spür ich die Stäbe nicht so, deutlich angenehmer.
    Bundreinheit geht so, nicht 100% aber auch nicht so stark das es mich stören würde.. hab sie aber auch erst eine halbe Stunde, zu Sound und Bundreinheit schreib ich später mehr und schau auch das ich mal ein sample einspiele.

    Schlagbrett: Billigstes Plastik, labberig, wackelig, hässlich. Hätte man besser weglassen können.

    Die Brücke ist fast die gleiche wie auf meiner Ibanez, macht nen brauchbaren Eindruck, Reiterchen für jede Saite, 2 Schrauben zum einstellen der Saitenlagen.

    Erstes Fazit: Die Humbucker sind ziemlich schwach, Pinch Harmonics fallen mir auf dieser Gitte unglaublich schwer, Die Bespielbarkeit ist fürn Arsch.

    Ich schreib euch später mehr, muss nun los, bis morgen oder so ^^
     
  2. willow

    willow Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.852
    Erstellt: 22.04.05   #2
    Deine Finanzlage hätt ich gern...ich glaub ich kauf mir die strat die hendrix bei woodstock gespielt hat und schnitz mir n par Zahnstocher draus...:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping