Billig Mikrofon für Keyboard-Talkbox

  • Ersteller GrandmasterB
  • Erstellt am
GrandmasterB

GrandmasterB

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.19
Mitglied seit
20.08.08
Beiträge
287
Kekse
227
Hallo zusammen,

Ich möchte zum Spaß mal mein Talkboxspiel aufnehmen, weswegen ich nicht genau weiß, ob ich hier richtig poste.. weil Talkbox ja quasi ein mischmasch aus Instrument und Gesang ist :)

Da ich keine Ahnung von Mikros habe wollte ich Euch mal fragen, was sich für diesen Zweck eignen würde (bis höchstens 99 euro.. umsobilliger umso besser,da ich kein Geld habe :) )

Vielen Dank an Euch!
 
Basselch

Basselch

MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
30.10.06
Beiträge
12.226
Kekse
55.560
Ort
NRW
Hallo,

das ist nicht mal ein Billigteil, sondern gehört durchaus zu den absolut ernstzunehmenden Konkurrenten des SM58. Viele ziehen es diesem klar vor.
Übrigens gibt's das TG-X48 auch beim "Hausherrn".
Und noch eine Bitte: Du kannst, wenn Dir innerhalb kurzer Zeit noch was zu Deinem Thread einfällt, diesen auch noch editieren (wie z. B. hier innerhalb von vier Minuten). Das hält den Thread übersichtlicher.

Viele Grüße
Klaus
 
GrandmasterB

GrandmasterB

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.19
Mitglied seit
20.08.08
Beiträge
287
Kekse
227
Hallo Klaus,

Vielen Dank für Deine freundlich Antwort! Entschuldige bitte, normalerweise denke ich daran! War nicht böse oder respektlos gemeint. Das hört sich ja gut an, brauche ich dazu noch eine Pop-Schutz, oder ist das überflüssig bei Live-Mirkofonen?

Danke nochmal Klaus!

EDIT: ich hab gerade gelesen, dass ich mir für studio aufnahmen lieber ein nicht dynamisches mikro holen sollte sondern lieber ein billiges studio mikro wie das t bone!
was meint ihr denn dazu?
 
Zuletzt bearbeitet:
Jakob

Jakob

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.09.19
Mitglied seit
16.06.06
Beiträge
2.643
Kekse
9.526
Ort
Wien
brauche ich dazu noch eine Pop-Schutz, oder ist das überflüssig bei Live-Mirkofonen?

Also live wirst du dir den Popschutz schenken können. Wenn du damit aufnimmst könnte er sich ev. nützlich machen.
Allerdings sei mal dahin gestellt wie gut das Mic für aufnahmen geeignet ist.

ich hab gerade gelesen, dass ich mir für studio aufnahmen lieber ein nicht dynamisches mikro holen sollte sondern lieber ein billiges studio mikro wie das t bone!
was meint ihr denn dazu?

Also richtig, dass ein dynamisches Mic für Gesang ziemlich unüblich ist, und das nicht ohne Grund.
Ob allerdings ein T-bone billigmic besser sei.. hmm.
Also ich bin ja selbst nicht so angetan von diesen Nachbau mics, insofern.. :rolleyes:

Lg Melody
 
GrandmasterB

GrandmasterB

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.19
Mitglied seit
20.08.08
Beiträge
287
Kekse
227
danke melody! ja, das frage ich mich auch ob es besser ist...im netz hab ich viele gute sachen über das tbone gelesen, nur bin ich mir nicht sicher, ob die sachen nicht von den tbone leuten selber ins netz gestellt werden.. hatte mal gelesen das fimern das ua machen.. also es so aussehen zu lassen, dass es ein objektiver test einer privat person ist.
 
Badga

Badga

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.20
Mitglied seit
18.10.05
Beiträge
679
Kekse
1.108
Ort
Oelde, Westfalen
So wie ich talkboxen kenne, wird das Signal ja quasi IM Mund wieder abgenommen. Slash benutzte zum Beispiel dafür immer ein SM57, da der Korb klein ist, daher mit dem Mund gut umschlossen werden kann und somit das Signal direkt da abnimmt, wo es auch geformt wird, im Mund.
558235347_d2de975d90.jpg


Das ist allerdings eine Live Situation, ob man das im Studio doch lieber mit einem Großmembran-Kondensatormikro macht, kann ich dir leider nicht sagen

MfG Badga
 
GrandmasterB

GrandmasterB

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.19
Mitglied seit
20.08.08
Beiträge
287
Kekse
227
danke für deine hilfe! ich hab gerade von einem guten talkboxer gehört das er lieber mit dynamischen mics aufnimmt (weil es eben nicht so detailiert ist), aber wißt ihr ob ich dann auch -wegen der phantomspeisung- einen preamp brauche?

viele grüße und vielen dank!
 
Badga

Badga

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.20
Mitglied seit
18.10.05
Beiträge
679
Kekse
1.108
Ort
Oelde, Westfalen
Wie sieht denn deine Signalkette bisher aus?
Generell: Dynamische Mikrofone wie das SM57 z.B. brauchen keine Phantomspeisung, des brauchen nur Kondensatormikrofone.
Aber ob du noch einen Preamp brauchst können wir erst sagen, wenn du genau erläuterst wie du aufnehmen möchtest. Also: Keyboard --> Talkbox --> ... --> usw

MfG Badga
 
GrandmasterB

GrandmasterB

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.19
Mitglied seit
20.08.08
Beiträge
287
Kekse
227
ne, ich meine nur für das mikro den preamp! mit der talkbox ist alles erledigt es geht nur darum, die geräusche aus meinem mund in den pc zu bekommen.der pc hat natürlich ein richtig maudio soundkarte in die ich gehen möchte.
 
Badga

Badga

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.20
Mitglied seit
18.10.05
Beiträge
679
Kekse
1.108
Ort
Oelde, Westfalen
wenn du mir jetzt noch sagst, welche M-Audio, dann kann ich dir das sagen ;-)

Bis gleich, Badga ;-)
 
GrandmasterB

GrandmasterB

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.19
Mitglied seit
20.08.08
Beiträge
287
Kekse
227
he, he, tut mir leid bis gleich hatte ich es nicht mehr geschafft, weil die augen zugefallen sind :D klaro sag ich dir das, das ist die maudio delta 2496. :) ich dürfte dabei noch ein interface brauchen, weil die karte ja nur chinch ein- und ausgänge hat.. vielen dank für deine hilfe!
 
Astronautenkost

Astronautenkost

HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
13.04.21
Mitglied seit
05.11.03
Beiträge
8.852
Kekse
10.453
Generell: Dynamische Mikrofone wie das SM57 z.B. brauchen keine Phantomspeisung, des brauchen nur Kondensatormikrofone.
Es gab von BLUE z.B. auch ein dynmisches Mikro das Phantomspeisung brauchte. Darüber hinaus gibt es aktive Bändchenmikros, die ebenfalls Phantomspeisung brauchen.
@
GrandmasterB
Da wirst Du auch mit einem Dynmischen nicht um einen kleinen Vorverstärker umhin kommen.
 
Badga

Badga

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.20
Mitglied seit
18.10.05
Beiträge
679
Kekse
1.108
Ort
Oelde, Westfalen
Ein Interface (zu deutsch Schnittstelle) brauchst du nicht, denn das ist deine M-Audio bereits. Auch wenn Interface sich als Bezeichnung für externe Soundkarten, die per USB oder Firewire angeschlossen werden etabliert hat, bezeichnet Interface eigentlich die Schnittstelle, die Analoge Audio-Daten digitalisiert und an den rechner weitergibt. Somit ist jede Soundkarte ein Interface und deine Delta 2469 ist absolut ausreichend dafür.
Allerdings hat sie nur Eingänge für Line-Pegel, wie z.B. deine Keys. Also muss in der Tat ein Vorverstärker zwischen Mikro und deine M-Audio Karte.
Sry für den T-Link aber Musik-Service ist grad irgendwie down Art Tube
Dieses Gerät ist relativ günstig, dürfte aber für den Einsatzzweck geeignet sein.

MfG Badga

Edit: @artcore: natürlich hast du Recht, jedoch ist das hier wohl eher unwichtig, da er kaum in Betracht ziehen wird derartige Exoten einzusetzen. Danke trotzdem für die Richtigstellung
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben