Beratung Interface für MacBook/Kemper/ggf. Midi-Keyboard/Synth

von Novafeller, 26.02.16.

  1. Novafeller

    Novafeller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.09
    Zuletzt hier:
    11.06.16
    Beiträge:
    700
    Ort:
    Neuss (Nrw)
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    116
    Erstellt: 26.02.16   #1
    Hallo zusammen,

    ich suche Empfehlungen für ein günstiges, aber gutes Interface zur Verwendung/Recording in Zusammenarbeit mit einem Kemper, einem MacBook und ggf. später Keyboard/Synth/Vocals.

    Ich brauche eine Rackversion und maximales Budget steht noch nicht klar fest.. gerne so günstig es geht, ohne spürbare Verluste (bin Recording-Laie/Anfänger und starte gerade erst in diese Welt). Sollte aber dennoch nicht dem Motto "Wer billig kauft, kauft oft zweimal" entsprechen ;)

    Ich kaufe gerne gebrauchte Sachen. Also Gebrauchtkauf ausdrücklich erwünscht!

    Zielgenre (falls das eine Rolle spielt): Metal, Rock

    VG

    Nova
     
  2. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.953
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 26.02.16   #2
    Erste Frage: Wieviele Eingangskanäle?


    Wenn was kleines reicht: Steinberg UR22 !


    [​IMG]




    ...dutzendfach bewährt - auch hier im Board! ;)


    HTH
    :hat:
     
  3. AudioWizard50

    AudioWizard50 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.13
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    1.229
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    312
    Kekse:
    1.408
    Erstellt: 26.02.16   #3
    Hallo,

    Rackfähig ? Evtl. später mehr Eingänge norwendig ? Midi ?

    --> Tascam US-16x08

    Teurer gehtr natürlich immer, aber da du kein Budget genannt hast...

    Gruss
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. primelinus

    primelinus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.14
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    396
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 28.02.16   #4
    wenn du dir sicher bist, musik machen und aufnehmen zu einem festen bestandteil deines lebens zu machen, kann ich dir nur empfehlen weg von dem günstig gedanken zu gehen und gleich in gute hardware zu investieren. die hast du dann auch über jahrzehnte, inkl. funktionierenden support.
    ich kann dir daher ein passendes interface von audient oder rme wärmstens empfehlen.
    und immer darauf achten, ob die hersteller treiber für dein os zu verfügung stellen. bei tascam ist das oft nicht der fall...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Novafeller

    Novafeller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.09
    Zuletzt hier:
    11.06.16
    Beiträge:
    700
    Ort:
    Neuss (Nrw)
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    116
    Erstellt: 29.02.16   #5
    Ich habe mal ein bisschen recherchiert. Was sagt ihr zu den folgenden Interfaces?

    Mackie Onyx Blackbird 299 €
    Focusrite Saffire Pro 26 349 €
    Presonus FireStudio Project 375 €
    Presonus AudioBox USB Recording-Interface 98 €
    Focusrite Scarlett Solo 99 €
    Presonus AudioBox iOne Platinum 99 €
    Roland UA-22 Duo Capture-Ex 135 €
    Presonus AudioBox iTwo 129 €
    Focusrite iTrack Solo Lightning 139 €

    Gerade in Verbindung mit Kemper/MacBook?
     
  6. bemoll

    bemoll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.14
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    266
    Ort:
    down by the river
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    1.300
    Erstellt: 29.02.16   #6
    Objektiv gesehen gibt es heute praktisch kaum noch "schlechte" Interfaces im mittleren Preisbereich.
    Ich würde so anfangen:
    - welche Anschlüsse hat mein MB? Thunderbolt/Firewire/USB?
    - wieviel Ein-Ausgänge werde ich brauchen? Du hast ja schon Kemper und Keyboard genannt....
    - ist die Qualität der Preamps für Dich wichtig? (bei Einsatz von Mikrophonen interessant....)
    - soll Midi In/Out stat MIDI via USB dabei sein?
    - soll es Classcompliant sein? also auch mal am iPad laufen?
    - ist Rackfähig ein Muss?
    es gäbe sicherlich noch mehr Fragestellungen, aber da bist Du "gefragt" ;-)
    Jedenfalls würden unter diesen Fragen schon einige aus Deiner Liste rausfallen.
    Auf dem Gebrauchtmarkt gibt es sicherlich was von Focusrite (mit Firewire per Adapter problemlos auf Thunderbolt möglich), was von Motu und was von RME (das aber sicherlich leicht über den genannten Preisbeispielen liegen wird).
    Über das Handling kann man nur subjektiv berichten, da solltest Du ein bißchen auf youtube oder überhaupt im Netz stöbern, um Dir ein ungefähres Bild zu machen.
    HTH
    bemoll
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.953
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 29.02.16   #7

    Wenn du es so genau wissen willst...:



    Veraltete Firewire-Schnittstelle, kein Vorteil gegenüber einem US-16x08 oder Scarlett 18i20.


    (s.o.)


    (s.o.)


    Augenscheinlich nicht mehr supportete Treiber, kein Vorteil gegenüber einem UR22.


    Knauserige Ausstatung, keine Klinkenausgänge, kein Vorteil gegenüber einem Scarlett 2i4 oder UR22.


    (s.o.) ...immerhin: symmetrische Klinkenausgänge...


    Standard-Austattung... Kein Vorteil gegenüber dem UR22.


    Kein Vorteil gegenüber einem UR22. Roland hat hier alles versucht, mehr oder weniger "krampfhaft" in dieser Preisklasse mitzuspielen.


    Knauserige Ausstatung, schlechtes Preis/Leistungsverhältnis, keine Klinkenausgänge
    ...kein Vorteil gegenüber einem Scarlett 2i4 oder UR22...



    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Novafeller

    Novafeller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.09
    Zuletzt hier:
    11.06.16
    Beiträge:
    700
    Ort:
    Neuss (Nrw)
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    116
    Erstellt: 29.02.16   #8

    - welche Anschlüsse hat mein MB? Thunderbolt/Firewire/USB?

    "1x MagSafe, 1x FireWire 800 (bis zu 800 Mbit/s), 2x USB 3.0 (bis zu 5 Gbit/s), 1x Thunderbolt (bis zu 10 Gbit/s), 1x SDXC-Kartensteckplatz, 1x Kopfhöreranschluss, 1x Bluetooth 4.0"

    - wieviel Ein-Ausgänge werde ich brauchen? Du hast ja schon Kemper und Keyboard genannt....

    Ich werde ja nicht parallel aufnehmen, sondern nur alleine. Daher also nur einen??

    - ist die Qualität der Preamps für Dich wichtig? (bei Einsatz von Mikrophonen interessant....)

    Vocals werden iwann mal aufgenommen, kein Hauptfokus, aber sollte es können.

    - soll Midi In/Out stat MIDI via USB dabei sein?

    Ja, Midi In/Out wäre wichtig!

    - soll es Classcompliant sein? also auch mal am iPad laufen?

    iPad wäre praktisch, aber kein muss!

    - ist Rackfähig ein Muss?

    Nein, nach reiflicher Überlegung lieber kein Rackinterface, sondern Mobil und klein.



    Kannst du basierend darauf von all den genannten eins oder zwei uneingeschränkt empfehlen auch hinsichtlich Klang/Performance?

    VG

    Nova
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.02.16 ---
    Danke Hairmetal!

    Erstmal bleiben dann folgende Kandidaten stehen:

    Tascam US-16x08 285€
    Steinberg UR22 MK2 135€
    Focusrite Scarlett 2i4 199€
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.953
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 29.02.16   #9
    Zwei... ;)

    ...du willst das Keyboard ja hoffentlich nicht nur in Mono? :whistle:


    Kein Ding... Zwei Mic-Pres auf Kombi-Buchsen sind heute eigentlch "Standard".


    (s.o.)


    Dann fallen:

    - Mackie Onyx Blackbird
    - Presonus FireStudio Project
    - Tascam US-1800
    - Tascam US-16x08
    - Steinberg UR-824
    - Focusrite 18i20
    - usw.

    ...sowieso raus! ;)


    ...womit wir wieder bei der dutzendfach bewährten "Standard-Empfehlung" im Board wären:

    ...Steinberg UR22 mkII oder Focusrite Scarlett 2i4.




    Büüdeschön - immer gerne! :-)



    :hat:
     
  10. Novafeller

    Novafeller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.09
    Zuletzt hier:
    11.06.16
    Beiträge:
    700
    Ort:
    Neuss (Nrw)
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    116
    Erstellt: 29.02.16   #10
    Lohnen sich die 64,- Aufpreis zum Scarlett?

    Ist der Kopfhörerausgang am Scarlett Mono oder Stereo? Steht nämlich nicht da.

    Das Steinberg hat kein Cinch, brauche ich das?

    Das Scarlett hat einen -10db Pad-Schalter, den hat das Steinberg nicht. Ist der wichtig?

    Ist das Scarlett iPad Classcompliant?
     
  11. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.953
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 29.02.16   #11
    mMn. Nein.
    ...ausser du bestehst auf Ableton Live...


    Stereo.

    Mono-Kopfhörer-Ausgänge wären ziemlich sinnlos... ;)


    Nein.
    Freue dich, dass da professionelle, symmetrische Klinkenbuchsen vorhanden sind!


    Nur bei besonders heissen Signalen.


    Konnte ich gerade nicht herausfinden, sorry.



    :hat:
     
  12. Novafeller

    Novafeller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.09
    Zuletzt hier:
    11.06.16
    Beiträge:
    700
    Ort:
    Neuss (Nrw)
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    116
    Erstellt: 29.02.16   #12
    Bestehe nicht auf Ableton Live :)

    Die Frage nach Mono/Stereo war dumm von mir ;)

    Ich habe an meiner Schecter passive DiMarzio D-Activator.. dürfte so gehen oder? Wie siehts mit aktiven PUs von Gitarren aus?
     
  13. Executed

    Executed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.959
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    320
    Kekse:
    5.042
    Erstellt: 29.02.16   #13
    Ich werf mal mit in den Raum, dass der Kemper am besten digital ins Recording-Setup eingebunden wird. Dann spart man sich (gerade beim Reamping) die Wandlungen. Daher würde ich ein Audiointerface mit S/PDIF Ein- und Ausgang wählen. Leider haben den weder das Focusrite, noch das Steinberg..

    Grüße
    Daniel
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. bemoll

    bemoll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.14
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    266
    Ort:
    down by the river
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    1.300
    Erstellt: 29.02.16   #14
    handlich, modern, aber vielleicht zu teuer:
    https://www.thomann.de/de/focusrite_clarett_2pre.htm
    dies hier etwas günstiger, kenne ich aber nicht wirklich:
    https://www.thomann.de/de/zoom_tac_2r.htm
    beide haben thunderbolt....
    hier eine
    größere Lösung, sogar rack fähig ;-)
    https://www.thomann.de/de/focusrite_saffire_pro_40.htm
    gibt es sicherlioch auch gebraucht, ich nutze das Teil schon seit längerem via ADAT über mein Apollo Twin, funktioniert aber auch problemlos direkt am thunderbolt Anschluss per Adapter.
    HTH
    bemoll
     
  15. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.953
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 29.02.16   #15

    ...du solltest den Thread vielleicht nochmal lesen... :whistle: ;)
     
  16. bemoll

    bemoll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.14
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    266
    Ort:
    down by the river
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    1.300
    Erstellt: 29.02.16   #16
    Ja, ich weiß, rack ist nicht mehr wirklich angesagt während der ThreadEntwicklung, aber es tauchen ja auch immer wieder neue Fragen/Wünsche zu Features auf, die die kleineren Geräte- soweit ich es weiß- halt nicht immer haben.
    Ansonsten: danke für den Hinweis.....:facepalm1:
     
  17. primelinus

    primelinus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.14
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    396
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 01.03.16   #17
    mobil und klein ist das rme babyface. gebraucht zw. 300 und 400 euro zu bekommen. allerdings schwer zu bekommen.

    oder das audient id14. das hat, wie auch das babyface, einen digitaleingang. das id14 gibt es neu ab 269 euro, gebraucht weiß ich nicht. suchen kannst du ja selbst.
     
  18. Executed

    Executed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.959
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    320
    Kekse:
    5.042
    Erstellt: 01.03.16   #18
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.953
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 01.03.16   #19
    Wenn S/PDIF gesetzt ist, es eh nur zwei Kanäle sein müssen, und vielleicht noch einen grossen Monitor-Regler mit dazu, dann werfe ich mal den SPL Crimson in die Runde:


    [​IMG]



    :hat:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Novafeller

    Novafeller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.09
    Zuletzt hier:
    11.06.16
    Beiträge:
    700
    Ort:
    Neuss (Nrw)
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    116
    Erstellt: 01.03.16   #20
    Leider zu Teuer. 300,- Max.

    Das Roland hat leider nicht so gute Kritiken. Bisher scheint das Focusrite Scarlett 6i6 am geeignetsten. Leider aber nicht bus-powered.
     
Die Seite wird geladen...

mapping