Besoffen kann ichs....... + barre falsch gelernt ?

von alnes, 01.06.07.

  1. alnes

    alnes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    9.08.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.07   #1
    Hey loide,

    also eigentlich bin ich in diesem Bereich des forums ja falsch, dacht ich ;-)

    Ich spiele schon seit ka. der 4-5-6 Klasse gitarre (bin jetzt 23) Nun, gelernt habe ich nur offene akkorde, die san auch kp. auch net noie dazu-zu-lernen.

    Aber, naja den Barre hab ich mir selber beigebracht, hab den ehrlich gesagt noch nie gerne gespielt, hab aba mal inner ska band gespielt als ryhtm-git. und danach war der barre natürlich im blut ;-)

    Naja, bin umgestiegen auf ne western gitarre und in ne punk combo (ja das geht ^^ ) naja und hab massive probleme mit dem barre.....

    Also erstens hab ich oft schmerzen nachem spielen, besonders daheim ! Oda auch Muskelzuckend anach etc. Außerdem "muss" ich irgendwie damit der Barre klingt total dagegen DRÜCKEN mit dem daumen..........richtig so als ob ich den hals brechen will ^^

    So, cih denke mal ich hab den Barre falsch gelernt oder ? Ich bin bald am verzweifeln und auf der gitarre spielen macht dadurch halt auch kein spass, zumindest wa sbarre akkord-lieda angeht - toifelskreis

    So, also darf ich umüben ?! weiß noch garnet wie ich das machen soll........

    So, un nun zum zweiten Part, dem eindoitig lustigerem :screwy: :D

    Nun, ich spiele in ner Punk Combo und dort gehts heiß her auch was Alk angeht (bitte jetzt keine moralapostel oda so :great: für uns gehört das halt dazu) So, am anfang der Probe isses wie daheim, aba nach n paar pilschen geht alles wie von selbst - kaum noch probleme beim spieln un macht riesen spass :eek: :screwy:

    Wie geht das ? Spiele ich dann vieleicht einfach lockerer ? Das wär für mich jetzt die einzigste erklärung ?

    Kennt das jemand ?

    Toll, jetzt darf ich barre noi lern :confused:
     
  2. alnes

    alnes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    9.08.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.07   #2
    "Bei akustikgitarren kann das noch schlimmer sein, denn da ist der Hals ja überproportional schwer. Wenn man dann nicht die Wanderklapmpfen-Methode hat (Gitarrengurt an der Kopfplatte angeknotet), sondern den vorhandenen Pin an der Zarge oder gar am Halsfuss der Gitarre benutzt, sackt einem der Kopf immer ab, wenn man löslässt."

    das is bei mir natürlich auch so :( könnte natürlich daran liegen das ich so verkrampfe.......

    // oda daran das ich die gitarre viel zu sehr waagerecht halte ?! hmmm.....
     
  3. Leader

    Leader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.506
    Ort:
    Menden (Sauerland)
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    14.865
    Erstellt: 01.06.07   #3
    Also wenn ich trinke krieg ich gar nichts mehr hin. Ok inzwischen trink ich eh nix mehr. Aber dennoch wars echt schwierig nach auch nur einem Bier nochwas hinzukriegen. Aber vielleicht gehört das zu Punk dazu, das trinken :) Oder aber du denkst nur du bist besser weil du scho leicht einen drin has
     
  4. alnes

    alnes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    9.08.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.07   #4
    hey ho

    ne wir nehm unsre proben ja auf, und so viel trink ich ja net das ich ein drink hab, okay zum ende der probe vieleicht :D naja ich mach da kein hehl raus das ich viel trinke, is nunmal so :screwy: aba manche lieder falln mir auch nurnoch mit nem gewissen pegel wieda ein :D

    aba das problem san ja eher (nüchtern)r die barres :(

    also was ich hier lese, gitarre hängt falsch, oda falsche technik etc. irgendwie sowas

    muss ich rausfinden.....
     
  5. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.547
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 01.06.07   #5
    Poste doch mal Bilder wie du den Barre greifst...
     
  6. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    1.935
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 02.06.07   #6
    @ alnes

    treibst Du Sport?

    Dann kennst Du es vielleicht, dass durch Training irgendeine Übung etc. plötzlich funktioniert und immer wieder in der gleichen "Qualität" abrufbar ist und mit der Zeit sogar immer besser wird.

    Beim Barré ist es nicht anders. Die Handmuskulatur muss erst aufgebaut werden, dazu gehört Training = Übung. Der Mensch ist so gebaut, dass seine Muskulatur sich nur durch Anstrengung/Belastung weiterentwickelt. Das merkt man am Muskelkater.

    Wenn deine Hand also schmerzt, ist es als Anfänger o.k., solange es nicht deine Sehnen sind , die Du spürst. Hier ist dein Körpergefühl gefragt, dabei kann dir keiner helfen.

    Zum Alk:
    Hmm, die Zeiten in denen Drogen jeder Art zwingend mit "Rock´n´Roll" eine meist tragische Symbiose eingingen sind längst vorbei. Heute ist man eigentlich schlauer.

    Deine Feststellung, dass Du angedröhnt besser spielst, (egal ob Einbildung, oder Tatsache) kann sehr gefährlich werden...

    Mein ganz persönliches Statement, als jemand der auch gerne mal (privat) heftig feiert:

    Besoffene Musiker sind keine, da sie ihre "Dienstleistung"/"angebliche Liebe zur Musik" durch ihre Dröhnung nicht 100% abliefern können und dadurch ihr Publikum und natürlich auch sich selbst, um die Anteile betrügen, die ohne Dröhnung besser wären.

    Ausserdem ist die Dröhnung ein sehr unzuverlässiger "Bandkollege", mit ihm kann es mal klappen, aber mit ihm wird es definitv auch mal richtig Scheisse on stage.

    Kurz: Mucke mit Dröhnung = total unprofessionell.

    Allerdings bin ich fast überzeugt, dass ich dich mit diesem Beitrag gar nicht mehr erreiche... ist aber auch nur dein Leben und mir ehrlich gesagt völlig egal, was Du damit anstellst.

    Alles Gute
    RJJC
     
  7. himmelkind18

    himmelkind18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 02.06.07   #7
    da muss ich meinem vorredner recht geben. versuch es immer wieder. vielleicht auch erst mit stufenbarré über die untersten vier saiten und arbeite dich dann langsam vor bis du den barrégriff über alle sechs saiten sauber greifen kannst. das klappt schon. nur mut :)
    mfg
    ps. neu schreibt man mit -eu-
     
  8. alnes

    alnes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    9.08.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.07   #8
    @Real-JJCale

    mal ganz böse: dann lern wenigstens lesen......

    Ich akzeptier deine Meinung un werd hier nicht zurückschlagen. Das was du gepostet hast is nicht Fakt/Gesetz/Pflicht etc. das is deine Meinung, mehr nicht. Ein Mensch in einer großen Welt ;-) Ich denke anders, fertig. Und dann das gesalbe mit der Zeit....für mich gehört nunmal zum Proben ein Bier, oda 2 oda 6 und ? Das mach ich doch net weil ich wen nacheifer oda so. Un zu dem unprofessionell, bin ich, sind wir, na und ? Amateure die Spass haben Musik zu machen, wir haben unsre Loide die uns "toll" finden un uns abfeiern, was wolln wir mehr ?

    Moralapostel ? Nein danke ;) Aba das hätten wir uns auch sparen können.........

    Und, wie schon geschrieben, ich spiele seit ca. 7 Jahre Gitarre, hatte auf der E-Gitarre keine Probleme mit Barre, erst auf der Westerngitarre.

    Tja, ich kann ja morgen mal n Foto machen, kann es sein das die Westerngitarre auch ganz andre anforderungen an die Muskel etc. stellt ? Würde ja sinn machen......

    Üben Üben Üben :great:
     
  9. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    1.935
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 02.06.07   #9
    Hmm, ganz offensichtlich kann ich lesen, sonst hätte ich nicht versuchen können dir zu helfen...:)


    Stimmt, just take it or leave it...

    Bin ich wahrlich nicht...:)


    Ist jetzt wirklich nicht böse gemeint, aber wer nach 7 Jahren immer noch keinen Barré auf einer Akustik kann, den betrachte ich (persönlich und völlig unmassgeblich) immer noch als Anfänger.

    Das ist die richtige Einstellung :great:
    stay cool :)

    LG
    RJJC
     
  10. Apfelkrautwurst

    Apfelkrautwurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    968
    Erstellt: 02.06.07   #10
    Kurzer Einwurf:
    Ich denke es liegt an der erhöhten Saitenspannung, vorrausgesetzt du hast dicke Saiten auf der Akustikgitarre, dann ist es nur verständlich das der Barree schwer fällt, ist denke ich ne Sache der Muskulatur...Übung usw.
    wenn der Barree auf der E-Gitarre keine Probleme bereitet fällt mir zumindest nur das ein.
    wäre trotzdem mal interessant zu sehen wie du den Barree greifst.
     
  11. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 02.06.07   #11
    Du spielst sicher unter alkoholeinfluss nicht besser. Es kann höchstens sein, dass es dir besser vorkommt, eben weil du was getrunken hast. Bereits geringe Mengen Alohol beeinflussen die Motorik. Das jemand da besser spielen kann, kann mir keiner erzählen.

    cu Direwolf
     
  12. BlueChaoz

    BlueChaoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 02.06.07   #12
    Scheiß doch jetz auf den Alk, wenn er meint soll er - Jedem das seine!

    Zum Barre: Hast du die Beschwerden in allen Lagen oder nur in den ersten 2? Was ist das für ne Akustikklampfe? Ich hab z.B. eine sehr Billige (meine erste) und da geht Barre fast gar nicht in den ersten 2-3 Lagen weil da der Saitenabstand zum Griffbrett zu groß ist und die Spannung zu stark - Im 5ten klappts dann.. Auf der E-Gitarre brauch ich deutlich weniger Kraft weil sie a) Dünnere Saiten hat (Akustik hat 11er und meine E-Gitarre 10er) und b) die Abstände viel kleiner sind und somit nicht so stark gedrückt werden muss!

    Teste mal, obs in anderen Lagen auch zu Beschwerden kommt!
     
  13. himmelkind18

    himmelkind18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 02.06.07   #13
    das kann gut sein. das merkt man auch sehr extrem bei klassikgitarren. da ist der saitenabstand in den ersten bünden auch sehr hoch und man müht sich echt ab mit barré. aber da gewöhnt man sich recht schnell dran wenn mans auf der e-git beherrscht. also weiterhin üben dann löppt dat schon. :)
    mfg
     
  14. alnes

    alnes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    9.08.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.07   #14
    mönsch das mit dem alk war jetzt sowieso net so ernst gemeint, auch meine ich mit "besser" nur das es mir leichter fällt zu spielen, vorallem was den barre angeht. Nicht technisch gesehn besser....... Sollte halt n spassiger einwurf wern, naja mißlungen egal :D

    So, also Ja ich habe eine billige Gitarre, eben weil ich net wusste ob das mit der Band was ernstes wird oder nicht. Ich habe die:

    HARLEY BENTON HBO500BLK

    Acoustic-Electric Roundback-Gitarre

    für 99 EUR

    https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbd500blk.htm

    Ich werde mir nächsten Monat eine neue Holen.

    EPIPHONE PR 5 CE EB

    https://www.thomann.de/de/epiphone_pr_5_ce_eb.htm

    Vieleicht erledigt sich das dann ?

    Ich habe gestern bei Bandprobe mal nen bissle drauf geachtet wie ich spiele, nud festgestellt das ich die gitarre evtl. viel zu waagerecht halte ! In vielöen liedenr spiele ich nur offene akkorde, die kann ich auch greifen wenn die gitarre fast waagerecht steht. Da meine Gitarre "normal" tief hängt, kann ich das bei Barre nicht oda nur mit großem "aufwand" :o Habe gestern also den Gitarrenhals mal beim barre spielen viel höher gehalten, ging echt schon viel bessa :p Muss ich mir halt umgewöhen....

    Un, jeep, mit F und A#/Ais ? ka. also die ersten paar bunde sind klar am schwersten zu greifen..... hm
     
  15. himmelkind18

    himmelkind18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 03.06.07   #15
    wenn du die neue gitarre genauso waagerecht hälst wie die alte dann wird sich das nicht soo schnell verbessern. scheiß doch erstmal drauf wies aussieht. die hauptsache ist zu allererst dass du bequem spielen kannst. ob die gitarre dabei hoch oder tief oder schief doer gerade hängt ist ziemlich unwichtig erstmal.
    deine hb ist ne ovation-style git. mit der ovation von nem bekannten von mir muss man auch richtig kämpfen bis man barré gescheit hinbekommt in den ersten bünden. das könnte mit der neuen klampfe etwas einfacher sein. aber verlass dich darauf nicht zu sehr. am meisten liegt es an dir selbst und deiner technik.
    mfg
     
  16. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 04.06.07   #16
    Es kann auch an der Halsform liegen. Zu dünner Hals, nur als Beispiel. Ich denk nämlich, dass du dir die Gitarren nur nach dem Aussehen kaufst. Vorher anspielen zeigt dir, ob du auch mit ihnen spielen kannst ;)
     
  17. alnes

    alnes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    9.08.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.07   #17
    ups garnet die noie antwort gesehen...

    ok du hast recht *soifz* weg mit dem falschen stolz ! spielen kommt vor gut aussehn :screwy:

    hab die gitarre jetzt maln bissle höher gemacht (jetzt grade) merk soga sofort das es echt leichter is ! aba auch einfach weil ich mir jetzt angewöhne den hals beim barre viel "höher" zu halten klappts schon bessa :p

    hm und mit dem vorher testen is sicher richtig, aba dafür extra nach ...."ziemlich weit weg" fahren...aba hm stimtm schon......
     

    Anhänge:

  18. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 13.06.07   #18
    Hi Alnes,

    ich habe dasselbe Problem, auf der E-Gitarre (mit 09er Saiten) gehen die Barrés gut, auf der Western (mit 010er) deutlich schwerer, besonders in den ersten 3 Bünden.

    Aus einem anderen Forum habe ich den Tip bekommen, das Gewicht des Arms ganz bewußt für den Zeigefingerdruck einzusetzen, also weniger zudrücken als "dranhängen". Mit Deiner neuen Haltung bist Du ja schon auf dem richtigen Weg, mir wäre es schon wieder zu "steil". Probier mal verschiedene Winkel und Höhen.

    Christian
     
  19. BlueChaoz

    BlueChaoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 13.06.07   #19

    Hey Kopf hoch, aufm Bild siehts doch gut aus ;) Man is selber immer viel zu selbstkritisch ^^ Hauptsache es klappt!
     
  20. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 13.06.07   #20
    Das liegt auch sehr an der Gitarre/Saitenstärke! Spiel mal eine mittelklassegitarre und vergleiche die Druckkraft, die du für saubere Barres brauchst..
     
Die Seite wird geladen...

mapping