bestes Bassdrum-Mikrofon?

von Martin Hofmann, 07.12.03.

?

Welches Bassdrum-Mikro findest Du am besten?

  1. Ja, werf an den Shice

    1 Stimme(n)
    50,0%
  2. Nööö, will ich nicht

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. IRC , was das??

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. fuck damn u sucker!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. damn suck u fucker!!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. dafür

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. dagegen

    1 Stimme(n)
    50,0%
  8. Ja, sehr viel!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. Ja!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. Kaum!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  11. Nein!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  12. Emagic

    0 Stimme(n)
    0,0%
  13. Steinberg

    0 Stimme(n)
    0,0%
  14. Reason

    0 Stimme(n)
    0,0%
  15. Sonar

    0 Stimme(n)
    0,0%
  16. Digidesign

    0 Stimme(n)
    0,0%
  17. andere

    0 Stimme(n)
    0,0%
  18. Die mit einem 15ner

    0 Stimme(n)
    0,0%
  19. Die mit zwei 10nern

    0 Stimme(n)
    0,0%
  20. Die bit vier 10nern

    0 Stimme(n)
    0,0%
  21. Ja

    0 Stimme(n)
    0,0%
  22. Nein

    0 Stimme(n)
    0,0%
  23. AKG D-112

    0 Stimme(n)
    0,0%
  24. Audio Technica AE-2500

    0 Stimme(n)
    0,0%
  25. Beyerdynamic OPUS 65

    0 Stimme(n)
    0,0%
  26. Beyerdynamic OPUS 99

    0 Stimme(n)
    0,0%
  27. Sennheiser E-602

    0 Stimme(n)
    0,0%
  28. Shure Beta 52

    0 Stimme(n)
    0,0%
  29. anderes Mikrofon

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 07.12.03   #1
    Zu diesem Thema gibt es eine Menge Streit. Sicherlich kann eine Umfrage diesen Streit nicht beenden - es interessiert mich aber doch, wie Ihr abstimmt

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mikrofone/AKG_D112.htm

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mikrofone/Audio_Technica_AE2500_Mikrofon.htm

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mikrofone/Beyerdynamic_Opus_65_Bassdrum_Mikrofon.htm

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mikrofone/Beyerdynamic_Opus_99.htm

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mikrofone/Sennheiser_E602_Mikrofon.htm

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mikrofone/Shure_Beta_52.htm

    vielleicht schreibt Ihr auch mal, mit welchen Einstellungen Ihr Euren Bassdrumsound erreicht
     
  2. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 17.12.03   #2
    Ich hab bisher mit nur mit dem D112 und dem E602 gespielt, deswegen geb ich keine Stimme ab. Das D112 war das "problemlosere" Mikro, rein in die BD und (fast) fertig. Wenig Bewegung an den Klangregleren, eher um das ganze dem Raum etwas anzupassen. Für nen modernen Rocksound ideal. Allerdings hab ich das Mikro jetzt in 4 verschiedenen BDs drin gehabt (Pearl SLX, Sonor Sonic, Pearl BLX und Premier Genista) und die haben fast alle gleich geklungen. Durch den Frequenzgang des Mikros werden werden anscheinden die Klangunterschiede etwas glattgebügelt....

    Das 602 war nur in der Genista Bass, den Klang fand ich dichter am Akustiksound. Hier wurde allerdings mehr am Mischpult geschraubt, fragt mich aber nicht was genau.

    Grüße

    Bob
     
  3. drummah

    drummah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.03
    Zuletzt hier:
    1.02.07
    Beiträge:
    150
    Ort:
    daheim bei papa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.03   #3
    da wir schon mal beim thema mikrofone sind:
    ich will mein set komplett mit mikros abnehmen aber ich weiß nicht welche gut geeignet sind. könnt ihr mir welche empfehlen???
    ich brauche 1*bd 3*tt 1*sd und 3-4 overheads(für becken und hihat).
    insgesammt sollte der preis bei ca. 1000-1200€ liegen.
    danke
     
  4. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 17.12.03   #4
    Also ich finde die Umfrage (hier) rel. sinnlos, da nur weniger mit mehr als 2 verschiedene Miks "gearbeitet" haben. Wenn dann müste jeder einen direkten Vergleichstest gemacht haben.

    Viele werden für das Mik stimmen dass sie haben, weil es ja funktioniert (und das tun viele...). Aber wer weiß ob ein anderes nicht besser wäre?

    Rein von den Fakten würde ich das AE 2500 nehmen. Oder Audix D6. Aber ich kann nicht abstimmen, hatte noch keins von beiden in den Fingern.
     
  5. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 17.12.03   #5
    Da war ein sehr guter Beitrag dazu imSoundcheck Magazin 10/2003
    steht aber leider nicht online zur verfügung.
     
  6. downwards

    downwards Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    14.07.06
    Beiträge:
    251
    Ort:
    nahe Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 17.12.03   #6
    hi @ll


    mit den oben genannten mik's hab ich zwar keine erfahrung aber mit den der unteren preisklasse.
    einmal das collins dms-6(set) und zwei audio technics brandX Xm3.
    Und man glaubt es kaum aber wenn der richtige mann an den reglern sitzt
    kann man da schon einiges rausholen.
    Für live sind die auch recht gut!!!

    :arrow: ich war für meine bedürfnisse immer zufrieden. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping