Blanke D-Saite?

  • Ersteller .oO(Haffo)
  • Erstellt am
O
.oO(Haffo)
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.15
Registriert
03.03.06
Beiträge
51
Kekse
136
Hallo,

vielleicht sind euch ähnliche Fragen schon bezüglich Saitensätzen mit umwickelter G-Saite bekannt... Ich spiele Blues und Jazz, meine Gitarre ist eine alte Ibanez AM50. Früher habe ich 12er-Sätze von Daddario verwendet (ungeschliffen), doch mittlerweile spiele ich lieber dünne Saiten, wobei ich die hohe E- und H-Saite etwas dicker lasse. Dabei ergiebt sich folgender Satz: (011, 013.5, 017, w026, w034/w036, w046) Ich überlege jetzt aus Spaß die umwickelte D-Saite gegen eine dicke blanke auszutauschen (022, 024 ?), weil meine D-Saite etwas leise ist und nicht so cool klingt wie die G-Saite. Eine dickere umwickelte D-Saite kommt nicht in Frage, da ich es mag wenn die tiefen Saiten nicht so stark gespannt sind. Meint ihr das geht? Was sind die Nachteile?

LG
 
Eigenschaft
 
Zisko
Zisko
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.02.19
Registriert
02.01.14
Beiträge
1.012
Kekse
676
Man nimmt umwickelte Saiten nicht zum Spaß, sondern um die nötige Zugkraft aufzubringen. Mit einer 24er hättest du zwar noch genug "tension", aber sie wäre im Vergleich zu den anderen vergleichweise labrig.

Wenn man deinen Satz durchrechnet (durchrechnen lässt) kommt man auf folgende Werte:

0.11p 9kg
0.13p 7kg
0.17p 7.5kg
0.24p 8.5kg
0.38w 10kg
0.46w 9kg

Alles kaufmännisch gerundet. Mir wäre der Satz viel zu unausgewogen.
 
Dr Dulle
Dr Dulle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
16.06.14
Beiträge
6.543
Kekse
20.536
Ort
Berlin Wedding
Man nimmt umwickelte Saiten nicht zum Spaß, sondern um die nötige Zugkraft aufzubringen. Mit einer 24er hättest du zwar noch genug "tension", aber sie wäre im Vergleich zu den anderen vergleichweise labrig.

Wenn man deinen Satz durchrechnet (durchrechnen lässt) kommt man auf folgende Werte:
0.24p 8.5kg

Mir wäre der Satz viel zu unausgewogen.


Hm .....:confused:

Deine gerundeten Kg Zahlen stimmen zwar, aber deine Begründung
kann ich so nicht nachvollziehen .......??

Laut D`Addario hat eine 24er D Saite

Plain 18,5 lbs = 8,4 Kg Zug, aber eine umsponnene aber nur 15,8 lbs = 7,16 Kg Zug
Die umwickelte Saite hat also weniger Zugkraft als eine Plain Saite.
(26er Saite 9,8 zu 8,4 Kg)

Ich vermute also man nimmt umwickelte Saiten um a) mehr Bass zu bekommen
und b) nicht irre dicke, sehr zugstarke und steife Saiten verwenden zu müssen.


Die Idee einer 24 D Saite halte ich dennoch für eher suboptimal s.o.
Ich würde eine dickere umwickelte D Saite probieren, oder dünnere Diskantsaiten.
 
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.833
Kekse
52.646
Früher habe ich 12er-Sätze von Daddario verwendet (ungeschliffen), doch mittlerweile spiele ich lieber dünne Saiten
ist das 'ungeschliffen' möglicherweise ein Vertipper ?
falls nicht, würde ich durchaus mal die geschliffenen von d'Addario in's Spiel bringen, hier sind 11er auf einer Tele
(und haben durchaus noch 'Biss'... sowie eine praktisch blanke D) ;)

https://soundcloud.com/anshoragg/audientele

cheers, Tom
 
Zisko
Zisko
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.02.19
Registriert
02.01.14
Beiträge
1.012
Kekse
676
@Dr Dulle: ja du hast recht. Logikfehler von meiner Seite.
 
GeorgeB
GeorgeB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.19
Registriert
15.11.13
Beiträge
1.439
Kekse
5.280
Ort
Dickes B
Ich finde ne' blanke .022er oder dicker klingt wie tote Socke (kaum Obertöne), schon als G-Saite. Deutlich tiefer gestimmt dann noch mehr so... es sei denn auf einer Bariton-Mensur...
 
O
.oO(Haffo)
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.15
Registriert
03.03.06
Beiträge
51
Kekse
136
ist das 'ungeschliffen' möglicherweise ein Vertipper?
Nene, ich meinte ungeschliffen, also "roundwound", und dann mit 'ner plain (blanken) .020 als G-Saite. Geschliffene mag ich nicht so, ich finde da fehlt irgendwie was. Auf der Aufnahme klingen die aber überaschend gut.
Ich finde ne' blanke .022er oder dicker klingt wie tote Socke (kaum Obertöne), schon als G-Saite
Ja das kann gut sein. mir ist das bei einer 18er schon aufgefallen das die viel dumpfer klang als eine 17er. Kann aber auch Zufall gewesen sein, vielleicht nicht so gut verarbeitet gewesen. Ein klein wenig Oberton-Zerfall finde ich aber nicht so schlimm, davon hat meine Gitarre eh zu viel.
Wenn man deinen Satz durchrechnet (durchrechnen lässt) kommt man auf folgende Werte:
0.11p 9kg
0.13p 7kg
0.17p 7.5kg
0.24p 8.5kg
0.38w 10kg
0.46w 9kg
...Mir wäre der Satz viel zu unausgewogen.
Cool, wusste garnicht dass es da so eine Website gibt wo man die Zugkraft anzeigen lassen kann. Die A-Saite ist mir in der Rechunng aber viel zu dick.


Also ein dünner aber schön ausgeglichener Satz wäre wohl dieser hier, wobei die D-Saite dann schon etwas dünn wäre, laut Rechnung. Außerdem kann man anscheinend keine NW033 oder NW045 als Einzelsaite bestellen. Eine PL023 scheint es garnicht zu geben, wobei die hier in die Rechnung gut reinpassen würde:
(Mensur 24.75 inch)
0.0105 in. 16.85 lbs
0.0135 in. 15.63 lbs
0.0170 in. 15.62 lbs
0.0220 in. 14.68 lbs (plain)
0.0330 in. 15.63 lbs
0.0450 in. 15.17 lbs

etwas dicker wäre dieser Satz, aber auch hier müsste ich auf eine andere E- und A-Saite ausweichen:
(Mensur 24.75 inch)
0.0110 in. 18.49 lbs
0.0140 in. 16.81 lbs
0.0180 in. 17.51 lbs
0.0240 in. 17.47 lbs (plain)
0.0350 in. 17.30 lbs
0.0470 in. 16.71 lbs

Naja, mal gucken. Habe mir jetzt ein paar Einzelsaiten bestellt und werde es einfach mal testen. ^^
Muss ja letztendlich gut in den Fingern liegen.
 
O
.oO(Haffo)
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.15
Registriert
03.03.06
Beiträge
51
Kekse
136
Achso, Falls jemand einen "Saiten-Dealer" kennt, wo man auch Saiten kaufen kann die normalerweise nicht als Einzelsaiten, sondern nur im Set bestellbar sind (zb NW035), wäre ich für einen Hinweis sehr dankbar.
Grüße!
 
nasi_goreng
nasi_goreng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
21.10.08
Beiträge
2.342
Kekse
14.883
Hallo,
ich hab mal vor ewigen Zeiten eine nicht umwickelte D-Saite gehabt - aber nicht lange.
Die hatte für mich einfach keinen schönen Ton. Schwer zu beschreiben, sie war vom Einschwingverhalten irgendwie instabil und gab ein unangenehmes "Ploiiiiing" von sich.
Gruß
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
O
.oO(Haffo)
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.15
Registriert
03.03.06
Beiträge
51
Kekse
136
Habe hier eine kleine Aufnahme gemacht, um die blanke D-Saite zu testen. Der erste Ton den man hören kann ist die D-Saite, gefolgt von der A-Seite die als Grundton dient. später wechsel ich zur D-Saite als Grundton. Aufgenommen direkt am Computer, ohne Amp, ohne EQ.


Ich finde die Saite klingt blechig, und passt nicht gut ins Bild. Leise Töne klingen außerdem etwas dumpf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.833
Kekse
52.646
es hat schon seinen Grund, dass die Saiten umwickelt sind... ;)
erinnert mich ein wenig an DIY Versuche aus der Schulzeit, wo ich irgendwelchen Verpackungsdraht aufgespannt habe

cheers, Tom
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
stoffl.s
stoffl.s
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
03.12.09
Beiträge
19.176
Kekse
50.200
Ort
Wien
also ich kann mir auch nicht vorstellen, dass eine blanke D Saite besser klingt als eine umwickelte. Ich bin, ganz im Gegenteil, grad am überlegen ob ich nicht mal eine umwickelte G-Saite probieren soll.
 
robinBjordison
robinBjordison
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.22
Registriert
07.07.13
Beiträge
1.874
Kekse
3.187
Ort
Trebur
Achso, Falls jemand einen "Saiten-Dealer" kennt, wo man auch Saiten kaufen kann die normalerweise nicht als Einzelsaiten, sondern nur im Set bestellbar sind (zb NW035), wäre ich für einen Hinweis sehr dankbar.
Grüße!
Ich wüsste keinen Saitenhersteller, außer Kaliumstrings (ehemals Circle-K strings), der solche "Zwischengrößen" anbietet.
Vielleicht kann man bei Pyramid auch solche Custom-Größen ordern.
Das mit der D- und G-Saite kenne ich auch, ich würde an deiner Stelle einen Satz mit den Größen 10.5-13.5-16-26-34-46 zusammenstellen, da bleibt dir nicht viel anderes übrig. Einen relativ ähnlichen Satz spiele ich auch (9.5-13-16-25-34-46), aber der ist allgemein etwas dünner.
 
O
.oO(Haffo)
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.15
Registriert
03.03.06
Beiträge
51
Kekse
136
also ich kann mir auch nicht vorstellen, dass eine blanke D Saite besser klingt als eine umwickelte. Ich bin, ganz im Gegenteil, grad am überlegen ob ich nicht mal eine umwickelte G-Saite probieren soll.
Spricht glaube ich nichts dagegen, außer dass sie schneller reißen könnte wenn sie sehr dünn ist.
Ich wüsste keinen Saitenhersteller, außer Kaliumstrings (ehemals Circle-K strings), der solche "Zwischengrößen" anbietet.
okay, danke für den tip.

habe mich jetzt für einen "balanced tension" Satz entschieden, also mit umwickelter D-Saite. und als extrawurst eine um 0,005 zoll dickere hohe e-saite. :)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben