"Beste" Stimme

von pegasus1678, 30.07.06.

  1. pegasus1678

    pegasus1678 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    5.05.08
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Region Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.06   #1
    Einen wunderschönen guten Morgen,

    *krächtz*
    Ist es bei euch auch so, das ihr die Beste Singstimme erst gegen mittag bzw. nachmittag oder abends entwickelt?

    Wenn ich morgens singe dann ist das eher zum weglaufen. Die Stimme ist nicht klar. Erst ab Mittag wird sie so einigermaßen singbar.

    Gibt es außer Salbei Tee noch etwas, um die Stimme zu pflegen?

    LG Jeanny
     
  2. SigurTool

    SigurTool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    10.05.11
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.018
    Erstellt: 30.07.06   #2
    ich kenn mich ja jetzt nicht so mit dem singen aus, aber ich denke nun mal, dass man am Mittag oder Abends schon ne Menge gesprochen hat, gegessen hat, getrunken hat.

    mfG SigurTool
     
  3. Homer_Jay

    Homer_Jay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.05
    Zuletzt hier:
    20.05.08
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Bexbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.06   #3
    Also, meine Stimme hört sich morgens auch irgendwie belegt an. Ich denke auch, dass das völlig normal ist. In der Regel muss ich mich dann lediglich etwas länger einsingen, damit sich quasi der Schleim, der sich nachts angesammelt hat, löst. Aber es ist schon richtig, dass die Stimme nachmittags oder abends besser klingt. Denn genausowenig, wie dein Körper morgens schon sportliche Höchstleistungen vollbringen kann, ist deine Stimme schon voll da.
    Um auf die Stimmpflege zurück zu kommen: Ich trinke eigentlich so gut wie nie Tee, eigentlich immer nur Apfelschorle oder Mineralwasser. Ich bin damit immer ganz gut gefahren. Ich achte eigentlich immer nur darauf, dass ich direkt vor dem Singen nichts esse. (Mit vollem Magen singt's sich nicht so gut ;)... Schwimmen soll man ja direkt nach dem Essen auch nicht, also muss wohl was dran sein...)

    Gruß,
    Homer
     
  4. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 30.07.06   #4
    und am besten mit ganz viel kohlensäure oder?? :D

    um zum thema zu kommen: mir geht das auch so, wenn ich aufstehe, dann hab ich immer eine tiefe brummelstimme und probleme mit der intonation. Wenn ich dann aber trotzdem ein bisschen singe (und nicht darauf achte wie schief es klingt ;) ), dann wird die stimme so ganz langsam ...
    Dasselbe hab ich auch Nachmittags/Abends. Ich muss mich also immer erst so ne halbe Stunde einsingen, damit mir meine Stimme gefällt ;-) aber in der Früh ist das Problem eben ausgeprägter :)
     
  5. Birkenschubser

    Birkenschubser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    9.10.11
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    282
    Erstellt: 30.07.06   #5
    Ich bin eine Eule.
    Ab 22 Uhr oder so brauch ich mich maximal 5 Minuten einsingen, und die Höhe klappt problemlos.
    Morgens kann ichs auch gleich lassen, teilweise singt meine Stimme nahezu auf Basstiefe, also knapp 5 Halbtöne nach unten. :screwy:
    Sonst bin ich ja Bariton mit eher lockeren Höhen.
     
  6. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 30.07.06   #6
    Morgens, vorallem wenn ich gegen meinen Willen ausm Bett geworfen werde (Handwerker klingelt plötzlich um 8Uhr), ist meine Stimme im Keller. Ich schaffs dann sogar mühelos auf ein c und dass obwohl ich normaler Weise schon beim e abquäle. Höhen kann man voll vergessen. Die Stimme hört sich auch etwas rau, kratzig und manchmal sogar trocken heiser oder vollgeschleimt an. Erst wenn ich schon gefrühstückt, getrunken und etwas gesprochen habe wirds wieder normal. Nur schade, dass ich dann das c nicht mehr hinkriege *gggg*
     
  7. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 30.07.06   #7
    Ist das nicht völlig normal und bei jedem Menschen so? Warum soll man da was gegen tun? Wer muss denn unbedingt direkt nach dem Aufstehen singen? Nach dem Frühstück und den ersten gesprochen Worten - wie Vali schon sagt - ist es doch meistens schon weider weg. Es sei denn, man hat zu lange gefeiert.

    Wer es aber ungebingt will, für den gibt es tatsächlich es eine Übung:

    Augen zu und stell Dir einen kleinen Punkt vor - weit entfernt. Diesen Punkt musst Du mit Deiner Stimme erreichen, in dem Du Dich gaaaaanz langsam von Deinem tiefsten gesungen Ton bis zum allerhöchsten "hochsingst"... Aber nicht mehrer Töne nacheinander, sondern durchgehend. Deine Mitbwohner werden Dích lieben.
     
  8. pegasus1678

    pegasus1678 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    5.05.08
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Region Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.06   #8
    Ich dachte mich lieben eh schon alle! :p
    (nase hochhält damit es besser rein regnen kann)

    *lacht* ich bin gerade erst umgezogen. Und zum Glück in eine Wohnung, deren Vermieterin froh ist, wieder jemanden um sich zu haben.

    Na mir ging es eigentlich hauptsächlich darum, ob dieses morgends auf Klang kommen nur mir so "schwer" fällt. Das ist ja auch nicht immer so und in der Regel hat mich noch niemand aufgefordert direkt nach dem aufstehen zu singen *breit grinst*

    Aber gut zu wissen, das es nicht nur mir so geht :rolleyes:

    Wenn alles gut geht dann versuche ich morgen mal ne Hörprobe von mir online zu stellen.

    Ich hoffe das es zumindest diese Woche klappt.

    LG Jeanny.
     
  9. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 31.07.06   #9
    Es ist ganz normal das man Abends besser singt. Das liegt daran das dem Koerper nach dem Aufstehen die noetige Spannung fehlt die sich im Laufe des Tages erst aubaut.
    Wenn natuerlich nun eienr meint erst Mittags aufzustehen dauert es halt dementsprechend laenger die noetige Spannung aufzubauen.

    Um kurz nach dem Aufstehen schon Gesangsleistung zu Bringen gehoert eine laengere Aufwaermphase dazu.
     
Die Seite wird geladen...

mapping