MOTU M2 / M4 - User Thread


glombi
glombi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.22
Registriert
17.05.06
Beiträge
3.853
Kekse
16.568
Ort
Aschaffenburg
Hallo Zusammen,

anscheinend gibt es bisher nur einzelne Threads zu diesem tollen Interface. Da MOTU gerade ein großes Problem mit dem M4 für mich mit einem FW-Update gelöst hat, wollte ich die Lösung hier für alle Nutzer teilen, und dabei auch gleich die bisherigen Themen sammeln.

https://www.musiker-board.de/threads/motu-m2-m4-unterschied.702482/
https://www.musiker-board.de/threads/motu-m4-sampleverlust-bei-der-wiedergabe.705254/
https://www.musiker-board.de/threads/motu-m4-wacklige-usb-stecker.710966/
https://www.musiker-board.de/thread...er-wieder-mal-die-audio-ausgabe-am-pc.720568/
https://www.musiker-board.de/threads/motu-m4-und-tonebridge-an-ipad-verzerrt.726972/

Mein konkretes Problem war, dass ein MIDI-Gerät (Yamaha CP88 Stage-Piano) nicht immer richtig funktioniert hat. Wenn man die Geräte in der falschen Reihenfolge eingeschaltet oder eingesteckt hat, kam das MIDI-Signal nicht im Rechner an. Ich konnte das darauf eingrenzen, dass das CP88 ein Dauerfeuer mit "Active Sense" Meldungen sendet. Das hat mich einiges an Zeit gekostet. MOTU hat auch etwas gebraucht, hat aber auf mein Ticket reagiert und am 18.01.2022 ein FW-Update veröffentlicht, welches das Problem für mich gelöst hat (@ribboncontrol, das dürfte auch für Dich interessant sein):

https://motu.com/en-us/download/product/410/

Vielleicht hilft das dem ein oder anderen auch und wir können Probleme und Lösungen ab jetzt hier gesammelt diskutieren?

Gruß,
glombi
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 2 Benutzer
glombi
glombi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.22
Registriert
17.05.06
Beiträge
3.853
Kekse
16.568
Ort
Aschaffenburg
Ach ja,

noch ein paar Argumente pro M4.

Als MacBook Pro M1 Pro User mit neustem Mac OS:

- Class Compliant => läuft ohne Treiber auch auch neuem OS (dann sind aber nicht die niedrigsten RTL machbar)
- aktuelle generische Treiber für Mac OS Monterey und M1 Prozessoren => kleine Buffer erlauben RTL bis < 2ms (ca. 1,3 ms kann ich zumindest einstellen...)
- USB-C (2.0) Anschluss => ohne Hub an USB-C Rechner zu betreiben

Allgemein:
- schickes Design
- brauchbare Aussteueranzeige
- viele Audio-In/Outs und insbesondere MIDI In/Out
- bus-powered
- Netzschalter
- hilfreicher Support (wenn auch nicht ganz schnell)

Gruß,
glombi
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben