Boden-Multieffektboards mit MIDI Steuerung gesucht

von KlausP, 18.09.06.

  1. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 18.09.06   #1
    Hallo, zusammen

    ich spiele derzeit ein Marshall 30th Anniversary Topteil.
    Dieser Amp hat einen MIDI Eingang und entsprechende Speicherplätze so daß man Kanalsettings abspeichern kann um sie von einem externen Gerät per MIDI Befehl abrufen kann.

    Ich möchte nun diese Kanalwahl in Verbindung mit (primär) Modulationseffekten nutzen, d.h. zum Cleansound etwas Chorus, zum Solosound etwas Delay...

    19" Multieffektgeräte sind für mich weniger interessant da ich kein Rack benutze.

    Daher die Frage:

    Welche Bodenmultieffekte kennt ihr die bei der Anwahl eines patches MIDI Befehle an den Amp schicken können?

    Ich weiß bis jetzt das Zoom GFX-8 und das Tonelab SE.

    Wäre nett wenn ihr weitere Geräte posten/empfehlen könntet mit denen das funktioniert.
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.09.06   #2
    Boss GT3/GT5/GT6/GT8
     
  3. KlausP

    KlausP Threadersteller HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 18.09.06   #3
    Danke für die schnelle Antwort!

    Wie würdest du denn die Qualität der Modulationseffekte der GTs einschätzen?
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 18.09.06   #4

    hätte ich jetzt auch gesagt...

    einzeltreter haben ja immer den ruf etwas besser zu klingen, ich hatte das GT3 in ähnlicher weise an meinem switchblade verwendet (allerdings nur für compressor, noisegate, wah-/volumenpedal und stagetuner) aber die effekte klingen bei dem schon sehr gut und sind auch relativ einfach zu bedienen. die kanalumschaltung hat dabei keine probleme gemacht, du musst halt vorher die midibefehle ins GT 3 programmieren.

    ich hatte damit weniger probleme, da ich die presetanwahl von meinem switchblade aus gemacht hab, d.h. switchblade bank 1 programm 1 = CC 1, programm 2 = CC 2 usw...

    wie das jetzt bei dem marshall ist, weiss ich nicht genau, aber es dürfte nix geben, was man nicht durch probieren aus der schaffen könnte:great:

    das waren soweit die "günstigen" lösungen

    alternativ sind nahezu alle aktuellen bodenmultis auch midifähig, Korg AX 3000, Zoom G7.ut1, G9.ut2, Digitech GNX 1,2,3, Line 6 Pod EXT Live
    das ist aber dann wieder ne geschmacksfrage was nu besser klingt und von der anwendung her besser funktioniert, da hilft nur probieren, probieren, probieren:great:
     
  5. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 18.09.06   #5
    was willst du denn ausgeben?

    g-system
     
  6. KlausP

    KlausP Threadersteller HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 18.09.06   #6
    tolles Gerät aber so viel will ich nicht ausgeben.
    Wobei ein auf Modulationseffekte spezialisiertes Gerät schon Sinn machen würde, der Ampsound soll ja von dem Marshall kommen und nicht vom Multi.
     
  7. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 18.09.06   #7
    so hab ich das deiner "anfangsthese" auch entnommen.
     
  8. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 18.09.06   #8
    ääähm die preampsektion kann man eigentlich bei jedem aktuellen multi komplett deaktivieren, hatte ich ja beim GT3 auch so...

    ich find halt nur dass son GT 3 oder eins aus der selben klasse um einiges geldbeutelfreundlicher ist... und ob der unterschied zu nem reinen mod-effekt-gerät sooo hörbar ist wag ich jetzt mal zu bezweifeln, da kannste ja gleich n behringer modulizer oder virtulizer holen und dranprokeln...aber ich für meinen teil würds nie tun....
     
  9. KlausP

    KlausP Threadersteller HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 19.09.06   #9
    ist mir schon klar. Geht dann das Signal wirklich unbeeinflußt durch?

    Ja, ich hab mal bißchen recherchiert, wenn ich ein Modulations-Effektgerät und eine MIDI Fussleiste kaufe komm ich mindestens genauso teuer.
     
  10. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 19.09.06   #10
    also ich hab keinen besonderen unterschied bemerkt, klar hat das GT3 mit sicherheit keinen true-bypass, aber mal ehrlich...
    welches effektgerät hat den schon, zum G-Major machts jedenfalls keinen unterschied
    ausserdem wirst du nach ein paar stunden den (wenn wirklich einer vorhanden ist) unterschied auch nicht mehr hören...
     
  11. Insane

    Insane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 19.09.06   #11
    ich hab selbst das GT-8 und muss sagen, dass das echt ein geiles Multi ist. hab noch nichts gefunden, woran man meckern könnte. die preamps kannst du natürlich ausschalten. true bypass hast du dann ja nicht, aber da ja sowieso noch n noise gate oder so dazwische kommt (jedenfalls ha ich das immer an) ist das sowieso egal.
     
  12. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 19.09.06   #12
    Der Line6 Modulation Modeler ist auch MIDI-fähig und klanglich erstklassig.
     
  13. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 19.09.06   #13
    Korg A4
    Modulationseffekte sind vom Sound IMHO o.k und für das Geld sowiso.
    Ist Digital und besitzt nur Modulations/Raumeffekte und dazu noch Verzerrer und Compressor, aber keinerlei Amp/Cabsimus etc...
    Tuner ist auch dabei, allerdings nichts wie Wah o.ä.
    Auch keine Speziellen Effekte wie Synth's oder Ringmod etc... nur Chorus, Flanger, Delay, Compressor, Zerre, EQ, Reverb...
    Preislich bekommste das sicher für ~60€
    Ist halt alt und obs dir Soundmäßig passt musst du selbst entscheiden.
    Wenn du mal in SW oder umgebung bist, meld dich ruhig, wir haben noch eins im Proberaum stehen, war früher mal meins, hat mittlerweile unser anderer Klampfer von mir gekauft.
    Hat Midi und auch die Möglichkeit, Amps mithilfe von 2 Schaltausgängen zu schalten.

    Gruß, Michi! :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping