Beurteilung Klangdifferenz bei Umbau V30 aus Harley Benton 2x12 in Palmer 2x12

  • Ersteller GuitarDom
  • Erstellt am
GuitarDom

GuitarDom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
16.01.07
Beiträge
871
Kekse
2.072
Moin,

Ich habe gerade die V30 aus einer Harley Benton Box in eine Palmer Box gebaut und dabei sind mir einige Erkenntnisse und Fragen in den Sinn gekommen.
Im Vergleich klingt die Palmer mit den aller gleichen Speakern besser als die HB, obwohl sie baulich eigentlich im Nachteil ist:
Die Palmer ist aus MDF und kleiner, die HB ist aus Sperrholz und entsprechend größer, hat außerdem noch Dämmung. Die Wandstärke ist bei beiden gleich.
Wie kann das sein?

Hier ein paar Bilder:
Palmer innen
IMG_20190613_191246.jpg

HB innen
IMG_20190613_192855.jpg

Gruß Dome
PS: nein ich bin nicht Markenblind ;)
 
SADIC

SADIC

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
17.12.06
Beiträge
969
Kekse
4.694
Ort
Eching
Die Frage ist: Was heißt für dich "besser"? Mehr/weniger Bass, Definition, kreischende Höhen, ...? Und mit welchem Verstärker?

Das ein anderes Volumen der Box anders klingt ist klar. Ein kleineres Gehäuse kann die Bässe etwas einschränken was an sehr bass-starken Verstärkern durchaus positiv sein kann, so als Beispiel.
 
GuitarDom

GuitarDom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
16.01.07
Beiträge
871
Kekse
2.072
Verstärker ist ein Randall RH 100 G2.

Ich finde die Palmer klingt differenzierter, nicht so mulmig und kreischte auch nicht so in den Hochmitten und Höhen, obwohl sie gleichzeitig straffer ist.

Gruß Dome
 
mix4munich

mix4munich

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.764
Kekse
35.761
Ort
Oberroth
Klopfe mal an die Boxen dran, an die Seiten und oben - bei der Box, die bei gleichstarkem Klopfen ein lauteres Klopfgeräusch von sich gibt, resoniert das Gehäuse wohl mehr mit als bei der anderen. Und das kann wohl für mehr Fülle, aber auch für Unklarheit und Gewummer sorgen.
 
RayBeeger

RayBeeger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.21
Registriert
12.11.17
Beiträge
1.066
Kekse
2.590
Scheißegal!!!!!

Wenn Du Dich für ein System entschieden hast, offen oder geschlossen/1x12" oder 2x12" oder 4x12", dann kommt es auf die gewählten Lautsprecher an. Der Rest ist marginal.

Da muss man keine Raketenwissenschaft draus machen.

Wenn dann noch etwas rappelt oder mitschwingt, kann man das beseitigen.

Am besten einfach machen!
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Vergessen:

Hättest Du die erste Box behalten, wäre Dir das nicht aufgefallen...

Hast Du die Schrauben für die Lautsprecher mit dem gleichen Drehmoment angezogen, wie bei der alten Box?
Welche Toleranzen bestehen real bei den Konstruktionen (Ausschnitt Lautsprecher, identische Dichtung verbaut?
Wie unterscheidet sich Wandstärke des Materials?

Du siehst, man kann da viel hineininterpretieren.
 
GuitarDom

GuitarDom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
16.01.07
Beiträge
871
Kekse
2.072
Also so viel verstehe ich von Boxen und Lautsprechern noch, dass es nicht egal ist welches Volumen eine Box hat...

Ich finde es einfach erstaunlich, dass es da so einen Unterschied gibt.

@mix4munich:
Die HB resoniert mehr, wenn man dagegen klopft.


Gruß Dome
 
no regrets

no regrets

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
24.06.17
Beiträge
714
Kekse
1.033
Scheißegal!!!!!

Wenn Du Dich für ein System entschieden hast, offen oder geschlossen/1x12" oder 2x12" oder 4x12", dann kommt es auf die gewählten Lautsprecher an. Der Rest ist marginal.

Da muss man keine Raketenwissenschaft draus machen.

Wenn dann noch etwas rappelt oder mitschwingt, kann man das beseitigen.

Am besten einfach machen!
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Vergessen:

Hättest Du die erste Box behalten, wäre Dir das nicht aufgefallen...

Hast Du die Schrauben für die Lautsprecher mit dem gleichen Drehmoment angezogen, wie bei der alten Box?
Welche Toleranzen bestehen real bei den Konstruktionen (Ausschnitt Lautsprecher, identische Dichtung verbaut?
Wie unterscheidet sich Wandstärke des Materials?

Du siehst, man kann da viel hineininterpretieren.

Marginal? Ähmm .. ist klar!
Kannst dir statt einer offenen 2x12 Box ja mal 2 Speaker in ein Kallax Regal von Ikea reinzimmern .. hat sicherlich den selben Sound und musst ja nur ein Frontbrett mit Speakeraussparungen anspaxen .. enjoy! *hust*
 
RayBeeger

RayBeeger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.21
Registriert
12.11.17
Beiträge
1.066
Kekse
2.590
Jungs, gaaanz ruhig!

Es sollte schon eine typische Box für einen Gitarrenverstärker sein.

Aber bitte, Palmer vs. Harley Benton, d.h. preiswert gegen preiswert.
Wir reden nicht von Wabenkarton oder Regalkonstruktionen.

Hier noch einmal was aus dem LEBEN.

Schon oft erwähnt von mir, ich spiele einen Mesa Boogie Lonestar Classic.
Ursprünglich ein Combo 2x12" mit C90 Speakern in halboffener Ausführung.
Das Ding ist sau schwer, deshalb wollte ich ein Head und eine Box. Meine Befürchtungen waren genau die, dass es nicht mehr so klingen würde, wie mit der größeren Abstrahlfläche und einer viel kleineren und leichteren Box, mit einem 12" C90. Ich habe also ein passendes Headshell und eine wirklich kleine, leichte und halboffene Box aus Birkensperrholz bestellt. Das Ergebnis war positiv ernüchternd! Ein Hinweis noch. Ich fahre den Amp immer im 100 Watt Mode, klingele den Lautsprecher auch immer ordentlich an.

Es klingt nicht ganz so räumlich, wie die 2x12er. Ansonsten gibt es für mich keine klanglichen Änderungen, weder mit zurückgedrehtem Master oder relativ laut. Wobei laut dann sowieso etwas größer klingt.

Im Gegensatz zur massiven Bauweise des Mesa Combogehäuses ist die jetzt federleichte Box, unter Proben- oder Bühnenbedingungen, vielleicht nicht ganz gleichwertig, jedoch klanglich wirklich nicht sehr weit weg, was meint, es handelt sich um keine eklatanten Einschränkungen o.ä., wenn ich die kleine Box verwende.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Bei geschlossenen Cabs ist der Einfluss der Konstruktion wahrscheinlich relevanter, aber es geht auch sehr klein, wenn man z.B. die Cabs von Blueguitar betrachtet.
 
mix4munich

mix4munich

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.764
Kekse
35.761
Ort
Oberroth
...
@mix4munich:
Die HB resoniert mehr, wenn man dagegen klopft.


Gruß Dome

Und dieses Mitresonieren kann es sein, das Dir den volleren, aber auch undeutlicheren Sound beschert. Unterschiedliches Holz, unterschiedliche Größe - das kann schon hörbare Auswirkungen haben.

Auch, ob die Lautsprecher von vorne oder von hinten an die Frontplatte der Box montiert sind, macht einen Unterschied (aber wenn ich mich recht erinnere, ist das eher in den Höhen bemerkbar - kann das jemand bestätigen oder korrigieren?)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
B

backnetmaster

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.19
Registriert
21.07.07
Beiträge
987
Kekse
1.308
Ort
München
Ist ja auch ein Unterschied ob man z. B. progressive Metal typischen Druck bei Palm mutes erwartet oder einen Lonestar Classic im Crunch Bereich bewegt.
Dort mag der Wechsel von 2x12 auf 1x12 kaum Einfluss gehabt haben.
Ich denke man kann das nicht verallgemeinern, der Einfluss von Boxen, etc ist stark von der Musikrichtung abhängig.
 
RayBeeger

RayBeeger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.21
Registriert
12.11.17
Beiträge
1.066
Kekse
2.590
Und bei Hardrock, Metal oder allgemein Highgain würde man sich auch eher für eine geschlossene Box entscheiden. Da kommt vorn alles heraus, ist gerichteter und hat dafür auch mehr Punch.

Deshalb habe ich den Amp ja erwähnt, damit man das auch einordnen kann.
 
Bass_Zicke

Bass_Zicke

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
12.01.08
Beiträge
6.491
Kekse
39.182
Ort
Limburg an der lahn
Und dieses Mitresonieren kann es sein, das Dir den volleren, aber auch undeutlicheren Sound beschert. Unterschiedliches Holz, unterschiedliche Größe - das kann schon hörbare Auswirkungen haben.

Auch, ob die Lautsprecher von vorne oder von hinten an die Frontplatte der Box montiert sind, macht einen Unterschied (aber wenn ich mich recht erinnere, ist das eher in den Höhen bemerkbar - kann das jemand bestätigen oder korrigieren?)

..... zumindest hat die maschendichte der bespannung , klar einfluss auf die höhenwiedergabe . ... ist halt ein unterschied , ob da 8 den oder 100 den vor den pappen ist .
 
bluesfreak

bluesfreak

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.399
Kekse
53.674
Ort
Burglengenfeld
Sind die Lautsprecher auch identisch verschaltet? Seriell vs Parallel macht einen deutlich bemerkbaren Unterschied, nicht nur von den LS her sondern auch wie der Amp sich verhält weil u.a. Die Dämpfung anders ist...
 
GuitarDom

GuitarDom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
16.01.07
Beiträge
871
Kekse
2.072
Und dieses Mitresonieren kann es sein, das Dir den volleren, aber auch undeutlicheren Sound beschert. Unterschiedliches Holz, unterschiedliche Größe - das kann schon hörbare Auswirkungen haben.

Auch, ob die Lautsprecher von vorne oder von hinten an die Frontplatte der Box montiert sind, macht einen Unterschied (aber wenn ich mich recht erinnere, ist das eher in den Höhen bemerkbar - kann das jemand bestätigen oder korrigieren?)
Sind beide von vorne montiert.

Sind die Lautsprecher auch identisch verschaltet? Seriell vs Parallel macht einen deutlich bemerkbaren Unterschied, nicht nur von den LS her sondern auch wie der Amp sich verhält weil u.a. Die Dämpfung anders ist...

Müssten beide gleich sein.

Vielen Dank für eure Antworten.
Für mich passt es so. Man kann es einfach nicht verallgemeinern und es hängen extrem viele Faktoren mit in der Soundgestaltung mit drinnen.


Gruß Dome
 
MrKnister

MrKnister

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
18.02.12
Beiträge
3.626
Kekse
8.916
Ort
Göttingen
Auch wenn das Thema schon mehr oder weniger durch ist, bietet es doch scheinbar viele Ansätze zum Diskutieren.

Meine Erfahrungen waren (neben diversen Vergleichen wie u.a. offen vs geschlossen, 2x12 vs 4x12 etc.) speziell in Bezug auf Palmer wie folgt:

Die 1x12 klang viel druckvoller als eine Tube Town Studio Custom Pro. Die TT viel ausgewogener als die kleine DV Mark. Ich habe damals die Palmer verkauft, weil sie zu sehr wummerte in der Mietwohnung. Getestet wurde aber auch im Proberaum.

In Bezug auf Harley benton 212 kann ich durchaus was positives berichten. Mir hat sie mit v30 und Greenback mit nem Jcm2000 sehr viel Spaß gemacht und auch der dual rectifier mit Evm12l und CL80 rockte sehr fett in der Harley Benton. Dagegen waren meine zwei Tube Town (oben genannte plus eine größere Custom) leider machtlos und auch die 4x12 Framus Dragon war nicht besser als die HB für meinen Geschmack. Aber die größere Custom TT (nicht Studio PRO) war mit einem Greenback auch sehr druckvoll, muss ich sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben