beta58 vs sm86

von Selgald, 19.06.05.

  1. Selgald

    Selgald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.08
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.05   #1
    hi,
    (ja ich weiß man muss es ausprobieren, aber ich will trozdem erfahrungeberichte einsammeln^^)
    beta58 is ja schon recht gut, aber da ich eine realtiv leise singstimme hab, wäre das sm86 ja recht gut angebracht als kondensator mikro, nur da es ja ein kondensator mikro is würden, wenn man fehler macht, würde man das ja auch viel stärker höhren oder nicht?
     
  2. vintage

    vintage Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    22.07.05
    Beiträge:
    216
    Ort:
    80er
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 19.06.05   #2
    erwarte nicht von einem mikro dass es deine fehler ausbessert:)
    für leise stimme sind kondensatoren immer besser, gerade das 58 find ich nämlich ist sehr für laute stimmen ausgelegt
     
  3. Selgald

    Selgald Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.08
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.05   #3
    ich hab nicht gesagt das es meine fehler ausbessert, sonder bei kondensatoren mikros die ja halt viel "sensibler" sind, würden fehler die man macht, ja viel stärker vom zuhöhrer gehört so mein ich das.
     
  4. vintage

    vintage Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    22.07.05
    Beiträge:
    216
    Ort:
    80er
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 19.06.05   #4
    die fehler hört man doch immer :confused:
    ein shure bildet deswegen genauso die frequenzen die reinkommen ab. dazu muss es nicht sensibel sein. sensibel heißt doch nicht dass es mehr frequenzstufen oder so gibt:)
     
  5. Selgald

    Selgald Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.08
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.05   #5
    ja aber dynamische oder kondesator mikro ist nunmal ein unterscheid und beim kondensator mikro is das halt so ich sag ma, mit der lautstärke potenzieren sich auch die rausgehörten fehler diem an macht ^^
     
  6. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 27.06.05   #6
    Hallo Selgald,

    es kommt auf die Fehler an.

    Wenn Du leise "Störgeräusche" wie atmen, "schmatzen" und ähnliches meinst, dann werden diese leisen Störsignale wirklich von einem Kondensatomikrofon stärker abgenommen.

    Wenn Du GEsangsfehler meinst - also wenn Du richtig falsch singst - dann ist es egal welches Mikro Du hast ... dann ist es immer falsch.

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping