PA für den Proberaum

von xfomx, 28.07.05.

  1. xfomx

    xfomx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    10.09.11
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Duisburg (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.05   #1
    Hallo!

    Habe mir schon viele Threads zu dem Thema durchgelesen und wollte nun mal euren Rat haben!
    Wär ich eher auf dieses Forum gestoßen, wäre mir wahrscheinlich ein großer Fehler erspart geblieben!
    Eines dieser tollen Thomann-Pa-Sets!
    An alle noch unwissenden: LASST DIE FINGER DAVON!

    So nun zu meinem Problem:
    Da ich momentan noch "stolzer" Besitzer eines solchen Thomann-Sets bin, aber dies so schnell wie möglich ins Jenseits schicken möchte brauche ich nun ein neues Set.

    Bevor ich die Sachen poste die ich mir so vorgestellt habe, erstmal zu meiner Band.

    Ich singe in einer 5 köpfigen Band mit meinem Drummer zusammen, sprich 2 Stimmen werden abgenommen.
    Unsere beiden Gitarristen spielen einen Peavey Bandit 112 (80W),
    und einen Hughes&Kettner Warp7 (100W) [beides Combos]
    Unser Bassist spielt ein Tracey Elliot Topteil mit 200W und eine Hartke Box mit einem 15" Tieftöner.
    Unser Proberaum ist relativ groß, so in etwa 40m².

    Da ich noch Schüler bin, steht mir jetzt nicht ein allzu großese Budget zu, aber zur Not gibt es ja noch eBay um alte Sachen loszuwerden :p

    Nun zu meinen Vorschlägen:

    Endstufe:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Endstufen/DAP_Audio_Palladium_P1200.htm
    Mischpult:
    http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Mischpulte/analog/Behringer_Eurorack_UB1622_FX_Pro.htm
    oder das:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Yamaha_MG124.htm

    Und bei den Boxen dachte ich mir folgendes:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/Samson_Resound_RS12_PA_Speaker.htm

    Falls ihr bessere Vorschläge habt, wäre ich sehr dankbar!
    Allerdings ist mein Budget-Limit schon bei ca. 800€ erreicht, so das dies die Hilfe eurerseits, so denke ich, erschweren könnte!
    Vom Sound erwarte ich jetzt nicht allzuviel, er sollte "ok", bzw "akzeptabel" sein!
    Das Hauptziel liegt im Moment darin, dass sowohl ich mich, als auch meine Band Kollegen mich hören können!
    Und da ich wegen des Thomann Sets weder Lautstärke noch jegliche Qualität gewohnt bin, müsste diese Zusammenstellung doch eine Steigerung sein, oder irre ich mich da?
    Hoffe auf baldige Antworten, und Dank im Vorraus!
     
  2. Mad Mike

    Mad Mike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.16
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Dierdorf, Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.05   #2
    Hi,

    bin jetzt auch nicht der PA-Spezialist, aber bei 800 € Budget würde ich rein vom Bauchgefühl her dazu raten bei Ebay o.ä. nach was gebrauchtem Ausschau zu halten.
    Sicher weiß ich allerdings dass das Behringer Eurorack ein gutes Mischpult für kleines Geld ist. Das hatten wir früher auch.
    Geh mal in ein Musikgeschäft und lass dich beraten - Das kotet nix und du lernst was :great:
     
  3. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 28.07.05   #3
    Da wäre ich aber äußerst vorsichtig :D

    @ xfomx: Mit deiner Zusammenstellung machst du bei dem dir zur Verfügung stehenden Budget keinen Fehler. Es ist auf jeden Fall eine deutliche Steigerung zu den Thomann PA (?) -Sets.

    Du hast gesehen, das der eine Mixer Effekte integriert hat und der andere nicht ?
     
  4. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 28.07.05   #4
    das kann ich nur unterstreichen, imho das Beste, was es für das Geld gibt!
     
  5. xfomx

    xfomx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    10.09.11
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Duisburg (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.05   #5
    Dass das eine Effekte hat, und das andere nicht, ist mir gar nicht aufgefallen.
    Welches Mischpult würdet ihr mir denn davon empfehlen?
     
  6. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 28.07.05   #6
    Dann lieber Yamaha MG mit Halleffekt, macht sich später noch besser beim Wiederverkauf. Auch besser verarbeitet.

    Sonst noch mal gucken nach www.allen-heath.com > PA 20

    [​IMG]
     
  7. Patte

    Patte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.06
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.05   #7
    Hallo xfomx!
    Wir benutzen im Probenraum einen Kleinmixer aus der Behringer Serie. Die Soundqualität ist vom Preis-Leistungsverhältnis her absolut in Ordnung. Allerdings hatten wir nach 2 jahren einen Schaden am Netzteil. (Reparaturkosten: Hälfte des Neupreises). Ich denke, dass kann einem in dieser unteren Preisklasse schnell passieren, wahrscheinlich egal ob Behringer, Yamaha, Phonic etc. Man darf da nicht zuviel erwarten, was die Langlebigkeit angeht.
    Allerdings würde ich mir kein teures Pult für den Probenraum zulegen, in dem wie in unserem Fall zum Teil kräftig geraucht und beim Proben auch mal das eine oder andere Kaltgetränk verzehrt wird...


    Eine andere Möglichkeit wäre z.B. eine günstige Aktiv-PA, s. Link:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=96629&item=7336787662&rd=1&ssPageName=WDVW
    plus Mischpult.

    Diese Variante haben wir letztlich gewählt. (Nicht dieses Modell, aber das Prinzip aus Aktiv-PA und Mixer.) Macht sich, was Auf- und Abbau und Transport bei kleineren Gigs angeht, sehr praktisch. Nimmt sich aber insgesamt preislich nicht besonders viel.

    Gruß, Patte.
     
  8. --destroyer--

    --destroyer-- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    432
    Ort:
    Frankfurt>Hanau>Horbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 28.07.05   #8
    wie wers denn mit einem powermischer
    wir haben uns vor kurzem den HIER gekauft
    sind eigentlich völligst zufrieden
     
  9. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 28.07.05   #9
    ich würd das Yamaha-Pult nehmen. Halleffekt bei gesang ist meist unumgänglich

    Powqermixer: haben wir auch einen, nie wieder :D ich hab jetzt absolut ne abneigung gegen diese unflexiblen dinger.... :mad:

    das allen-heath PA20 versteh ich nicht. hat angeblich 2AUX + 2FX. also die FX sind zusammen gelegt ( :screwy: ) und ich hab nur einen aux-out gefunden :screwy:
    außerdem ist es weit über dem preisniveau..selbst gebraucht.

    ich denke, was du rausgesucht hast ist ne deutliche verbesserung. zumindest kann man es PA nennen :great:
     
  10. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 29.07.05   #10
    In diesem Fall rate ich mal zu dem Behringer, nicht nur wegen den Effekten, sondern auch weil es eine semiparametrische Mittenreglung in den EQ's hat.
     
  11. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 29.07.05   #11
    @ Niehitwo: Das Allen & Heath hat 2 Aux Pre (Foldback FB 1 & FB 2) sowie 4 x parametr. EQ für die Monitore

    FX 1 & FX 2 (1 x davon interner FX) & 1 x FX extern post Fade

    Parametr. Mids pro Mono-Channel

    Na ja, der parametr. Mid bei Ohringer ist recht wirkungslos
     
  12. fuz

    fuz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.05
    Zuletzt hier:
    10.02.08
    Beiträge:
    30
    Ort:
    77833 Ottersweier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 31.07.05   #12
  13. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 31.07.05   #13
    @ fuz: Na, ist ja toll, passt aber wohl nicht hier zum Thema, denn der Threadersteller hat ein Budget vorgegeben, zu dem es von KMT nichts gibt.
     
  14. xfomx

    xfomx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    10.09.11
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Duisburg (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.05   #14
  15. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 31.07.05   #15
    Qualitativ auf jeden Fall.
    Nichts,,denn über kurz oder lang wirst Du feststellen,daß Du dich mit diesem System in einer Sackgasse befindest.
    Für den Alleinunterhalter o.k,aber nicht für eine Band.
     
  16. xfomx

    xfomx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    10.09.11
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Duisburg (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.05   #16
    Gut, würde es sich denn lohnen, erstmal eine Yamaha Club Series 12" Box zu kaufen und später eine weitere, und haben wir dann wieder das Lautstärke Problem?
    Und was ich noch wissen wollte, ob die Samson Boxen wirklich nicht mit den Yamahas konkurieren können, bzw wo der große qualitative Unterschied besteht.
    Ist also von den Samson Boxen abzuraten, bzw. reichen diese für die nahe Zukunft nicht aus? Ich frage dies, weil ich wirklich in einem Zwiespalt stehe, zwischen einer Yamaha Box, und den 2 Samson Boxen, und weil zwichen der Anschaffung einer 2ten Yamaha Box durchaus ein größerer Zeitraum versteichen kann.
     
  17. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 01.08.05   #17
    auch wenn ich jetzt wahrscheinlich geschlagen werde: ich persönlich finde den Unterschied zwischen den Yamaha und den Samson wirklich nur minimal. Ich würde die Samson nehmen und in ein par Jahren, wenn richtig gespart wurde, high-end Boxen kaufen. Teste sie doch mal gegeneinander, wenn Du die Möglichkeit hast.
    Das ist aber meine Meinung, und die ist ja bekanntlich subjektiv!
     
  18. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 01.08.05   #18
    Lautstärkemäßig nehmen die sich nichts.
    Gehäuse,Frequenzweiche,Chassis.
    Yamaha oder Samson ,das ist eine Frage des Anspruchs,die nur Du selber Dir beantworten kannst.
    Eine Investition in die Zukunft ist die Yamaha,wenn Du aber einfach nur zwei günstige Boxen suchst für die nächsten 2-3 Jahre dann reicht auch die Samson.
     
Die Seite wird geladen...

mapping