Bogner Amp?

von Sixx18, 05.09.07.

  1. Sixx18

    Sixx18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    17.06.12
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #1
    Grüzie am Morgen!

    Ich bin gerade heftig am Sparen was einen neuen Amp angeht! Es soll eig. kein Preis zu hoch sein! Das heißt ich spar halt bis ich mir die Kiste kaufen könnte!

    Ich möchte hier ein paar Meinungen einholen weil kein Musik-Laden hier in der Umgebung alle Amps parat hätte die ich gerne testen würde!

    Zu meiner Auswahl zählen:

    Bogner Überschall
    Bogner Ecstasy
    Diezel Herbert
    Diezel VH 4
    Rivera Knucklehead
    Krank Revolution
    Engl E-670
    ENGL Blackmore

    Das waren jetzt so meine "Favoriten"

    Mein Sound geschmack trifft voll auf Vai, Petrucci (die üblichen halt) aber auch ein richtiges Brett im Sinne von Dimebag wäre geil!

    Ich will endlich einen Amp der auf der einen Seite im Leadkanal geil cremig klingt trotzdem aber im riffing her voll auf die Mütze gehen kann!

    Ich hab jetzt schon ein paar Marshalls und auch den Carvin Legacy von Vai gehabt...aber ich bin halt auf der Suche nachdem SOUND YEAH :-D Muha...

    Um das ganze ein bisschen einzugrenzen wäre es cool wenn ihr mir vll. die Erfahrung mitteilt die man mit diesen amps gemacht hat!
     
  2. Master Desaster

    Master Desaster Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    25.10.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    204
    Erstellt: 05.09.07   #2
    Hallo,

    also wenn du wirklich einen Hammer Amp willst, würde ich dir den Bogner Überschall empfehlen. Mein Freund (http://www.andysusemihl.com/)hat ihn, er ist brutal laut und zerrt richtig geil!

    Wenn du willst, ich hab Soundfiles von Ihm. Die kann ich dir schicken...
     
  3. Distel

    Distel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 05.09.07   #3
    Naja bei diesem Budget bleibt dir eigentlich nix übrig, außer viel viel anzutesten. Auch ein Mesa Rectifier, Roadster oder Roadking könnten da gut passen und viele weitere Amps mehr...
     
  4. lord_maul

    lord_maul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    321
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 05.09.07   #4
    Der Peavey JSX könnte dir da auch gut gefallen, sehr vielseitig das Teil. Geiler Cleansound, im Crunch Kanal hast von schönen Crunch Sounds bis hin zum fettn Metalsound alles dabei und der Ultra Kanal ist meiner Meinung nach perfekt für Solos, bis dato der beste Leadsound den ich je gehört hab!
     
  5. Sixx18

    Sixx18 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    17.06.12
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #5
    Moinsen :)

    Also Mesa wollte ich eig. von vorneherein mal ausschließen....klingt mir zu plastisch! :D
     
  6. Han die Blume

    Han die Blume Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    925
    Erstellt: 05.09.07   #6
    Schau mal bei THD!!
     
  7. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 05.09.07   #7
    ...oder bei Earforce :-)
     
  8. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 05.09.07   #8
    Mein Gott....

    die Amps die du selber aufzählst sind schon tierisch unterschiedlich, mal ganz davon abgesehen was sonst noch vorgeschlagen wurde.

    Gehe in einen Laden und teste verschiedene Amps an!
    Werde dir im Klaren was du überhaupt möchtest und vor allem brauchst.
    Dann gehst du nochmal testen, und nochmal und dann kristallisieren sich schon Amps heraus die dir gefallen sollten.
     
  9. maxl03

    maxl03 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    83395 Freilassing
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.310
    Erstellt: 05.09.07   #9
    Hallo,

    bis auf den Krank habe ich alle Amps getestet und mich dann für den Herbert entschieden.
    Ausschlaggebend war (natürlich)
    1. Sound - für mich der Heavy Sound schlechthin - fett, sahnig, feine Auflösung
    2. Austattung - Midi, 2 Master Volumes, 3 Loops ( parallel, seriell, schaltbar )
    3. Mid Cut - Einfach genial wie fett der Sound dadurch wird

    kurz zu den anderen von Dir genannten :

    Uberschall - magere Austattung, aber tolle Verzerrung, wobei die vom Herbert noch besser ist und zudem die Reserven ( die eh' keiner braucht ) größer sind
    Ecstasy - gute Austattung, viele Switches, aber kein Midi, kein 2. Master Volume. Sound ist Geschmacksache, ich war enttäuscht, habe mir mehr erwartet
    VH4 - noch bessere Ausstatuttung als der Herbert, sehr vielseitig, nicht so brachial wie der Herbert
    Knucklehead (tre) - Super Amp, wäre nach dem Herbert und Einstein mein Amp. Nur die Austattung läßt zu wünschen übrig - nur 2 Kanäle, kein 2. Master, nur 1 Loop, kein Midi. Dafür eine tolle Verzerrung, die nur vom Herbert übertroffen wird
    Krank - weiß nicht mehr welche 2 Modelle das waren, aber der Grundsound hat mir bei beiden überhaupt nicht gefallen - viel zu kratzig und für mich alles andere als fett
    Engl E 670 - toller Amp, die Austattung und Flexibilität sucht seinesgleichen, auch die Heavy Sounds sind sehr gut. Ist halt ein biserl Engl-typisch, aber wenn man das mag - perfekt
    Blackmore - für mich kein Heavy Amp, Ausstattung und Grundsound ok, aber nicht überragend

    Alles Geschriebene bezieht sich nur auf meinen persönlichen Geschmack ( und den unseres Keyboarders :) ).
    Gott sei Dank sind die Geschmäcker verschieden, aber an Diezel, egal welchem, kommt man fast nicht vorbei.

    LG

    Markus
     
  10. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 05.09.07   #10
    also ich finde auch das die Amps extrems unterschiedlich sind, in welche Richtung solls denn gehen ?

    mein Tip währe auch, schau mal bei Earforce, handgebaute Amps ohne Platinen, die auf deinen Bedürfnisse hin gebaut werden, d.h. du bestimmst sogar das aussehen, also ob schwarz, Camo, Tweed, oder sonstwas... logischerweise kannst du auch statt nem Clean nen 2. Zerrchannel bauen lassen, wenn du weisst was du willst lass dir doch einfach DEINEN Amp bauen, mit den Funktionen die DU brauchst und DEINEM Sound.

    http://www.earforce.de

    warum für so viel Geld nen Amp "von der Stange" kaufen wenn du dir DEINEN Amp bauen lassen kannst ?

    Robi

    PS:
    Klar bauen Diezel und Co geile Amps, aber ich dednke alle haben Funktionen oder auch Sounds die man doch net sooft braucht, aber mitbezahlt. wenns aber n Amp einer bekannten Edelmarke sein muss (das gefühl bekommt man wenn man deine Auswahl sieht) , würde ich mal bei VHT guggen.
     
  11. Sixx18

    Sixx18 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    17.06.12
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #11
    In welche Richtung....also aufjedenfall wirklich so in die vai richtung was den riff sound anbelangt.....ich möchte halt endlich einen amp mit genügend gain reserven!! und der amp soll halt nicht plastik-mäßig klingen aber gut sind ja sowieso röhrenamps :D
     
  12. the_music

    the_music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    1.460
    Erstellt: 05.09.07   #12
    Ich stand vor ca. 1 1/2 Jahren vor dem selben Problem - hatte auch eine ähnliche Favoritenliste...war sogar auf der Musikmesse Frankfurt 07' und habe wirklich jeden erdenklichen Amp angespielt (sogar die hässlichen Kopien aus Japan, China und was weiß ich ;D).

    Der erste Stand in Halle 4.1 (oder 4.2 kA) war von Mesa und gegenüber befand sich Marshall...beide hatten tolle neue und auch traditionelle Amps parat - praktisch. Bei Mesa wurde die Express-Serie vorgestellt, bei Marshall war es der JCM800 2203KK (und auch der JVM). Tjoa, dann mal ran und schön brav fragen : "Darf ich mal? - oder / May I test it?!" im komischen Schulenglish ;D.

    Der Mesa war relativ cool und auch super ideal für zu Hause, aufgrund einer "Leistungsdämpfung" von 25 (el34) // 50 (6l6) auf 5 Watt. Klang auch typisch nach Mesa und da war auch schon das Problem. Nach 5-10min. hatte ich kein Bock mehr und dachte einfach: joa toll...der Contourregler ist zwar schön und gut, klingt aber immer nach Mesa...total langweilig...total monoton. Kauf ich mir dann für 600€ mehr lieber nen' Dual Recti."

    Ab zu Marshall...( und nicht in den Konzertraum!)...JCM800 2003kk - Das Heavyding schlechthin? Joa, kann man so sagen...dennoch das selbe Problem wie bei Mesa. Klingt immer nach Marshall...nicht flexibel genug...1 Kanal (wobei 1-Kanäler sehr schön sind) und ich will ja zwischen Lead- und Rhythmsound hin und her wechseln. Also der auch nicht. Schade, denn 2 von denen wäre bestimmt cool gewesen (und auch flexibel genug)...aber es gibt ja bestimmt auch einen Amp der alles kann (ohne Tretmine davor) - der superduper-Amp den jeder gerne hätte...

    Einfach mal weiter schlendern und die Geräuschkulisse ignorieren.
    Ui, ein riesengroßer Stand von Engl...und direkt als erstes eine kleine Ecke die jeder sehen konnte...und was war zu sehen? Eine Gibson LP Custom Reissue 57' mit den 2 HB und einem Engl Invader mit einer (ich weiß nicht welche) Engl 412 Box. Ab auf den Stuhl - spielen, genießen, fühlen..einfach gut. Kann vieles, schöner Clean, Crunch, Lead, Rhythm und sogar die Optik war relativ cool. Joa, dass muss er sein...schnell noch mal nen Special Edition gestestet von dem ich maßlos enttschäut war - bzw. im Endeffekt enttäuscht. Klang sehr dumpf und war einfach unübersichtlich...also wirklich, einfach zu viel des Guten (bzgl. Flexibilität). Hatte zwar mächtige Sounds, klang aber im Vergleich zu allen anderen Amps so, als hätte man Watte in den Ohren, zwar nicht so extrem, aber doch schon komisch (irgendwie sagen alle das der so toll sei). Treble und diverse zuschaltbare Knöpfe haben nichts genützt. Einfach ein Raumschiff in dem kein Sprit vorhanden ist und auch keiner durchblickt...klingt komisch, ist aber so (vielleicht habe ich auch einfach nur nen' komischen Geschmack).
    Joa...das war's dann auch im Großen und Ganzen...oder doch nicht?! Gerade mal umgedreht, war da auch schon der göttliche Stand von Diezel (keine Schleichwerbung ;D). Zwar saß da ein Typ am Tisch, der mir nicht ganz sympatisch war, konnte mich aber trotzdem nicht davon abhalten nen' Amp anzuspielen. Der Proberaum oder auch der Schalldichte Raum war wirklich sau klein...irgendwie zu viele Boxen und 4 oder 5 Amps...weiß auch nicht mehr genau. Gerade mal Platz für 3 oder 4 Personen. Nungut - lass ich mir das mal gefallen. "Herbert bitte anmachen! - Danke!" BOOOOM, f*ck ey, haut der mir doch glatt die Eier weg. Der Cleanchannel links ist so dermaßen über-clean und wuchtig, sowas habe ich bisher nur geträumt. Schön geil du...! Midcut hinzu bekam ich tolle funky Sounds...echt cool und das was nem angeblichen "Metallboliden"! Kk...dann mal weiter Channel 2 im " - "Mode. Klang so n bissl nach Marshall...relativ angenehm (wobei mir Channel 2 beim VH4 besser gefiel!). Gut gut, dann mal "+"Mode. Sauber, Iron Maiden, System of a down, Hatebreed...alles war drin...mal Midcut reingehauen - fett...alte Schule adé, willkommen neue Welt! Bööse, der Sound für vieles, der Sound den man gerne hätte (zumindest die bösen Jungs). Sooo..und wofür ist jetzt Channel 3 da? Solovolumen gibt es ja seperat und viel fetter als 2 konnte ich mir bis dahin nicht vorstellen. Ääääaaawww....ok, geht doch :D
    Channel 3, Midcut auf 13 Uhr und Volumen 2 einschalten. Boa, mega geil. Limp Bizkit und Korn Sounds...was soll ich da noch sagen?! Ich brauch keinen Recti, auch kein Englraumschiff und auch keine 10 Verstärker des selben Modells um so flexibel zu sein und nebenbei so geil zu klingen (jaja, Geschmackssache...). Einfach mal Herby in vollen Zügen genießen. Kaufen konnte man auf der Messe allgemein nichts - zumindest keine Amps. Schade eigentlich :-)

    Später kam dann der kleine aber feine Stand von Elmwood. Habe selbst nicht gespielt, mir aber den Amp (m60?) genau angeguckt. Optisch habe ich mich in den verliebt. Total feines, glatt poliertes Holz als Verkleidung. Sehr interessant. Aufeinmal kam dann so ein Typ und hat sich für 10 min. in den M60 (glaube ich) eingestöpselt. Puh, nicht schlecht! Sehr ehrlich und traditionelle Klänge...genausogut (vielleicht sogar schöner) als ein alter Marshall. Muss man mal gehört haben.

    Der Tag auf der Messe war noch unendlich lang (und das Yamah-Zelt draußen riesen groß)....aber auf jeden fall spaßig und Unterhaltsam. Wirklich empfehlenswert (man findet sogar innerhalb 5 Min. einen Parkplatz auf dem Messegelände!)...

    Zum VH4...habe den in Köln angespielt - quasi ein direkter A/B-Vergleich mit dem Herbert. Der VH4 klingt für mich agressiver als der Herbert...sehr raubeinig, brüllend und versucht sich irgendwie in den Mittelpunkt des Universums zu quetschen. Channel 2 und 3 haben mir bei dem wirklich gut gefallen - ideal wäre der Amp aber erst dann, wenn es noch ein seperates Solo-Vol. gäbe. Ich weiß, ist eigentlich überflüssig aber wenn ich schon 3000€(+-) zahle, möchte ich wirklich alles haben - und das hatte neben dem VHT Pittbull120 UL (mit dem Graphic-EQ) nur der Herbert, der wirklich unendlich flexibel ist und ganz nebenbei auch phantastisch klingt.#

    Lange Rede, kurzer Sinn: Kauf nen' Herbert (oder nen VH4/S) und du hast für dein Leben bzgl. modernen Sounds ausgesorgt.


    p.s. evtl werde ich den Beitrag noch korrigieren.
     
  13. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 05.09.07   #13
    na siehste, dann lass dir doch genau so einen (DEINEN) Amp bauen, ist preiswerter als du glaubst ;-) schau mal, ne Gute Gitarre kannste im Kaufhaus kaufen, aber ne SEHR gute Gitarre lässt du dir von men Gitarrenbauer auf den Leub schneidern wie nen Massanzug, warum sollte man das mit nem Amp nicht auch so machen, der macht schliesslich nen Riesenanteil am Sound aus und sollte das schon wert sein. Klar ist n Herbert geil, auch n alter Recto, oder n Uberschall, alles klasse amps, aber es sind nicht deine Amps, sondern nur von dir gekaufte Amps, wenn du verstehst was ich meine. klar n adoptiertes Kind ist genauso deins wie n "selbstgemachtes" aber es hat halt auch andere Eltern...

    ein weiterer Vorteil eines Earforceamps ist, wenn sich mal dein Soundgeschmack ändert,
    kannste auf Grund der Bauweise des Amps (Lötleisten und P2P) den Amp einfach auf deinen neuen Geschmack anpassen lassen und du wirst mit dem Amp sozusagen altern und reifer werden können

    aber auch über die Gainreserven musst du dir bei Earforce sicher keine sorgen machen ;-)
    ich hatte davor Peavey verschiedene Amps, Marshalls, Engls (Blackmore und Fireball) und VHT, aber der Earforce liegt Gainmässig zwischen VHT Pittbull und Engl Fireball.
    Und wünscht dus anders(also noch mehr Gain, oder etwas weniger), wirds eben für dich anders gebaut :great:

    so genug geschwärmt, scheissegal welchen Amp du nimmst, hauptsache du wirst auf dauer genauso glücklcih mit deinem Amp wie ich und das auch noch nach nem halben Jahr


    Robi
     
  14. Sixx18

    Sixx18 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    17.06.12
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #14
    Was würde den ein Earforce amp kosten? :) es ist halt so bei bogner etc. weiß man halt was man bekommt....bei Earforce...kenn ich eben gar nicht!! Wenn du natürlich meinst das die genau den amp meiner Träume bauen können eben alles was ich GENAU will ^^ dann sieht das schon anders aus!
     
  15. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 05.09.07   #15
    was dein Amp dann kosten würde weiss ich natürlich net, ich weiss ja net was du so haben willst, aber normal läuft das so , du suchst dir einen Amp aus und sagst dann was du noch haben willst, Sound, aussehen etc.

    im Anhang mal die Preisliste der Amps, unter Earforce.de kannste guggen was die Amps so können

    Robi
     

    Anhänge:

  16. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 05.09.07   #16
    Warum in aller Welt hat bisher keiner Soldano vorgeschlagen?

    Entweder Soldano SLO-100 oder Decatone.
    Findest Du hier:
    http://www.station-music.de/

    Passt genau auf Deine Beschreibung. Ist praktisch die Referenz, was Leadsound angeht. Und vom Riffing und Gain stehen sie den oben genannten in Nix nach.
     
  17. Earforce

    Earforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Halle/Westfalen
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 06.09.07   #17
    Das kann man ja ändern...

    Darf ich mal fragen, woher Du kommst?
     
  18. Sixx18

    Sixx18 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    17.06.12
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.07   #18
    Aber klar doch :) Aus Würzburg, Unterfranken, also bayern!
     
Die Seite wird geladen...

mapping