Boss Dyna Drive

von Buchstabensuppe, 09.04.07.

  1. Buchstabensuppe

    Buchstabensuppe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    3.02.11
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    26
    Erstellt: 09.04.07   #1
    Ich hab eben beim Stöbern das Pedal gefunden und laut Beschreibung soll es einen äußerst authentischen Röhrensound bieten... Und was der Clou ist, der grad der Verzerrung soll dynamisch auf die Stärke des Anschlags reagieren:eek: Ein Wunschtraum den ich schon lange habe (spiel derzeit über den Boss BD-2 Blues Driver).
    Was ist davon zu halten? 99€ sind kein Pappenstiel, aber wenn es wirklich die versprochene Eierlegende Wollmilchsau ist...

    Also ich hab hier per SuFu nichts gefunden, hat jemand Erfahrungen damit, was ist davon zu halten?
     
  2. MiniMay

    MiniMay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Minden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    126
    Erstellt: 09.04.07   #2
    Hallo!

    Ich habe mir das Dyna Drive vor ca. 3 Wochen mal auf der Boss-HP (www.boosus.com) angehört und war net so begeistert. Das Prinzip ist zwar genial aber die Umsetzung von Boss fand ich nicht sonderlich gelungen. Bin daraufhin mal zum Händler gegangen und habe es angespielt. Das Resultat war das selbe. Mein großes Problem mit dem Pedal ist, das man nicht wirklich zwischen Clean und Overdrive differenzieren kann, d.h. das selbst beim Anschlagen der Seiten mit den Fingern kein wirklich als clean zu bezeichnender Sound herauskommt (Was natürlich auch an meiner Technik liegen könnte:) :D ).

    Du solltest es aber trotzdem einfach mal anspielen; vielleicht sind meine Ansprüche an Akkustiksimulationen auf Grund meiner klassischen Gitarrenausbildung einfach zu hoch.:)

    lg
     
  3. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 09.04.07   #3
    Akkustiksimulation?!? Von was redest du?
    Das Dyna Drive ist ein reines Zerrpedal und hat nichts mit dem AC-3 zu tun.
    Auf dem Video der Boss Homepage erkennt man ja ganz klar, was es machen soll.
    Und genau das machts. Bei weichem Anschlag ist schon noch Zerre da, aber eben nur ganz schwach.
     
  4. warwicki

    warwicki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    529
    Erstellt: 09.04.07   #4
    Haha:D Also mit Samples von dem Ding aufer HP kannse nichts anfangen, sowas muss man schon selber anspielen damit man weiss was Trumpf is, nebenbei kann ich mir nicht vorstellen wie das klappen soll:screwy: Letztens beim Musicstore gabs das auch jedenfall noch nich, und mit Anschlag von Clean auf Heavy Distortion find ich schon krass, bei Röhrenamps ist das mit dem Anschlag noch schön und in Maßen...aber naja...
     
  5. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 09.04.07   #5
    Ist eigentlich nur ne reine Spielerei das Ding. Aber es klingt ganz nett :)
     
  6. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 09.04.07   #6
    Ich finds von der Idee her geil, aber ich mag leider den Sound nich so richtig....
    Ich hoffe bald haben alle Pedale diese Funktion:
    -einmal den normalen "Modus" -> an oder aus
    -und den Dyna-Drive Modus -> Dyna an oder ganz aus
    Villeicht mit einem kleinen Regler...
     
  7. Aussiedler

    Aussiedler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    13.10.14
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    234
    Erstellt: 10.04.07   #7
    also an meinem Cube 20X ist eine DynaDrive Simulation drinne, und die funktioniert sehr gut und ist auch meine Lieblingszerre. Wenn man gain auf 12 uhr stellt, dann hat man sehr wohl cleane Sounds (vorausgesetzt man hat etwas Gefühl in der Schlaghand und knüppelt nicht jeden Ton rein), und wenn man härter reinschlägt, dann hat man einen guten Overdrive-Sound (Zerre so auf Smoke on the water niveau). Dreht man gain voll auf, hat man eine richtig gute Zerre.

    Aber meine Ausführungen beziehen sich jetzt auf die DynaDrive Simulation auf dem Cube 20X. Ich gehe daher davon aus, dass das Pedal noch besser ist (Mehr Einstellungsmöglichkeiten). Gerade vor einem Röhrenamp kann ich mir das Pedal sehr gut vorstellen.

    Übrigens ist das keine Erfindung von BOSS, so einen Dynadrive gibts auch von DOD (Mystic Blues Pedal)
     
  8. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 15.02.08   #8
    Hy@all

    Hat wer von euch schon das neue Boss DN-2 DynaDrive und kann etwas über die Soundqualität/Charakter und das Spielgefühl sagen ?

    thx4help

    lg,NOMORE
     
  9. marco421

    marco421 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    868
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    216
    Kekse:
    1.982
    Erstellt: 15.02.08   #9
     
  10. NoEntry

    NoEntry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Spreewald
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 15.02.08   #10
    doch, das stimmt. Laut Boss wurde der Dyna Drive als Pedal aufgelegt, weil viele Gitarristen sich die Dyna-Drive-Simulation aus dem Cube als einzelnes Pedel gewünscht haben.

    Ich hab den DynaDrive auch mal angetestet und fand ihn ziemlich cool. Der Sound ist halt Geschmackssache aber das Steuern der Verzerrung per Anschlagsstärke macht Spaß. Natürlich kann er nicht "völliges Fender-Clean" aber er hat ja noch nen kleinen Schalter eingebaut mit dem man ihn ausschalten kann.(einfach drauftreten ;):D )
    Also ich werd ihn mir mal besorgen wenn ich mal wieder bissel Geld hab, das mich stört :p
     
  11. marco421

    marco421 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    868
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    216
    Kekse:
    1.982
    Erstellt: 21.02.08   #11
    Ja aber der is doch nicht im Cube 20x drin oder????????

    Ich hab den Cube 20X selber und hab den nicht!
     
  12. pandora's-X-box

    pandora's-X-box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 21.02.08   #12
    Also Eierlegende Wollmilchsau isn bisschel übertrieben^^. Ich mein... Ampzerren reagieren auch dynamisch auf die Anschlagstärke: schlägst du schwach an ist der Pegel niedrig und der Amp zerrt weniger und ist der Pegel hoch zerrts stärker... Sicher einige Distortionpedale sind weniger dynamisch sondern eher sonne Art endloses "Crying Sustain"(was auch sehr geil kommen kann). Das Dynadrive soll warscheinlich einfach so dynamisch wie möglich sein, bzw so dynamisch wie man es sonst eher von guten Vollröhren erwartet. Ich hab mal sonne Testplatte vor mir gehabt bei meinem Musicdealer mit allen Bosseffekten dann noch mit allen Digitecheffekten und mit allen Marshalleffekten (Behringer auch aber die waren definitiv nicht bemerkenswert) hab die alle vor nen mittelmäßigen Amp gehängt und der Dyna hat mir mit Abstand am besten gefallen... auch besser als die Marshalls und der Rest von der breiten Bosspalette. Ich halte den auf alle Fälle für Empfehlenswert... würd ihn aber vorher antesten is auf alle Fälle Geschmackssache(wie eigentlich auch immer :))
     
  13. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 22.02.08   #13
    Irgendwie stellt das Dynadrive für mich keine grandiose Neuerung dar. Ein gutes Zerrpedal soll dynamisch auf den Anschlag reagieren.
    Das ist ja auch, worauf Hersteller von etwas teureren Pedalen abzielen: Dass die Pedale nicht von einem guten Zerrkanal zu unterscheiden sind. Aber da bewegt man sich eben in Gegenden von über 100€ aufwärts. Dafür sind (einige Tricks &) gute Transistoren nötig. Der Hype um MOSFET-Transistoren kommt nicht von irgendwo.

    Hab mir in letzter Zeit in tc electronic Vintage Overdrive bestellt, man wird sehen, wie sich das anstellt.
     
  14. NoEntry

    NoEntry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Spreewald
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 22.02.08   #14

    Jo, sorry, hab grad gelesen, daß der Dyna-Effekt nur im Cube60 und im 30x drin ist.
    Schau mal hier

    Greetz
     
  15. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 22.02.08   #15
    Ist das Dyna Drive digital? Die Demos hören sich nämlich alle recht eigenartig an ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping