Beyerdynamics oder Shure

von Saltspring, 12.03.06.

  1. Saltspring

    Saltspring Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    13.03.06
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Fränkische Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.06   #1
    Ich stehe vor der Anschaffung eines Mikrofon-Sets und möchte vorher noch die Meinung kundiger User einholen.

    Profil: Aufnahme von Chor- und Instrumentalmusik (Klassische Musik)

    Zu Auswahl stehen:

    Beyerdynamics MCE 530 Set (Kondensator)
    Shure SM 57 Set (Dynamisch)

    Primär möchte ich damit klassische Konzerte aufnehmen, wobei es sich heirbei hauptsächlich um Chorgesang, Streicherensembles oder Orgelklang handelt.

    Könnt ihr mir bitte eine Empfehlung aussprechen? Ich bin mir bei der Wahl nicht sicher, da über beide Sets Gutes gesagt wird und sich mir die Diskussion über Kondensatormikros oder Dynamische Mikro nicht erschließt.

    Vielen Dank!
     
  2. understood

    understood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 12.03.06   #2
    Hallo und herzlich Willkommen,

    ich würde auf jeden Fall zu den von dir aufgelisteten Beyerdynamic Mics greifen. Sie lösen viel feiner auf (typisch Kondensatormic eben). Für Chorgesang viel besser. Das SM57 macht sich gut an sämtlichen perkussiven Instrumenten und Amps.
    Ich möchte auch noch die Oktava MK-012 und StudioProjects C4 ins Rennen werfen. Sie liegen ungefähr in der gleichen Region wie die MCE-530.

    So long...
     
  3. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 12.03.06   #3
    Hmm, ich finde du vergleichst da ein wenig Äpfel mit Birnen. Für den von dir genannten EInsatzzweck würde ich auch zu den 530ern tendieren, noch schönes wären natürlich die 930.

    Auch die von udnerstood genannten Superlux sind nicht schlecht.
    Ich denke du bist an Stereosets interessiert, also wären wohl die Kandidaten empfehlenswert:
    http://www.musik-service.de/Recording-Mikrofon-Studio-Projects-C-4-prx395727484de.aspx

    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Beyerdynamic-MCE-530-Stereo-Set-prx395719575de.aspx

    http://www.musik-service.de/Recording-Mikrofon-Beyerdynamic-MC-930-Stereo-Set-prx395719576de.aspx

    Gibts nen Grund das du dich auf Shure und B. beschränkst? Nicht das es schlecht wäre, aber es gibt auch noch andere...Welche Preisklasse darf es denn sein?
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.769
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 13.03.06   #4
    ich schließe mich joe an
    du vergleichst Äpfel mit Birnen

    und zwar ein relativ günstiges dynamisches Mikrofon (Shure), welches ich für diesen Einsatzzweck für gar nicht geeignet halte mit sogar einigermaßen amtlichen Kondensatormikrofonen.
    Ich würde dir bei deiner Auswahl auch zu den MCE530 raten - ganz klare Sache.
     
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 13.03.06   #5
    Ich würde auch für Deine Zwecke auf jeden Fall Kondensatormikros nehmen. Aber Achtung! Die brauchen Phantomstrom!
     
  6. Saltspring

    Saltspring Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    13.03.06
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Fränkische Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.06   #6
    Vielen Dank für die wertvollen Tipps. Ich habe schon ein Großmembran-Mikro und Phantomstrom steht auch bereit. Nach den Antworten fühle ich mich bestätigt und werde wohl zu den Beyerdynamics greifen. Da ich erst seit kurzem der Leidenschaft "Aufnahme" fröhne, möchte ich anfangs auch preislich nicht zu hoch greifen. Mit der Zeit werde ich bestimmt herausfinden, welchen Anforderungen das Equipment gewachsen sein soll.

    Vielen Dank für die Tipps!
     
  7. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 13.03.06   #7
    Dann werfe ich mal die HAUN MBC660L >HIER< noch ins Rennen. Leider gibt diese (noch) nicht als selektiertes Stereoset. Die kleinen Haun`s kommen fast an die MC-930 von Beyedynamic ran. :great:
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.769
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 13.03.06   #8
  9. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 13.03.06   #9
    Kann jemand was zu den MXL 603 sagen die ja im Link der Studio Projects C4 als Alternative genannt werden?
     
  10. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.769
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 14.03.06   #10
    wenn du dich noch 2 Wochen geduldest - dann setzen wir die ein als Overhead für die Bläser. Ich bring die natürlich auch zum PA-Treffen mit.
     
  11. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 14.03.06   #11
    Ich habe mittlerweile mehrere Pärchen von den MXL 603. Ich finde sie haben ein exzellentes Preis-/Leistungsverhältnis. Ich mag sie sehr an akustischen Instrumenten aber auch als OH.
     
Die Seite wird geladen...

mapping