Beratung zu Loop-Switcher benötigt/wenige Effekte/Verständnisfragen

von Sam Urai, 16.05.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Sam Urai

    Sam Urai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.03
    Zuletzt hier:
    22.05.19
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    111
    Erstellt: 16.05.19   #1
    Moin zusammen,

    da mir hier im Sub vor kurzem schon so gut geholfen wurde, probier ich es gleich nochmal bei den Pedalboard Experten :). Im Prinzip brauche ich mal eine Beratung zwecks Loop-Switcher/Pedal-Switcher, oder wie auch immer die Dinger richtig heißen.
    Ich habe folgendes Szenario:

    - Cleaner Amp als Basis
    - Folgende Effekte auf dem Board (deren Sounds mir alle super gefallen):

    1. Tuner TC Electronic
    2. Wah-wah
    3. Okko Dominator als Hauptzerre
    4. Small Clone Chorus
    5. Ibanez Tone-Lok Delay

    Grundsätzlich alles recht einfach. Ich muss aber verschiedene Sounds bedienen und das zum Teil in sehr flottem Wechsel. Dafür wäre so ein Switcher-Gerät ja sicher gut geeignet, ich kenn mich nur null damit aus. Meine benötigten Sounds wären:

    A: Distortion
    B: Clean+Chorus
    C: Distortion+Chorus
    D: Distortion+Delay

    Ich muss z.B. in einem Song direkt zwischen D und B umschalten, im Moment sind das halt 3 Fußtritte in ca 0,2 sec :D:tongue:.

    Wäre dieses Teil z.B. geeignet? https://www.thomann.de/de/harley_benton_stompcontrol_4_iso.htm

    Ich versteh halt nicht so ganz wie das funktioniert. Was sind z.b. Bänke und Patches in dem Zusammenhang?

    Danke euch!
     
  2. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.318
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.919
    Kekse:
    23.243
    Erstellt: 16.05.19   #2
    Ich kenne das Teil jetzt nicht, aber grundsätzlich ist es das, was du willst. An die Loops (In/Out) schließt du deine Effekte an und dann programmierst du deine Pedal-Kombinationen.

    Ein Patch ist also eine Kombination der aktiven Pedale. Also dein Beispiel B oder D. Du hast pro Bank also 4 Patches. Gehst du eine bank weiter hoch, hast du weitere 4 Patches,... Also insgesamt 20 Patches insgesamt verteilt auf 5 Bänke.

    Cool ist, dass das teil sogar eine Stromverteilung hat. Ob die aber gut ist, oder Brummen erzeugt und wie neutral deine Loops klingen kann ich nicht sagen. Der Preis ist jedenfalls beeindruckend günstig!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Sam Urai

    Sam Urai Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.03
    Zuletzt hier:
    22.05.19
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    111
    Erstellt: 16.05.19   #3
    Vielen Dank schonmal, das hilft mir :) Also, eine Bank ist quasi die Kombination aus den Patches (in diesem Beispiel die Fußschalter A,B,C,D)? Sozusagen einmal die Reihe der Fußschalter durch.
    Das heißt, da ich 5 Bänke hätte, kann ich mir das (bildlich) vorstellen wie 5 mal das ganze Gerät übereinander gestapelt. Sorry, eigentlich bin ich garnicht so doof:o:D

    Ich könnte also insgesamt 20 verschiedene Kombinationen aus meinen Effektpedalen basteln. Da ich aber nur 4 verschiedene Sounds brauche, würde ich genau eine der 5 Bänke benutzen. Richtig verstanden?

    Und die Kombination der einzelnen Effekte in einem Patch ist beliebig, nehme ich an?
     
  4. micharockz

    micharockz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    2.589
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    1.678
    Kekse:
    11.579
    Erstellt: 16.05.19   #4
    Genau :great:.

    Das Stomp Control hatte ich garnicht auf dem Schirm - für kleine Anwendungen genau das Richtige...
     
  5. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    3.029
    Zustimmungen:
    1.402
    Kekse:
    4.359
    Erstellt: 17.05.19   #5
    und genau das ist es was mir bei so nem Ding auch sauer aufstößt.
    Gibt es denn da nichts was einfacher und vor allem günstiger ist?
     
  6. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.318
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.919
    Kekse:
    23.243
    Erstellt: 17.05.19   #6
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. micharockz

    micharockz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    2.589
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    1.678
    Kekse:
    11.579
    Erstellt: 17.05.19   #7
    Ich glaube kaum. Ein True Bypass Looper mit vier Loops und ohne Speicherplätze wäre auch nicht viel günstiger. Um mit einem Schalter unabhängige Loopkombinationen zu schalten, bräuchte es eine Alternative zum Mikrocontroller wie Mäuseklaviere für jedes Patch. Wenn ich mir den Carl Martin Octa Switch so anschaue, wird das auch mit weniger Loops kaum unter 88€ möglich sein. Und Speicherplätze beim Controller zu sparen macht den Endpreis nicht billiger.
    Mal ehrlich - ich finde, das Teil ist ein Schnäppchen!
     
  8. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    3.029
    Zustimmungen:
    1.402
    Kekse:
    4.359
    Erstellt: 17.05.19   #8
    naja, ich brauchte halt was ca. 8 Effekte und da wird es dann schon teuer, da mach ich lieber weiter Stepptanz.
    Im Moment habe ich die Sache so gelöst, dass ich die Pedale nicht der Effektkette nach, sondern dem Gebrauch nach geordnet habe, geht auch.
     
  9. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    17.09.19
    Beiträge:
    3.179
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    1.781
    Kekse:
    8.957
    Erstellt: 20.05.19   #9
    Für 8 Effekte würde dann dieser hier wohl funktionieren:

    und ist z.Z. noch im Preis reduziert.

    Nachtrag: gerade erst gesehen. Artikel ist ausverkauft.

    Dann wäre der HB noch eine Option:
    [​IMG]

    als B-Stock für 165€ zu haben.
    Ist sicher auch ne Menge Geld, aber günstiger geht es nunmal nicht. Wer nichts programmieren will und gerne Bastelt kann sich da sicher etwas selber bauen, aber ich glaube in der Summe kommt man da auch nicht günstiger.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Sam Urai

    Sam Urai Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.03
    Zuletzt hier:
    22.05.19
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    111
    Erstellt: 22.05.19   #10
    Moin ihr Lieben!

    Danke für die ganzen Erklärungen. Ich habe mir jetzt genau das Gerät zugelegt, also das Stomp Control Iso. Es funktioniert genauso wie ich es mir gewünscht habe :) Ich hätte nur noch Patchkabel mit dazu bestellen müssen, habe natürlich nicht dran gedacht, dass jetzt an jeden Effekt zwei Kabel kommen und die Wege auch etwas weiter sind ;)

    Einziger Kritikpunkt, es ist alles sehr eng beieinander, also sowohl die Buchsen als auch die Fußschalter. Man muss schon sehr genau treten können. Allerdings ist das auch logisch wenn man sich die Maße anschaut. Es ist einfach insgesamt relativ schmal.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. draikin

    draikin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.12
    Beiträge:
    779
    Ort:
    Lüdenscheid
    Zustimmungen:
    407
    Kekse:
    4.044
    Erstellt: 22.05.19   #11
    @ksx54 Daumen hoch für den HB FXL8 Pro, den habe ich eine ganze Zeit lang auf meinem Board eingesetzt. Der kann auch noch Midi und Amp-Kanäle schalten. Funktioniert sehr gut und ist aus meiner Sicht sehr einfach zu programmieren. Das machst Du ja im Zweifel nur einmal.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping