Beschallung für Jugendheim

von Buschi83, 18.09.06.

  1. Buschi83

    Buschi83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.06
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Kaldenkirchen (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    607
    Erstellt: 18.09.06   #1
    Hallo,

    im Jugendkeller unseres Pfarrheims sollen wieder regelmässig Veranstaltungen stattfinden, von Disco über kleine Konzerte, aber auch "ruhige" Jugendabende. Allerdings ist die alte Anlage mehr als hinüber, also soll etwas neues her. Ich habe leider so gut wie gar keine Ahnung davon, was gut und was weniger gut ist.

    Es wird also eine Anlage benötigt, die einen Raum von ca. 10 mal 10 Metern beschallt. Was wäre denn da nötig und was sind für Marken empfehlenswert?

    Am liebsten hätten wir: 4 Boxen mit Verstärker und einem kleinen Mischpult, bei Livegigs würde dann eh ein anderes Mischpult kommen. Also nur was, um zwischen zwei CD-Playern hin- und herzuschalten.

    Ich freu mich schon auf eure Hilfe und ein herzliches "Danke schön" schon mal im voraus.

    Buschi
     
  2. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 18.09.06   #2
    Die wichtigste Frage wäre mal die nach dem Budget. Ohne genaue Angaben über den Maximalpreis lässt leider auch nix empfehlen.
     
  3. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 18.09.06   #3
    Braucht ihr Fader beim Mischpult oder reichen auch Drehregler? Sollen wirklich nur die CD-Player angeschlossen werden oder auch mal ein Mikro?

    MfG

    Tonfreak
     
  4. Buschi83

    Buschi83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.06
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Kaldenkirchen (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    607
    Erstellt: 18.09.06   #4
    budget ... gute frage, ich soll mal raussuchen, was wir so brauchen ;-) also nicht so riesig teuer, aber auch keinen ramsch.

    am liebsten wäre mir ein fader, und eine anschlussmöglichkeit fürs micro wäre auch nicht schlecht.
     
  5. Controll

    Controll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    2.08.16
    Beiträge:
    737
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    387
    Erstellt: 18.09.06   #5
    Schön. Wer ist der Investor ? Eure Jugendarbeit ?
    Bei uns Rüsten irgendwie auch grad alle auf, scheint
    daran zu liegen, dass die jetzt bei den Pfarrern sparen.

    Also in der Nachbargemeinde, die haben im
    Pfarrkeller (Jugendclub - Teestube):

    2 Omnitronic 2x12" - 3 Wege Systeme - 2 Boxen 140,- Euro

    [​IMG]

    4 Omnitronic Subs 15" - 70,- Euro das Stück
    (Es reichen theoretisch auch schon 2)
    [​IMG]

    dazu dann noch:

    DAP Palladium Vintage P900 Endstufe für jeweils 2 Tops - 208,- Euro

    [​IMG]


    DAP Palladium Vintage P1600 Endstufe für jeweils 2 Subs - 299,- Euro

    [​IMG]

    Noch Kabel dazu und ein kleiner Yamaha Mixer und eine Behringer Aktiv Frequenzweiche und ihr seid bedient. Die Anlage macht ordentlich krach, steckt durch den Filz auch ganz gut was weg und ist eine günstige Grundlage auf die man später mal noch aufbauen kann.

    Ich sag aber mal gleich noch dazu, dass der Klang halt wirklich nur Party und CD BUM BUM reinhaut. Live reichts auch für kleinere Lobpreisabende bis zu PunkRock Konzerten, wenn nicht grad ein komplettes Drumset abgenommen wird, aber dann bitte Vorsicht mit den Mikros, denn die Omnitronics geben wunderbare Feedbacks ab. :great:
    Und der Klang wird bai starken Lautstärken auch sehr ... wie soll man sagen Punkig. :D

    So. Ich denk jetzt hab ichs mir mit meiner ehrlichen christlichen, geldsparenden Meinung genug bei den Profis unter uns verdorben, aber bleiben wir doch mal realistisch. Das reicht dicke, wenn man keinen großen Anspruch hat.

    In unserem eigenem Jugendkeller haben wir da ne kleine JBL Sub-Top Anlage, aber da darf ich ja auch entscheiden, was reinkommt - muss ja auch drüber spielen. - Durfte schließlich auch die Hälfte davon bezahlen fällt mir grad mal so auf. Aber lohnen tut sich jede Investition, die man über hat.
     
  6. Controll

    Controll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    2.08.16
    Beiträge:
    737
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    387
    Erstellt: 18.09.06   #6
  7. dj4live

    dj4live Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 18.09.06   #7
    @controll: er sagte
    :screwy:


    ich tendiere zu 4samson resound rs-15 mit ner dap 2000. billigste ordentliche möglich keit

    omnitronic isn bissel...
     
  8. Controll

    Controll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    2.08.16
    Beiträge:
    737
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    387
    Erstellt: 18.09.06   #8
    Ich weiß, dass Omnitronic bei uns PA'lern nen bescheidenen Ruf hat, aber er ist kein PA'ler und er sucht ne Partyanlage.

    Ich würd ja selber wieder heim fahren, wenn ich ein Konzert mischen soll und da stehen Omnitronic Speaker auf der Bühne. Aber man muss gerade beim Hobby und Party Bereich einfach mal klar und deutlich sagen, dass die Ware genau dafür gemacht ist und voll und ganz ihren Zweck erfüllt.

    Ich sag jetzt hier an dieser Stelle mal, dass jeder der im Partybereich was gegen Omnitronic sagt, sich das ganze erstmal anhören soll. Ich habs schon gehört. Wer kann das noch von sich behaupten ?

    Und gleich mal noch ne Frage, warum wollen hier alle den Neulingen immer gleich ne Semiprofessionelle PA andrehen ? Manchmal braucht es das gar nicht. Aber das muss Buschi83 mal entscheiden, ob er das braucht, oder nicht. Ich jedenfalls finde es gerechtfertigt an dieser Stelle mal Omnitronic anzufügen.
     
  9. Buschi83

    Buschi83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.06
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Kaldenkirchen (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    607
    Erstellt: 18.09.06   #9
    wie gesagt, von pa hab ich leider kaum erfahrung, ich bin eher im bass-bereich beheimatet.

    aber insgesamt soll es halt schon was vernünftiges sein, und wenn es nachher zu teuer ist, kann man immer noch abstriche machen. und semi-professionell muss nicht sein, gute amateur-ware wäre mir schon recht ;-)
     
  10. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 18.09.06   #10
    Ich hatte auch mal die Freude ein paar Omnitronic Lautsprecher bei einer Kellerparty anzuhören und ich fand, dass die sich grausam angehört haben. Während die Mucke lief, hat man die ganze Zeit irgendein Scheppern aus den Boxen gehört. Und da war nichts locker oder nicht festgeschraubt!!

    MfG

    Tonfreak
     
  11. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 18.09.06   #11
    Ich möchte mal ganz unabhängig vom Klang ein weiteres Argument in die Diskussion einbringen: Die Zuverlässigkeit über längere Zeit!
    Gerade bei Veranstaltungen, bei denen haupsächlich Laien an der Anlage stehen, sollte man schon auf eine einigermaßen zuverlässige Technik wert legen, denn was bringt es einem, wenn die PA schon nach wenigen Einsätzen mit der weißen Fahne winkt, weil irgendwer es unheimlich toll findet, wenn die ganzen roten Lämpchen da am Pult blinken. Wenn dann was kaputt ist, war es wieder niemand und die Gemeinde muß zahlen. Wenn sie pech hat und es keine Ersatzschwingspulen oder -chassis gibt (wovon ich bei dem billigen Zeug mal ausgehe), dann muß eben eine ganze neue Box her und sowas ist auf dauer dann natürlich billiger als einmal was einigermaßen Vernünftiges zu kaufen...:rolleyes:

    Den Vorschlag mit den beiden DAP-Amps und dem Yamaha-Mixer würde ich auch machen. Dazu noch einen Controller von Behringer (wegen den Limitern und dem Passwortschutz) und einen Satz Samson RS12 plus passenden Subs und die Anlage sollte komplett sein.
     
  12. Controll

    Controll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    2.08.16
    Beiträge:
    737
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    387
    Erstellt: 18.09.06   #12
    Da geh ich mit, wobei die ich sagen muss, dass bei unseren Nachbarn hier noch keine Omnitronic abgeraucht ist. Und gescheppert hat auch nix.
    Wenn das nur Glück war, geb ich euch recht, wenn ihr sie jedoch nur schlecht reden wollt, muss ich euch leider sagen, dass ich auch schon positive Beispiele gehört hab.

    Aber bevor ich hier noch in ein Wespennest steche schließ ich mich mal an und sag, dass die Samson RS12 durchaus auch ihr Geld wert sind, was ja auch stimmt.

    mfg, Controll.
     
  13. MetalBeast666

    MetalBeast666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 18.09.06   #13
    Da muss ich auch was dazu sagen:

    Als ich meine erste PA zusammengestellt hatte kannte ich dieses Forum leider noch nicht. Das Ergebnis: Omnitronic. Der Preis und die "Leistung" auf dem Papier haben einfach gestimmt.
    Ich wäre froh gewesen wenn ich mich vorher hier Informiert hätte und mir davon abgeraten worden wäre...

    Abgeraucht ist mir noch nichts und auch sonstige Ausfälle hatte ich noch nicht. Aber mit dem Klang und der Lautstärke kann man gar nicht zufrieden sein.
    Auserdem bekommt man auch nichts mehr dafür, wenn mans verkaufen will. (Wichtiger Punkt)
    Deswegen wird das System halt für "Sauforgien" verwendet. Da Intressiert den Klang niemanden und wenn was kapputt geht, bin ich froh :D

    Jetzt wird meine PA aber immer besser. Wenn ich gleich so angefangen hätte wäre ich schon viel weiter!


    Das nur mal so als Gedanke :D
     
  14. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 18.09.06   #14
    Ich sag mal, da liegt man zwischen 1000 und 3000 Euro. Also sag mal eine Zahl in dem Bereich, und man kann was zusammenstellen.

    Was man dazusagen sollte:
    Eine unterdimensionierte PA geht kaputt, wenn man sie zu weit aufdreht, weil man keine Ahnung hat.
    Eine überdimensionierte PA kann einem mal schnell einen Hörschaden verpassen.

    Wenn also Laien da dran hocken ohne Aufsicht, sollte man sich über eine Begrenzung Gedanken machen, die zwar nie ein 100%iger Schutz ist, aber zumindest das übelste verhindern kann.
     
  15. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 18.09.06   #15
    und wow, die omnitops haben eine max SPL von sage und schreibe 99db...

    das macht eine halbwegsvernünftige box mit nur 1W verstärkunsleistung....


    ichwürd auch vorschlagen: 2 samson rs12 tops +samson subs oder noch ne gute klasse höher: yamaha c112V mit entsprechendem sub.

    Dazu eben die passenden endstufen (hier reichen auch die DAP kisten)
     
  16. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 19.09.06   #16
    Hier will niemand niemandem etwas "andrehen". Hier geben Leute Empfehlungen, bei denen man mit ruhigem Gewissen einschlafen kann. Er will ausdrücklich keinen Ramsch (siehe Post #4) und Du empfiehlst Ramsch vom Feinsten. Solche "Tipps" sollten eigentlich in der ganz untersten Schublade drin bleiben.
    Oje, bitte beschreibe wie Du später "aufbauen" willst, wie soll das aussehen?
    Die Anlage macht ordentlich "Krach". Ok, aber für "Krach" ist sowas besser geeignet (157 dB).
     
  17. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 19.09.06   #17
    Mal abgesehen von der omnitronic Diskussion hier (kann aus eigener Erfahrung auch nur sagen, dass man besser was besseres nimmt):
    Wenn die eh nur Konserve spielen wollen, dann bitte ein DJ Mischpult.
    Steht doch extra dabei, dass bei Gigs ein anderes Mischpult dran kommt.

    Der hat einen Limiter: Numark DXM-06
    oder der hat praktischerweise USB Eingänge, man spart sich die Soundkarte im Rechner und verhindert damit auch clipping: https://www.thomann.de/de/numark_cm200_usb.htm

    Nur mal um aufs Thema zurück zu kommen...

    PS: Wieviel Geld steht denn nun zur Verfügung?
     
  18. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 20.09.06   #18
    Das frage ich mich allerdings auch. Es wird dann vermutlich so aussehen, dass die alten Boxen mit hohem Wertverlust wieder verkauft werden, wenn sie nicht voher schon kaputt gehen und dann komplett neue angeschafft werden ;)

    Zum Thema aufschwatzen: Wenn Musik-Service der einzige Laden wäre wo es Samson Lautsprecher gibt und hier im Forum die Teile einstimmig empfohlen würden, würde mich das auch etwas skeptisch machen. Da Du aber nicht hier bestellen musst und die User, die dir die Samson vorgeschlagen haben bestimmt nicht alle ein Geschäft haben in dem sie die Teile verkaufen, warum sollten sie dir dann soviele innerhalb deines Budgets gerade die und keine anderen Boxen die ähnlich viel kosten empfehlen, wenn da nicht doch qualitativ ein gewisser Unterschied zu den Omnitronics besteht?

    Damit du aber noch eine andere Empfehlung hast: Wenn ihr etwas Zeit habt und gebrauchte Ware für euch auch in Betracht käme, solltet ihr euch bei Ebay nach den älteren Yamaha Club Boxen (IV) umsehen. Je nachdem was gerade auf Ebay zu haben ist zunächst entweder 12" oder 15" Tops (112 IV oder 115 IV). Die Subs können dann ja später dazukommen, da es sehr unwahrscheinlich ist, dass alles gleichzeitig angeboten wird. Da ich die Teile schon für knapp 200€ habe weggehen sehen (im Paar) habt ihr damit das meiner Meinung nach beste Preis/Leistungsverhältnis was ihr kriegen könnt.
     
  19. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 20.09.06   #19
    Na, selbst das bräuchte dich nicht zur Skepsis veranlassen, denn keiner der Mods hier im Forum steht auf den Gehaltslisten von Musik-Service. ;)

    Zum Thema zurück....
    Ich kann nur bestätigen, das die Samsons ein außerordentlich gutes Preis- Leistungverhältnis bieten. Ich habe vor einiger Zeit sechs Stück von den kleinen 10 Zöllern hier in der Kneipe eines Jugendzentrums installiert. Dazu sind die Teile völlig ausreichend, selbst wenn es mal etwas lauter sein muß. Basswunder sollte man allerdings nicht erwarten, dazu Bedarf es dann doch der Unterstützung von Subs.
     
Die Seite wird geladen...

mapping