Blackstar HT Metal 60 auf Rollen ?

von Wolfseye, 31.05.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Wolfseye

    Wolfseye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    20.03.19
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    53
    Erstellt: 31.05.18   #1
    Hi zusammen,

    weiß von euch jemand, wie ich am besten einen Blackstar HT Metal 60 Combo auf Rollen kriege ? So weit ich weiß ist das ursprünglich nicht vorgesehen, und da ich mich mit den Sachen noch nicht so auskenne, will ich jetzt nicht irgendwie wild Löcher für Rollen da unten reinbohren und dann ggf was kaputt machen. Hat jemand von euch damit Erfahrung ?

    Wäre euch sehr dankbar für jede Hilfe !

    Mfg

    Wolf
     
  2. Pie-314

    Pie-314 Moderator E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.965
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    5.077
    Kekse:
    50.291
    Erstellt: 31.05.18   #2
    Okay, Voraussetzung / Spielregel ist also: An den Amp selbst soll nichts geschraubt werden, um nichts kaputt zu machen.

    Mal nachdenken. :-)

    ---

    Möglichkeit 1:

    Du misst den Umfang des Blackstar: Länge und Breite.

    Dann addierst Du zur Länge und zur Breite jeweils 2cm dazu. Das sind die Abmessungen für die Holzplatte, die Du brauchst.

    Im Baumarkt kaufst Du Leisten mit 1cm x 5cm Breite. Meterware sollte es da geben.
    Diese schneidest Du auf die passenden Maße nach der Grundplatte und montierst sie hochkant z.B. mit Metallwinkeln als Rahmen um die Basisplatte, so dass der Amp einen Rahmen hat, der ihn "festhält", wenn Du ihn auf die Platte stellst.
    Unter die Platte schraubst Du Rollen, die Du auch im Baumarkt bekommen solltest.

    Soll das ganze noch farblich gestaltet werden, holst Du Dir ebenfalls aus dem Baumarkt noch eine Dose Sprühfarbe.

    Das sollte kostengünstig sein, der Eigenbau sollte Spaß machen, und das Ergebnis sollte den gewünschten Effekt haben. :-D

    ---

    Möglichkeit 2:

    Du kaufst sowas:


    Nachteil:
    Das Ding hat keinen Rahmen, der den Amp vor Herabfallen schützt. Und ist höchstwahrscheinlich teurer als der Materialaufwand aus Möglichkeit 1.

    ---

    Das ist das, was mir so auf die Schnelle dazu einfällt.
    Ich hoffe, es hilft Dir was. :-)
     
  3. Wolfseye

    Wolfseye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    20.03.19
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    53
    Erstellt: 31.05.18   #3
  4. guitar-slinger

    guitar-slinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.17
    Zuletzt hier:
    26.03.19
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    364
    Kekse:
    258
    Erstellt: 31.05.18   #4
    Man kann sich doch Winkel auf das Rollenbrett schrauben... ;-)

    MMn besser ist es, die Rollen direkt ins Ampgehäuse zu schrauben.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping