Beyerdynamic DT 770 dünn und kraftlos?

von Petri, 16.04.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Petri

    Petri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    705
    Kekse:
    3.049
    Erstellt: 16.04.16   #1
    Hallo,

    ich habe mir vor Monaten Beyerdynamic DT 770 (80 Ohm) angeschaft. Zu Musik hören fand ich die Kopfhörer ziemlich gut.

    Nun habe ich sie wieder rausgeholt und an den EVH 5150 Combo angeschloßen und der Sound war total kraftlos und fast ohne Bass.
    Hab mir nichts dabei gedacht, da es nur SpeakerSim ist und ich habe gelessen, da sind gewisse Soundunterschiede auch normal. Allerdings habe ich da keine Erfahrung und ja, ist der Sound dann über Kopfhörerausgang wirklich so schlecht?

    Ich hab es nun auch über Revalver und Bias FX ausprobiert und es klingt über Focusrite Saffire 6 genauso bescheiden. Also überhaupt keine Vergleich zu Monitoren.

    Was mich aber jetzt total verunsichert ist, dass die Musuk über die Kopfhörer total gut klingt und Bass und die Mitten sind da. Alles super.

    Was ist da los? Habe ich zu hohe Ansprüche, dass der Kopfhörer Sound annährend so gut klingt wie meine Monitore oder ist der Kopfhörer kaputt?
    Einen Referenzkopfhörer habe ich leider nicht.
     
  2. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    3.993
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    3.960
    Kekse:
    53.724
    Erstellt: 16.04.16   #2
    Ich kenne den Amp nicht, frage mich aber, ob der Vstkr für Kopfhörerwiedergabe ausgelegt ist.
    Bei meinem POD HD500X kann ich einstellen, ob der Klang Direct/Studio ist (und das Gerät ist ja extra für Kopfhörerbenutzung konfiguriert), d. h. volles Frequenzband, oder Preamp sowie auch Poweramp usw. Und letztere sind auch "dünn". Vielleicht "mutt datt so", dass beim realen Amp nicht der volle Klang abgebildet wird.
     
  3. Petri

    Petri Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    705
    Kekse:
    3.049
    Erstellt: 16.04.16   #3
    Es ist ein extra Kopfhörer Ausgang. Es wird auch den Combo Lautsprecher automatisch stumm geschaltet, wenn dort Kopfhörer stecken.
     
  4. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    3.993
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    3.960
    Kekse:
    53.724
    Erstellt: 16.04.16   #4
    Wenn ein extra Kopfhörerausgang dran ist, hätte ich die Erwartung, dass die Klangdarstellung voll ist, d. h. auch die ganze Frequenzbearbeitung wirkt.
     
  5. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 16.04.16   #5
    Oft stimmt die Anpassung, Impedanz des KH-Ausgangs nicht zum KH, sodaß ein externer KH-Verstärker notwendig wird, aber keinen Angst die sind nicht so teuer...

    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Petri

    Petri Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    705
    Kekse:
    3.049
    Erstellt: 17.04.16   #6
    Das man einen externen KH Verstärker eventuell benötigt, wenn man KH an Combo anschließt kann ich schon nachvollziehen.

    Warum ist der Sound so bescheiden, wenn ich über an meinem PC angeschloßenem Focusrite spielen möchte, das verstehe ich nicht?
     
  7. gesch

    gesch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.15
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    1.253
    Erstellt: 18.04.16   #7
    Hi,

    das liegt am Kopfhörer. Der DT770 ist ein Kopfhörer für's Studio zum Abmischen etc. Er hat 250 Ohm und ist deshalb an bestimmten Geräten (Soundkarten, Mobilgeräte etc.) etwas leise.
    Je höher die Zahl ist, umso mehr Widerstand hat der Kopfhörer und umso mehr Strom wird gebraucht um die Membran zum Schwingung zu bringen. Der Vorteil eines 250Ohm Kopfhörers ist, das mehr Details, mehr Feinheiten und eine gute Dynamik abgebildet - 250 Ohm ist also eher was für den professionellen Tonstudiobereich.

    Gruß


    PS: lese gerade, das Du die 80 Ohm Ausführung besitzt - trotzdem gilt meine oben geschriebene Aussage (macht sich nur nich so drastisch wie bei 250 Ohm bemerkbar).
    Soundkarten und Mobilgeräte bekommen schon Probleme bei einer Ohmzahl höher als 64 Ohm.
     
  8. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    3.993
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    3.960
    Kekse:
    53.724
    Erstellt: 18.04.16   #8
    Das kann ich nicht bestätigen (Testgerät Beyerdynamic DT-1770 Pro), der war am akkubetriebenen Smartphone genauso dynamisch und voluminös in den Frequenzen (Lautstärke 3) wie an einer HiFi-Anlage.
    Ich tippe eher auf den Ausgang des Verstärkers.
     
  9. Petri

    Petri Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    705
    Kekse:
    3.049
    Erstellt: 18.04.16   #9
    Es ist auch nicht wirklich leise. Aber so kommisch flach und basslos.

    Ich hab mir gestern ein Billig Teil von Thomann bestellt. Es hat 64 Ohm. Dann hab ich die Referenz.
     
  10. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    1.942
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    582
    Kekse:
    3.252
    Erstellt: 21.04.16   #10
    Kraftlos sollte er nicht klingen. Er klingt bei mir schon anders als meine Hifi Anlage oder die Monitore, aber kraft- oder Bass-los ist er nun wirklich nicht.
     
  11. Petri

    Petri Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    705
    Kekse:
    3.049
    Erstellt: 22.04.16   #11
    Ich habe es heute mit Superlux HD668B getestet. Es klang noch schlimmer :rofl:

    Es ist also Kopfhörerausgang von EVH Combo. Clean klingt es ja noch erträglich, aber in distortion Kanal ist es grausam. Schade eigentlich.

    Am PC habe ich vor ein paar Tagen nach stundenlangem einstellen einen akzeptablen Sound hinbekommen.
     
  12. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    3.993
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    3.960
    Kekse:
    53.724
    Erstellt: 22.04.16   #12
    Habe ich´s nicht am Montag geschrieben?!
     
  13. Petri

    Petri Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    705
    Kekse:
    3.049
    Erstellt: 22.04.16   #13
    Meinst du das?

    Der KH Ausgang klingt definitiv bei EVH anders und leider nicht "besser" anders.
    --- Beiträge zusammengefasst, 22.04.16 ---
    Ahh, sorry, du meinst sicherlich das hier
     
  14. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    3.993
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    3.960
    Kekse:
    53.724
    Erstellt: 22.04.16   #14
    Rhetorische Fragen bedürfen keiner Antwort. ;-)

    Ja, ich hatte den Kopfhörerausgang im Sinn.
     
Die Seite wird geladen...

mapping