Blasmusik GEMA-frei, Lizenzfrei, kostenlos

von Lucia IV P, 26.05.16.

  1. Lucia IV P

    Lucia IV P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Zuletzt hier:
    17.01.20
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Bühl (Baden)
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.16   #1
    Hallo Kollegen,

    ich weiß nicht so recht, ob meine Frage hier richtig aufgehoben ist. Da sich meine Frage mit Blasmusik beschäftigt, habe ich meine Frage hier eingeordnet.

    Ich bin gerade damit beschäftigt, ein Präsentationsvideo für und über einen Musikverein zu erstellen. Der Film soll mit Blasmusik untermalt werden. Damit keine rechtlichen Schwierigkeiten wegen GEMA- und/oder Lizenzgebühren entstehen, bin ich nun auf der Suche nach Blasmusiktiteln, die man für solche Zwecke (nicht kommerziell) herunterladen und nutzen kann. Da der Auftraggeber ein Verein ist, darf es (natürlich) auch wenig oder am Besten gar nichts kosten.

    Ich habe das Internet schon eine ganze Weile durchsucht. Aus anderen Stilrichtungen finde ich eine ganze Menge - aus der Blasmusikecke leider so gut wie nichts.

    Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir helfen könnt. Schon mal vielen Dank und viele Grüße

    Lucia IV P
     
  2. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    13.189
    Zustimmungen:
    4.978
    Kekse:
    60.355
    Erstellt: 27.05.16   #2
    Meiner Meinung nach geht dein Vorhaben nur über einen Weg:
    1. Ich würde eine Melodie verwenden, die gemeinfrei ist.
    Dazu würde ich darauf achten, dass der letzte der am Werk beteiligten Komponisten (und Textdichter, falls auch gesungen wird) mehr als 70 Jahre verstorben ist, also derzeit spätestens im Jahr 1944. Es gibt (wenige) Ausnahmen zu dieser Regel, z.B. würde ich auf Werke von George Gershwin ohne Gema-Meldung nicht vor 2046 zurückgreifen.
    2. Das Arrangement für diese Werke und dein Ensemble würde ich selbst erstellen bzw. von jemand erarbeiten lassen, der das macht, ohne diese Bearbeitung bei der Gema anzumelden bzw. dies wegen Gema-Mitgliedschaft anmelden zu müssen.

    Weißt Du vermutlich schon: nicht alles, was sich wie Volksmusik anhört bzw. als solche erachtet wird, ist uralt und daher urheberrechtsfrei, z.B. ist die beliebte Polka Rosamunde das Werk eines erst 1988 verstorbenen Komponisten.

    Ich habe andererseits noch nicht gehört, dass die unzähligen, auf Youtube eingestellten Präsentationen urheberrechtlich geschützter Musik von Amateurmusikern zu Rechnungen der Gema an diese Musiker geführt hätten.

    Dass ihr die Musik für die Musikuntermalung der Präsentation eures Musikvereins selbst einspielt, ist sicher Ehrensache für euch.

    Gruß Claus
     
Die Seite wird geladen...

mapping