Boogie-Begleitung mit der linken Hand

von _wini_, 20.06.10.

Sponsored by
Casio
  1. _wini_

    _wini_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.10
    Zuletzt hier:
    2.02.20
    Beiträge:
    279
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    266
    Erstellt: 20.06.10   #1
    Hi Leute,

    bin ganz frisch im Forum hier aber schon seit einem knappen halben Jahr dabei, mir Boogie am (Stage-)Piano selbst beizubringen. Es klappt eigentlich auch ganz gut, allerdings habe ich bis dato auf eine Frage keine passende Antwort gefunden:

    Bei dieser Standard-Begleitung im Blues/Boogie/Rock mit den Noten C+F und C+G in der linken Hand - spielt man diese mit den Finger 5+2 und 5+1 oder nur mit 5+1?

    Ich spiele sie nur mit 5+1 - mein Daumen springt also immer schön zwischen F und G hin und her ;) - hat das irgendwelche Nachteile und sollte ich mir besser die andere Technik angewöhnen?
    Hintergrund ist, dass ich in letzter Zeit in sehr vielen Videos den Pianisten auf die Finger geschaut habe und die meisten es doch mit der anderen Technik spielen.... :confused:
     
  2. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    18.01.21
    Beiträge:
    10.092
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    16.623
    Erstellt: 21.06.10   #2
    Servus!

    Auf jeden Fall C+F mit 5. und 2. Finger. C+G mit 5. und 1. Finger. Ist ökonomischer und hilft auch bei Begleitungen, die auf diese aufbauen. Auch ein Ostinato wie C-F-G-F spielt man ja mit 5.-2.-1.-2. Finger.

    lg,
    Duplo
     
mapping