Beste DiMarzio Kombination!

von guitarstar, 16.12.04.

  1. guitarstar

    guitarstar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.03
    Zuletzt hier:
    13.04.09
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 16.12.04   #1
    Hi, brauch neue Tonabnehmer und wollt mir wohl DiMarzio gönnen, hab gehört die sollen echt krass sein! Spiel ne Epi Standard Paula undn Marshall JCM 900 Top mit 4x12" Box! Welche Kombi (Bridge/Neck) könnt ihr mir empfehlen! Also, ich brauch wohl nen astreinen Cleansound und natürlich auchn richtig geiles Brett, das nicht matschig sondern "klar definiert" ausm JCM brettert! Obertöne werden auch nicht schlecht....!
     
  2. Greg666

    Greg666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    220
    Erstellt: 16.12.04   #2
    Hi!

    Meine absolute Lieblingskombination ist:

    Dimarzio ToneZone am Steg - absolut ausbalanciert,toller Clean und Distortion- Sound, nicht zu heftig im Sound, trotzdem mit viel Biss.Sehr zu empfehlen für Rock bis Heavy Metal, da in vielen Bereichen sehr gut einsetzbar.

    Dimarzio Fred am Hals - brillianter Pickup, mein absoluter Liebling, toller Paf-ähnlicher Sound mit dem nötigen Schuß Bass, sehr ausgewogen und vor allem sehr schön für fliessende Soli nutzbar.

    MfG

    Greg
     
  3. johnny-boy

    johnny-boy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    30.03.10
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    39
    Erstellt: 16.12.04   #3
    Paf Pro wär auch ne gute Wahl.
     
  4. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 16.12.04   #4
    Hi
    zum Tone Zone am Steg passt auch der Air Norton am Hals super.
    Wird so von Ibanez in ihre J_custom Modelle gebaut, und muss sagen, dass klingt einfach nur gut.

    Allerdings gibt es so viele möglichkeiten...
    Kombinationen werden ja auch vom Hersteller oft vorgeschlagen.


    Wenn du Dimarzio nur vom HörenSagen kennst, würd ich auch mal Duncans antesten, und all die anderen.

    Im allgemeinen find ich dass dimarzios schöner klingen, während duncans eher rauh. Für singende leadsounds würd ich eher dimarzio nehmen, für rockige rhytmusgitarre duncans.
    Ausnahmen bestätigen allerdings die Regel, und deren gibts auch einige.

    Um zu testen würd ich mal bei MP nachfragen, die hatten eine PU-test Gitarre. wäre wohl das einzige was sinn macht, obwohl sie in deiner Klampfe dann nochmal anders klingen werden...

    gruss
    eep
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.12.04   #5
    Humbucker from Hell am Hals, Steve's Special am Steg.

    Sauberer und transparenter gehts nimmer.

    Auch das können die beiden. Für etwas mehr Mitten und etwas mehr bassigeres Brett aber am Steg vielleicht nen Super Distortion. Der Steve nimmt ein wenig die Mitten weg und spendiert Bässe und v.a. Höhen. Allerdings gepaart mit über 400 mV Output. :-)


    Tone Zone is nicht so mein Ding. Clean zu wenig Höhen. Das Teil besteht imho v.a. aus Mitten und Bässen und muffelt etwas.

    Für nen guten Kompromiss zwischen klarem cleansound und netter Zerre: Am Hals nen PAF Pro oder nen PAF Joe und am Steg nen Fred oder, wenn etwas stärker, Super Distortion.
     
  6. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 16.12.04   #6
    obwohl ich nur dimarzio pus verwende, bin ich kein fan von ihnen in lespauls... würd mich da an deiner stelle erst nochmal informieren und mich auch wo anders (duncan, häussel) umschauen :)
     
  7. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 16.12.04   #7
    Hängt stark von der Gitarre ab. In meiner S, die eigentlich ziemlich "dünn" klingt, liefert er einen ausgewogenen Sound. Find die Höhen kommen sehr spritzig rüber.

    Eine RG mit der Kombi hab ich leider noch nicht gespielt.

    Aber gerade das zeigt ja, wie "unsinnig" es ist pus zu empfehlen, wenn man die Gitarre nicht mit den PUs gespielt hat. *asche über mein haupt*

    wie gesagt, in einer S klingt der tone zone supi, in was anderem hab ich ihn leider noch nicht gespielt.

    gruss
    eep
     
  8. DTH387

    DTH387 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.12.04   #8
    ich hab mal ne frage, will vielleicht jetzt doch andere pus in meine ibanez rg 2550 rein machen, un zwar find ich, dass der sound am hals noch etwas wärmer sein könnte, un der am steg noch was mehr zerren könnte...
    was meint ihr dazu, welche da rein sollen ....
     
  9. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 17.12.04   #9
    Krass, genau die wollte ich ausprobieren *g*
     
  10. Qudeid

    Qudeid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.04   #10
    @Dieterborsti:

    Wenn willst du damit killen? ;)
    Noch mehr Zerre? Ich finde, das ding haut so schön ganz schön rein.
    @Wärme: Versuch mal ein paar Mitten udn Bässe mehr beim Amp, das könnte auch helfen...
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 17.12.04   #11
    Für klare perlige Cleansounds (die trotzdem kräftig sind) sind die otpinmal.

    Mit dem weichen Paula-PAF-Jazz-like-Klang hats dann natürlich weniger zu tun. Obwohl man das mit dem Tonepoti auch ganz gut hinbekommt.
     
  12. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 17.12.04   #12
    Und wie hoert sich das verzerrt an?
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 17.12.04   #13
    Der Steve ist ein richtig guter Highgainer, der an den Evolution erinnert. Nur mit wetwas weniger Mitten.

    Auf Gitarren, die ohnehin schon gut drücken, kommt der am besten. Auf ner völlig mittenlosen Klampfe dagegen eher nen Evolution.

    Ich weiss z.B. nicht, ob der Steve auf einer normalen Strat so gut käme. Auf der Paula dagegen mag ich ihn.

    Der H from Hell ist am Hals auch verzerrt gut. Vielleicht Tonpoti bissel zumachen :-). Höhen hat er schon ordentlich, Bässe weniger. Aber am Hals hat man selten zuwenig Bass. Ganz besonders bei ner Paula.



    PS genereller Tip: wer zerrmässig mit seinen HBs zufrieden ist, aber clean noch bissel mehr Transparenz und Drahtigkeit rausholen will, sollte mal die Polepieces nach oben schrauben.

    Also, fiktives Beispiel: wenn PU 3 mm von der Saite weg mit flachen Pole Pieces, schraube man die Pole 2 mm raus und den PU dafür noch 2 mm tiefer.

    Der Abstand der Pole von der Saite ist dann zwar nach wie vor 3mm, aber das Megnetfeld ist anders.
     
  14. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 17.12.04   #14
    Ich für meinen Teil kann auch blos den Tonezone in Kombination mit dem Air Norton empfehlen. Der Tonezone ist wirklich flexibel und der Air Norton macht schöne warme Cleansounds und sahnige Leads.
     
  15. Qudeid

    Qudeid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.04   #15
    @Ray: Was ist denn die RG 2550 so vom Klang her? Eher mehr mitten, oder wie?

    Wie könnte man die denn da so einordnen?
    Weil, ich bräuchte am Hals (sproch lead sounds) etwas mehr sustain, aber den Gain Poti noch mehr auf drehn will ich nicht, weil es sonst Matscht, und es einfach zu viel brummt etc. Der TS hilft da schon viel, aber das wars dann auch schon...
     
Die Seite wird geladen...

mapping