Beratung für Kauf eines Mischpult, 16 Kanäle, 800€

von TheAmplifier, 04.08.08.

  1. TheAmplifier

    TheAmplifier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.08   #1
    Hi ihr,

    Ich bin's wiedermal, diesmal auf der Suche nach 'nem neuen Mischpult. Ihr habt mir damals das Yamaha empfohlen, welches wir bis jetzt gemietet haben, und ende August zurückgeben müssen. Es hat gut getaugt, deshalb schliesse ich nicht aus, wieder ein Yamaha zu kaufen. Allerdings hab' ich gelesen, dass Mackie ja bessere Vorverstärker haben soll... Nunja, ich hab' wiedermal wenig Ahnung was ich kaufen soll, deshalb wend' ich mich an euch.
    Wir haben für den Herbst einiges an Gigs vor und wollen deshalb eine komplette PA haben, die live tauglich ist (für kleine Gigs natürlich). Boxen hab' ich ja 2 db Basic 400 und einen Subwoofer haben wir aus Budget-Gründen noch nicht, brauchen wir aber in diesem Rahmen (glaub) auch nicht.
    Nun zum Mischpult; es sollte 16 Kanäle haben. Falls wir irgendwann das Schlagzeug abnehmen wollen (Subwoofer würden wir dann mieten). Dazu kommen 2 mal Gesang, Gitarre, Bass und evt. noch ein Keyboard.
    Generelle Frage, macht es einen Unterschied, ob ich die Boxen mit XLR oder Jack anschliesse? Das Pult sollte demnach einfach entsprechende Ausgänge haben. Drum-Mics stehen immer zur Verfügung, und die restlichen (SM57) haben wir auch.
    Als budget geb' ich jetzt mal 800€ an.

    Ich danke euch für eure Mühen und wünsche einen schönen Abend,

    Lg,
    Amp

    Tante Edith: Ach ja, wegen den Monitoren. IEM für jede Spur einzeln, gibt's sowas? Einfach normal Monitoring, wäre gut.
     
  2. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 05.08.08   #2
    Prinzipiell solltet Ihr den XLR-Eingang der Boxen verwenden, allein schon wegen der symmetrischen Signalführung.
    Jedes ernstzunehmende Pult sollte zumindest für den Main-Out XLR-Buchsen zur Verfügung stellen.


    Du erwähntest Mackie. Ich persönlich mag Mackie nicht, deshalb auch keine Empfehung in diese Richtung, obwohl es da sicherlich was taugliches geben würde. Allein bei den Produktbezeichnungen sehe ich da aber schon nicht mehr durch - vom Routing mal ganz abgesehen :-)

    Gebrauchte Kandidaten wären:
    - Allen&Heath GL2000 bzw. GL2200 in der 24-Kanal Version (um 1000,- EUR) oder einem Wizard WZ³ 16:2

    - Yamaha GA24 (etwas Plastik, aber durchaus tauglich und schon mal zwischen 600 und 800,- zu haben)

    Bei Soundcraft könnte man sich auch mal umsehen, z.B. nach einer Spirit Live 4².
     
  3. TheAmplifier

    TheAmplifier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #3
    Ich danke Dir für die schnelle Antwort.
    Mit 800€ hab' ich leider den absoluten Maximalpreis angegeben. Ich bin auch für Vorschlage darunter offen, will aber wirklich was anständiges, und bin auch bereit dafür einen Batzen hinzulegen.
    Über Allen & Heath hab' ich viel gutes gehört, und die ZED sprechen mich auch optisch extrem an, was ja eigentlich keine Rolle spielt. :-b Taugen die ZED denn was? Diese Marke werd' ich mir auf jeden Fall Merken. Das Soundcraft Spirit klingt auch gut, dass die Ein- und Ausgänge aber hinten sind, ist unpraktisch für uns.

    Danke auf jeden Fall!

    Liebe Grüsse
     
  4. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 05.08.08   #4
    Selbst hatte ich bisher kein ZED in der Hand, das letzte "aktuelle" waren GL2400 und diverse Pulte aus der PA-Serie.
    Es macht allerdings den Anschein, als wären bei der ZED-Serie gewisse Designs und Teile aus der "alten" GL-Serie recycelt worden, von daher kann man davon ausgehen, dass sie taugen.
    ZED- und PA- sind sicherlich Budgetserien, das bedeutet aber nicht, dass sie schlecht sind :-)


    Huch? Ich kenne das Live 4² nur mit Anschlüssen oben (also über den Fadern), im Gegensatz zur GL z.B., wo sie hinten sind (was ich praktischer finde, vor allem wenn ein Multicore verwendet wird).
    Außerdem begünstigt das die Pultform (Keil) und baut nicht so tief, so dass man im Case noch Platz für einen Kabelkasten hat, ohne extrem in die Tiefe bauen zu müssen.
    Aber das ist Geschmacksache.
     
  5. TheAmplifier

    TheAmplifier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #5
    Hast du vielleicht einen Link zu Deinem? Ich find' das nicht, sorry. Bei uns steht das Mischpult einfach auf einem festen Tisch an der Wand, deswegen ist's nicht praktisch.
    Danke jedenfalls.
     
  6. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 05.08.08   #6
    http://www.soundcraft.com/product_sheet.asp?product_id=14

    24er Rahmen gibts davon ab und zu mit etwas Glück für um die 600,- EUR...
     
  7. TheAmplifier

    TheAmplifier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #7
    Ach soooo, ja danke! Das sieht gut aus, ist aber eigentlich schon zu gross (mann bin ich wählerisch, verzeih'). Wie gesagt, 16 Kanäle reichen locker, 12 würden's auch tun. Danke auf jeden Fall für Deine Mühe, du hast mir wirklich geholfen. :)
     
  8. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 05.08.08   #8
    Das gabs auch als 16er, wobei die nicht sooo häufig zu finden sind.
    Bei der e-Bucht steht gerade eins drin (durch Zufall gesehen).
    Die Tage ist da auch eine 2200er GL mit 16 Kanälen weggegangen.

    Zugegeben: Das Live 4² ist tatsächlich etwas breiter (zumindest deutlich breiter als eine GL bei gleicher Kanalzahl).

    Eine GL2 ist wohl mit 10 Kanälen etwas klein, ein Wizard 16 zu teuer - schwierig.
    Vielleicht wäre ja ein Spirit SX20 passend?
    Allerdings hat das nur 3 Auxe und ebenfalls nur 3-Band EQ...
     
  9. TheAmplifier

    TheAmplifier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #9
    Ein Spirit SX20 hab' ich gebraucht gefunden, für 700.- (entspricht 430€)... Hat aber, wenn ich mich nicht irre, keine XLR Outs. Ja, 10 Kanäle sind knapp. Die MPM Serie von Soundcraft ist mir noch ins Auge gestochen, ist die bekannt?

    Grüsse
     
  10. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 05.08.08   #10
    Finde ich etwas teuer...
    Das SX (die 20 hatte sich da aus Versehen eingeschlichen) hat symmetrische Ausgänge, allerdings aus Platzgründen auf Klinkenbuchsen.
    Das kann man easy auf XLR adaptieren.


    Vom näheren Fühlen bisher noch nicht.
    Vielleicht auch ein bischen mickrig, was EQs und Auxe angeht. Da kann man für 800,- EUR sicher hübscheres bekommen.
     
  11. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    8.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.557
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 05.08.08   #11
    Moinsen!

    Soundcraft Unterschiene halt!:) Man kann ganz gut mit arbeiten, aber etwas spartanisch ausgestattet mit guter Verarbeitung.

    Ich würde bei 16 Kanälen und bei dem Budget doch vll. zu einem A&H PA20 raten. Den dann aber neu, das wäre es mir wert.

    Zu überlegen wäre auch ein Midas Venice, aber ob man das gebraucht für 800 - 1000 Steine auftreiben kann - k.A.?

    Greets Wolle
     
  12. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 05.08.08   #12
    1. Venice hat die Anschlüsse hinten
    2. Venice hat 60mm Fader *würg*
    3. Im Leben nicht unter 800,-!
     
  13. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 05.08.08   #13
    Gebraucht kommen in der Liga auch Dynacord Stagemate 200 in Frage (selten, aber immer so um die 5-600 Euro) oder eine HK L-Serie, evtl. sogar A-Serie. Man hat auch schon in der Bucht kleine HK Q-Serie Pulte für weit unter 1000 weggehen sehen (für Leute, die gerne schleppen... aber gutes Pult!).


    domg
     
  14. emes1982

    emes1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 05.08.08   #14
    Wenn man, wie von RaumKlang breits erwähnten "schwächen", beim Midas Venice absieht finde ich es ein wirklich super Pult. Ich arbeite sehr gerne damit.

    Als ich das erst mal ein Venice unter den Fingern hatte, habe ich mich gefragt welcher Depp hier mit dem Farbeimer losgelegt hat. In der Praxis, vor allem in schlecht beleuchteten Regieräumen etc. hat es sich aber als sehr hilfreich erwiesen. Die Verarbeitung ist wirklich Top und Routing etc. lässt bei mir keine Wünsche offen.

    Also falls du die Möglichkeit hast eines gebraucht für unter 1000 Kröten zu ergattern schlag zu!
     
  15. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 05.08.08   #15
    Wie schon erwähnt: Pfeifende EQs brauche ich nicht.
    Was mich an dem Pult intensiv stört:
    - 60mm Fader
    - Schalter für Phantomspeisung an der unmöglichsten Stelle
    - Aux-Konfiguration ist genau falschrum: Normalerweise fange ich mit den Monitoren bei 1 an und die letzten zwei Sends sind idR. FX. Bei der Venice ist das genau falschrum.
    Ähnlich toll wie die verdrehten EQs bei Mackie.



    Wo soll man eine Venice für unter 1000,- EUR herzaubern?
    Bitte nicht vergessen, dass die 160er nur 8 Mono-Kanäle hat (und schon knapp 2,7kEUR neu kostet).
    Für den OP müsste es also schon eine 240er sein und die kostet neu aktuell knapp 3800,- EUR. Gebraucht gehen die Teile eher nicht unter 2000,- über die Theke.
    Das sind 1200,- EUR zu viel für das genannte Budget.
     
  16. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 05.08.08   #16
    Im PA Forum will Jemand sein HK-Pult loswerden,vielleicht ist das ja etwas für dich.
     
  17. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 05.08.08   #17
    War das Target nicht das Pult, bei dem zum Pegeln immer PAN und EQ auf Mitte sowie Fader auf 0dB gestellt werden mussten?
    Oder habe ich da jetzt was falsches im Kopf?
     
  18. TheAmplifier

    TheAmplifier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #18
    Ich danke euch allen ganz herzlich für die Antworten. Leider hab' ich mit 800€ wirklich das äusserste Maximum angegeben...

    Das Midas fällt wohl weg, werd' ich nicht unter 1000.- finden. Das HK sieht gut aus, ist aber 1. in Deutschland und ich bin in der Schweiz und 2. Auch schon sehr gross.
    Erste Verwendung ist wirklich nur der Proberaum und für Live Auftritte käme es nur im Notfall zum Einsatz. Sorry wenn ich mich vorher unklar ausgedrückt habe.

    Nochmals danke euch allen.

    Liebe Grüsse,

    Amp
     
  19. jorzilin

    jorzilin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    25.11.13
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #19
    In meiner alten Schule haben wir vor kurzem ein Yamaha MG-206C USB angeschafft. Schönes Pult, recht kompakt, man muss nur eben aufgrund der kompakten Bauform mit den 60mm Fadern leben können, ansonsten habe ich immer gern mit dem Teil gearbeitet.

    Link zum MG-206 bei MS: http://musik-service.de/yamaha-mg-206-usb-prx395761519de.aspx
     
  20. TheAmplifier

    TheAmplifier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #20
    Danke, das sieht wirklich gut aus und liegt auch preislich drin. USB müsste nicht unbedingt sein, da wir ein gutes Interface besitzen. Ich kenne mich zu wenig aus, dass mich 60 mm Fader stören würden.

    Danke dir!
     
Die Seite wird geladen...

mapping