Bodeneffektgerät Gesang (Kompressor/Overdrive)

von drumdrumdrum, 09.05.08.

  1. drumdrumdrum

    drumdrumdrum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    12.05.11
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 09.05.08   #1
    Hallo,

    da wir bald unseren ersten Auftritt haben interessiere ich mich für Bodeneffektgeräte die
    ich bei Bedarf zu oder abschalten kann.
    Ich bin auf das Digitech Vocal 300 gestoßen, das hat allerdings keine Phantomspeisung. Wie sieht es denn aus, brauchen Live-Mikrophone überhaupt Phantomspeisung, oder ist das unterschiedlich?
    Ansonsten gibt es ja noch das VoiceTone Create. Da weiß ich aber nicht, ob man damit einen Overdrive-Effekt hinkriegt?
    ALso der bodentreter sollte auf jeden Fall einen Kompressor, Hallfunktion und Verzerrer drinn haben, kennt ihr dazu noch weitere Geräte?

    Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus!

    Gruß
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 10.05.08   #2
    Phantomspeisung benötigen Kondensatormikrofone, sofern sie kein Batteriefach haben (selten) oder eine externe Spannungsversorgung (live ziemlich unüblich). Aber eigentlich solltest Du ja wissen, welches Mikro Du besitzt, oder? :D

    Falls es ein Kondensatormikro sein sollte, kann man auch einen externen Phantomspeiseadapter dranhängen und so auch Preamps/Effektgeräte ohne eigene Phantomspeisung verwenden.

    Ich möchte Dir aber noch mit auf den Weg geben, daß der Effekteinsatz durch Dich auf der Bühne nicht unkritisch ist, denn Du hörst nicht, wie das über die PA klingt und der Mensch am Mischer hat keinerlei Eingriffsmöglichkeit (naja... außer Deinen Kanal zu muten... :D). Zudem sind Effekte wie Kompressor oder schlimmer Overdrive/Verzerrer übel in Sachen Feedback auf der Monitoranlage.


    Wenn schon, dann lieber dezent einsetzen, Effekte möglichst nicht auf die Monitoranlage geben und am besten den bandeigenen Mischermenschen den Effektzauber übernehmen lassen.


    der onk mit Gruß
     
  3. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.605
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.551
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 11.05.08   #3
    Moin!

    Meine Herren, keine Ahnung, aber Lappaloma pfeiffen - äh mit Effekten Arbeiten wollen!:eek:

    Es gibt sowohl dynamische Micros - die brauchen keine Phantomspeisung - und Kondensatormicros - die brauchen Strom!

    dynamisches Micro
    v.s.
    Kondensatormicro

    Soweit dazu, nun zu den FX!

    Der onk hat schon geschrieben, das es nicht ganz so ohne ist mit FX auf der Bühne zu arbeiten. ich würde sagen, ohne viel Übung mit dem Umgang der Effekte auf der Bühne, geht gar nix! Ich knall mir mal schnell nen Delay drauf oder einen Komp rein, das kann ganz böse ausgehen! In Anbetracht dessen:

    würde ich mal sagen, solltest Du den 2. Teil deines Satzes beherzigen und die Teile auslassen, bis Du/ihr damit geübter seid!

    Ansonsten:
    Ja, da gibt es u.a. den Vocalist Live 4 und das VX 400!

    Greets Wolle
     
Die Seite wird geladen...

mapping