Bigsby und die Auflage der Bridge

von defenderman, 09.01.06.

  1. defenderman

    defenderman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    28.06.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.06   #1
    Hallo zusammen, Ich hab da eine Ibanez AF 85 mit einem Bigsby B6 "aufgerüstet".
    Grundsätzlich funktioniert das sehr gut! Toll! Hab ich nu eine Klampfe für Rockabilly um die 600 Euro...:D Nun zum Problem: Beim Zusammenbau hab ich festgestellt dass die Bridge welche auf einem Holzträger ist, die beiden Füsse des Holzteils nicht vollflächig auf dem Korpus aufliegen. (Nur die ganz äusseren Enden liegen auf) Wie schlimm ist das? Bringt's dem Sound, Sustain usw. was wenn ich das mit Schleifpapier noch verbessere?

    Grüezi aus der Schweiz

    PS: will jemand Pics sehen oder interessiert das niemanden?
     
  2. Putkin

    Putkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 09.01.06   #2
    besser wäre es schon, wenn alles schön aufliegen würde. auch da vielleicht druckstellen in den korpus kommen könnten. obs jetzt den klang sooooo stark beeinflussen wird, wage ich mal zu bezweifeln... aber mit ein bissi schleifen und anpassen ist ja prinzipiell nix verhakt.
     
  3. Rossi

    Rossi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Schnöseldorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    135
    Erstellt: 09.01.06   #3
    Bilder wären schön...Danke;
     
  4. defenderman

    defenderman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    28.06.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.06   #4
    Hier noch ein paar Bilder von meiner Raffel...
     

    Anhänge:

  5. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 10.01.06   #5
    Ahhhhhh!
    Ein Rockabilly:D .Willkommen im Club:cool:

    Natürlich ist die Auflage sehr wichtig, schließlich überträgt der Steg die Saitenschwingung auf den Korpus.

    Wenn ich einen Ferrari fahre, mache ich das auch nicht mit 145'er statt 295'er Reifen.
    Also sachte anpassen und antesten.

    Bei Celli und Kontrabässen etc. ist das eine Wissenschaft für sich.

    mfg
     
  6. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 11.01.06   #6
    Das ist aber superknapp an dem Steg. Die Bridge kannst Du ja keinen Millimeter mehr nach unten justieren, wenn Du ne flachere Saitenlage anpassen möchtest. Der Saitenabstand über dem Stegtonabnehmer sieht ebenfalls etwas großzügig bemessen aus. Ist die Saitenlage denn ok so (3mm sollte zumindest sein).

    Gruß, Joachim
     
  7. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 12.01.06   #7
    Stehen die auf der roten Liste? :rolleyes: :D
     
  8. deeper_purple

    deeper_purple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 12.01.06   #8
    wunderschöne gitarre, hab ich selbst schon gespielt... :rolleyes: *träum*
     
  9. defenderman

    defenderman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    28.06.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.06   #9
    Das mit dem Abstand der Bridge zum Holz ist eine otische Täuschung. Ich kann da noch 2mm runter wenn's sein muss. Der Tonabnehmer ist derart laut dass ich ihn runtergeschraubt habe. Zu viel output im Vergleich zu meiner 52er Custom Telecaster mit Texas-Spezials Pu's.

    Aber nochmals zu meinem Problem welches ev. gar keins ist.

    Muss das Holzböcklein der Bridge wirklich vollflächig auf dem Korpus aufliegen? Das liegt nähmlich nur ganz aussen auf und wenn ich durch die Schalllöcher greife erfühle ich dass unter der Berührungsstelle kein Sustainblock ist. (sprich; nur Decke) Wenn das Böcklein voll aufliegen würde hätte es unter der innenseite Kontakt zum schmalen Sustainblock.

    Also was nu?:eek:
     
  10. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 13.01.06   #10
    Ein ganz klares Ja! (deutlicher ging's jetzt nicht mehr)

    Der Steg muß vollflächig aufliegen um die Saitenschwingung zu hundert % an die Decke, bzw. den Korpus weiterzugeben.
    Das macht klanglich einen enormen Unterschied.
    Ist ja schließlich eine Semi-Akkustik.
    Der Klang wird deutlich an Volumen und Bottom gewinnen.

    Eine wirklich optimale Anpassung des Steges ist bei "Fabrikmodellen", die zu tausenden gefertigt werden, eigentlich nie wirklich gegeben.
    Das ist wie mit einem Sattel. Zwar werden "passende" (Kunststoff-)Sättel verbaut, aber da jedes Instrument individuell ist, ist die Saitenlage bei der einen Gitte großartig, während bei einer anderen die Saiten schon beim Leeranschlag scheppern.
    Das Anpassen des Steges sollte allerdings mit Vorsicht, Geduld und entsprechendem Werkzeug geschehen. Mit groben Feilen und einer Flex ist Streß vorprogrammiert.
    Lieber immer nur wenig Material abnehmen, kontrollieren und diesen Schritt evtl. 10 mal machen, als das Du det Ding vermurkst.

    Bei meiner 295'er Epi habe ich fast einen ganzen Tag gebraucht.
    Ist zwar eine nervige Arbeit, aber eine gute Gitte sollte einem das Wert sein.


    mfg
     
  11. defenderman

    defenderman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    28.06.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.06   #11
    thanks rockin' daddy!
    heut is sonntach und ich geh dann mal schleifen. und schleifen und schleifen und schleifen und schleifen und...

    ...holt mich jemand aussem' Keller wenn's Abendessen fetich is?
     
Die Seite wird geladen...

mapping