Blackstar HT20 HR oder HT Club 50

von crawltochina, 25.09.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. crawltochina

    crawltochina Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.17
    Zuletzt hier:
    23.10.20
    Beiträge:
    139
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.09.20   #1
    Hallo zusammen,

    ich bräuchte mal eine Entscheidungshilfe. Ich habe mich für meinen nächsten Amp auf Blackstar eingeschossen, da ich die Amps als sehr vielseitig und gut klingend empfinde.

    Allerdings bin ich bei den ganzen Varianten ratlos. Es gibt den HT 20 MkII, dann HT 20 Studio, dann den HT Club 50.

    Mal abgesehen von der unterschiedlichen Leistung: Worin unterscheiden sich ein HT 20 MkII und der HT50 Club MkII? Ist Club höherwertiger? Preislich sind die ja verdammt nah beeinander (etwa 50€ Unterschied). Ich habe Google bemüht, aber werde nicht schlau daraus.

    Was ist das Konzept der Club Serie im Vergleich zur "normalen" HT Serie?

    Danke schonmal!

    Grüße
     
  2. RED-DC5

    RED-DC5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.16
    Zuletzt hier:
    23.10.20
    Beiträge:
    638
    Ort:
    Hessen
    Kekse:
    6.318
    Erstellt: 25.09.20   #2
    Hallo, also habe mal bei Th. nachgesehen , der große Unterschied ist einmal
    die Endröhrenbestüchung der HT 20 MKII hat EL 84, der HT CLUB 50 hat EL 34,
    die sind bekannt von vielen Marshall Amps, dann hat er mehr Regelmöglichkeiten
    du kannst zum Beispiel auch einen fünffach Fußschalter anschließen.
    Kommt auch darauf an wo du spielen willst ist die Sache eher für zu Hause
    dann würde ich den 20er nehmen, die Leistung kann reduziert werden auf
    2Watt, geht auch bei dem 50er aber nur auf 5 Watt.


    Grüße
     
  3. crawltochina

    crawltochina Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.17
    Zuletzt hier:
    23.10.20
    Beiträge:
    139
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.09.20   #3
    *edit*

    Vielen Dank für Deine Mühen! Die Unterschiede der Röhren hatte ich auch gesehen. Und klar, der HT Club 50 hat 50 Watt, mehr Einstellmöglichkeiten etc. Dennoch nur 50 € mehr. Mich interessiert vor allem, was der Unterschied "Club" bedeutet, es gibt von Blackstar eben auch noch die "Studio" Serie. Die Studio Serie scheint sehr reduziert zu sein, eher "Boutique-Stil", kein EQ etc. Aber die Club Serie gibts eben auch als Combo, und die wildern im ziemlich gleichen Preisbereich wie die nicht-Club Serie. Mir erschließt sich die Abgrenzung nicht. Die Menge an Features variiert, aber da die Studio Serie noch reduzierter, aber eben gleichzeitig hochwertiger zu sein scheint, macht die Menge an Features wohl auch nicht den Preis. Ich finde die Abgrenzungen sehr schwierig. Vor allem hat die HT-20 Serie durchgängig gute Bewertungen, die HT Club 50 eher durchwachsen. Es scheint also nicht einfach nur "more of the same" beim Club zu sein, denn dann wäre es auch "more good" ;-).

    Ich hab jetzt mal den HT-20 MkII als B-Stock bestellt. 20 Watt sollten auch für die gelegentliche Bühne locker reichen. Ich spiele in zwei Bands mit ab und zu mal nem Auftritt. Bin mal gespannt.

    Grüße

    Nachtrag: Auch komisch ist, dass es dann noch den Studio 10 Watt gibt und in den Review Videos immer gesagt wird, das sei der ideale Amp für's Gigging. Mit 10 Watt? Klar, Röhre ist laut, aber bei 20 Watt wird empfohlen, den für zuhause zu nehmen, 50 Watt eher für Gigs. Und dann sind 10 Watt ausreichend für Gigs laut der Reviews? Ich versteh's irgendwie nicht :).
     
Die Seite wird geladen...

mapping