Großmembranmik für Voc&Gitarren aufnahme?

von heyho, 11.03.08.

  1. heyho

    heyho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.08   #1
    Hey Leute=)

    ALso cih hab da mal ne Frage ..

    Ich möchte mal mit etwas bessrer QUalität aufnehmen als mit der eines Headset Mikros xD...jetzt die Frage...ich bin schüle rund deswegen sehr beschränkt was die Kohle angeht....höchstens 50 euro hätte ich...ICh ahb mir also übelregt ein USB großmembran zu bestellen....

    https://www.thomann.de/de/the_tbone_sc440_usb.htm

    https://www.thomann.de/de/the_tbone_sc300.htm
    oder was billiges ( wobei cih dass mit der Phantomspeisung ncih verstehe, wäre dankkbar, wenn man mir das erklären könnte, nciht das das Mik am ende nicht von meinem PC erkannt wird)


    SO also, ich müsste damit A- GItarre UND Gesang aufnehmen....kann man das denn? also beides gleichzeiig mit nem großm-mikrofon? und klingt dass dann iwie komisch...oder was sagt ihr dazu?


    danke im vorraus..=)
     
  2. gecka88

    gecka88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 11.03.08   #2
  3. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 11.03.08   #3
    Servus!
    :eek:
    @gecka88:
    Es macht überhaupt keinen Sinn, einem Anfänger etwas zu empfehlen, was sein Budget um das fünfache überschreitet. Das dieses Set besser ist als jedes USB-Mic dürfte klar sein. Aber wenn nur 50 EUR da sind, dann sind eben nur 50 EUR da.

    Deshalb
    @heyho:
    http://www.musik-service.de/-prx395759176de.aspx
    Dieses Mic finde ich persönlich etwas besser, da gleich ein Stativ dabei ist und man die Aufnahmelautstärke am Mikro selbst einstellen kann. Qualitativ dürfte der Unterschied unwesentlich sein.
    Prinzipiell ist gegen die Aufnahme von Vocals und A-Gitarre gleichzeitig über ein Mikro nichts einzuwenden, allerdings ist diese Methode natürlich meilenweit entfernt von jedem Studio-Standard. Aber zum Festhalten von Ideen und um zu sehen, "wie es sich wirklich anhört" perfekt.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  4. heyho

    heyho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #4
    oke, dankeschön für die HIlfe

    ICh ahb n Musikahaus angerufen und gefragt ob die mikrofone ausleihen / vermieten...de rmeinte die vermieten KONDENSATOR mikrofone....ist das ungefähr dass gleiche?
    weil dnan würd ich mir mal nen tga lang so n mik ausleihen=)
     
  5. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 12.03.08   #5
    Ja die Mikros sind Kondensator-Mikrofone. Frag aber nochmal nach, ob die dir dazu auch noch ein Interface oder wenigstens einen Preamp/kleines Mischpult ausleihen, das brauchst du nämlich zum Aufnehmen. Kondensatormikrofone benötigen i.d.R. eine sog. Phantomspeisung und die liefert deine Onboard-Soundkarte leider nicht. Ausnahme sind z.B. die USB-Mikros, die Ihre Phantomspeisung über den USB-Port ziehen.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  6. Offspring

    Offspring Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.08
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    89
    Erstellt: 12.03.08   #6
    Es sind zwar nur 50€ da, aber ich würde dir wirklich raten, noch ein bischen zu sparen!
    Dann könntest du dir zu dem Mikro ein Mikrofonvorverstärker im Bundle kaufen. Fänd ich aktraktiver.
    Als Beispiel: https://www.thomann.de/de/the_tbone_sc600_bundle.htm

    Ich denke damit wirst du auf dauer etwas glücklicher.

    Gruß
     
  7. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 15.03.08   #7
    Das ist sicher ein gutes Set, aber in den PC kommt er damit auch noch nicht.

    In deinem Fall würde ich auch ein USB Mikrofon empfehlen, es wurde ja schon eins vorgeschlagen. Falls du doch noch sparen solltest kommt jetzt nach der Musikmesse auch ein USB Mikrofon von Audio Technica raus (die USB Version des 2020 um genau zu sein). Das "Ursprungsmikro" wird immer sehr gelobt und liegt um die 100€.

    Gruß,
    Florian
     
  8. Offspring

    Offspring Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.08
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    89
    Erstellt: 16.03.08   #8
    Wieso nicht? Einfach mit dem Out vom Mikrofonvorverstärker in den Mic-in der Soundkarte gehen. Sowas hat doch heutzutage jede Soundkarte.
     
  9. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 16.03.08   #9
    Sorry, du hast natürlich recht. Ich war irgendwie davon ausgegangen, dass das Teil nur XLR Outs hat. Mea Culpa.
     
  10. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 16.03.08   #10
    Nun, da würde ich den Line-In bevorzugen, warum sollte man doppelt
    vorverstärken ? Zumal die Mic-Ins der meisten Consumer Soundkarten
    echt unterirdisch sind....:rolleyes:

    Ansonsten darf ich mich Offspring aber anschließen, gerade wenn die
    Kohle knapp ist sollte man sie nicht auch noch zum Fenster rauswerfen.
     
  11. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 16.03.08   #11
    Trotzdem sollte man darauf aufmerksam machen, dass es unterste Liga ist. Ein Bundle wie das von MSA wäre besser. Zumal man mit dem Interface die oft grottenhaft schlechten Onboardsoundkarten ganz umgeht. Wenn man vom Preamp in die Soundkarte geht, dann natürlich in den Line In! Wenn es wirlich nicht mehr als 50 Euro sein können, dann lieber ein brauchbares dynamisches wie das TG-X 48! Das kann man dann wenigstens noch live verwenden.
     
  12. Offspring

    Offspring Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.08
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    89
    Erstellt: 16.03.08   #12
    Ja selbstverständlich!
    Wieso doppelt? Da ist doch nur ein Preamp!? :confused: Die Onboard Soundkarten haben doch kein Mikrofonvorverstärker... oder verstehe ich grad irgendwas nicht?
    Das MSA ist etwas zu teuer. Da ist dieses Bundle schon besser glaub ich, obwohl du recht hast mit der Aussage, dass ein Interface den Sound verbessern würde. Aber das passt halt nicht unbedingt in die Preisklasse bei der wir sind. Ansonsten wäre ein Interface unerlässlich! Oder zumindest ne Emu 0404 PCI-Karte.
     
  13. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 16.03.08   #13
    Ich nehme an, dass die Onboard-Soundkarten mit Mikrofoneingang dort auch einen Mikrofonvorverstärker sitzen haben.

    mfg
     
  14. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 16.03.08   #14
    Zur Klarheit (Onboard-)Soundkarten mit Mic-Eingang haben zwangsweise auch einen Mic-Preamp eingebaut. Sonst wäre es ein Line-Eingang! :D
     
  15. heyho

    heyho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.08   #15


    okay, danke ab alle bisherigen Antworten...meine Frage zu dem Beitrag...bze. zu dem Bundle für 119€...kann ich in dne Preamp dann auch 2 Mikrofone reinstecken, dmait ich auf 2 Spuren in der Software gleichzeitig aufnehmen kann..?
     
  16. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 16.03.08   #16
    Nur ein Mikrofon
     
  17. heyho

    heyho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.08   #17


    achso, ok, hmm
     
  18. heyho

    heyho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.08   #18
    hey leute =)


    Ich war heute in media Markt xD und hab mir dieses Mikrofon gekauft

    http://www.yatego.com/dietmarkern/p,45b3b195a7b66,45a271548f3369_2,philips-sbc-me-570-00

    ich bin aber nicht wirklich dmait zu freiden...der klang ist so metallisch und soo...und ziemlich leise aufnahmen...muss man ziemlich verstärken (mit audacity-effekt)..und dementsprechend wird das rauschen auch lauter....

    wie ifndet ihr das Mikrofon...ich spiel mit dme gedanken es zurück zu bringen....aber ist es denn gut?...

    danke
     
  19. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 17.03.08   #19
    Bring es zurück! Du hast hier genug Tipps mit bessern Lösungen erhalten! Notfalls musst Du ein bisserl länger sparen.
     
  20. Localgroover

    Localgroover Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    21.04.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 17.03.08   #20
    Aloha,

    habe am WE mal ausgiebig Beyersynamik Opus 53 als Stereopaar und einzeln sowie ein MXL 990 einzeln und in Kombination mit 'nem Opus zwecks Aufnahme einer akustischen Gitarre getestet. Alle möglichen Kombinationen in verschiedenen Abständen und Winkeln zur Gitarre.

    Die brillanteste Aufnahme erreichte ich durch Verwendung eines Opus 53 ca. 20cm vorm Schalloch in Schallochhöhe zusammen mit dem MXL, etwa 20cm unterhalb des Halses auf etwa 3/4 der Halslänge.

    Der ganze Test hat mich ein paar Stunden gekostet aber das Ergebnis hat sich gelohnt, ein Wahnsinn was man an Soundqualität bei der richtigen Mikropositionierung herausholen kann... die Aufnahme ist so gut geworden, dass ich auf Mastering-Effekte verzichten kann.

    Werfe also das MXL 990 in Kombination mit einem einigermassen "gescheiten" Kleinkondensatormikro auch mal in den Raum :D

    lg
     
Die Seite wird geladen...

mapping