Boss FV - als Volume&Expression-Pedal ...


Floho
Floho
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.20
Registriert
31.01.06
Beiträge
112
Kekse
20
Hi Leute !

Ich bin grade auf den Satz in der Produktbezeichnung vom Boss FV gestossen ...

"Der FV-50L ist ein Volume-Pedal, das per Y-Kabel auch als Expression-Pedal benutzt werden kann."

Wie ist das zu verstehen ? Kann ich es, als Volume Pedal und gleichzeitig als "Expression"-Pedal für mein Boss Pitch Shifter benutzen ?

Irgendwie verstehe ich das nicht so ganz ... ^^
Es wäre ja super, wenn man beides irgendwie mit einem Pedal machen könnte ... spart man Platz auf dem Board.

Was sagt ihr ?

ciao
flo
 
Eigenschaft
 
LennyNero
LennyNero
HCA Gitarre: Racks & MIDI
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
20.04.22
Registriert
02.12.03
Beiträge
17.520
Kekse
35.772
Ort
Wetzlar
Du kannst es entweder als Volumenpedal nutzen (Git => FV-50 => weitere Kette)

Oder, indem du an den Ein/AUsgang jeweils die Seite eines Y-Kabel (Instert Kabel) steckst und die Stereoklinke auf der anderen Seite des Kabels in den entsprechenden Eingang eines FX, dann kannst du es als Expressionpedal nutzen.
 
GEH
GEH
MOD A-Saiteninstrumente
Moderator
Zuletzt hier
17.08.22
Registriert
12.10.07
Beiträge
18.101
Kekse
57.039
"Der FV-50L ist ein Volume-Pedal, das per Y-Kabel auch als Expression-Pedal benutzt werden kann."
Das ist lustig, denn dieser Text steht weder im Manual des FV-50L noch irgendwo auf einer Boss/Roland Produktseite. :p
Allerdings muss er wohl von Boss als Werbetext verbreitet worden sein, denn viele Händler haben das so im Shop stehen.

Also ich im Prinzip müsstes jedes Volumen-Pedal mit einem Y-Kabel auch als Expression-Kabel funktionieren.
Den Hin-/Rückweg für die Expression mit einen "Stereo"kabel zu realisieren ist halt eleganter.
Eventuell reagieren spezielle Expressionpedale auch etwas anders.
Ob für die Expression-Anwendung eher ein hoch- oder niedrigohmiges Volumen-Pedal angesagt ist weiß ich nicht.
Mit meinem FV-50L funktioniert es auf jeden Fall, wie ich eben ausprobiert habe.

Und wie LennyNero schon sagt sind das 2 komplett verschiedene Anschlussvarianten.
Entweder Volumen oder Expression, nicht beides gleichzeitig.
 
HempyHemp
HempyHemp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.22
Registriert
16.02.05
Beiträge
1.049
Kekse
3.870
Ort
Griesheim
Floho
Floho
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.20
Registriert
31.01.06
Beiträge
112
Kekse
20
coolio !

jo diese produktbezeichnung steht in vielen shops - und war in sofern nur wegen dem "auch" nicht so ganz eindeutig für mich ... wie das jetzt gemeint ist.

denn ein volume pedal, welches per weiche (einem schalter oder so) - als expressionpedal und volume pedal - gleichzeitig (also ohne umstecken) nutzbar wäre, fände ich mal sehr gut und platzsparend auf dem board. quasi 1 pedal für 2 anwendungen ohne umstecken.

vll mal eine neue produktidee ^^

cheers
flo
 
GEH
GEH
MOD A-Saiteninstrumente
Moderator
Zuletzt hier
17.08.22
Registriert
12.10.07
Beiträge
18.101
Kekse
57.039
vll mal eine neue produktidee ^^
Mit 2 getrennten Eingängen für Volume und Expression und einem Umschalter wäre das sicher denkbar.
Umschalten während des Songs zum Volume wäre je nach Pedalstellung aber kritisch, außer es wird so realisiert, dass es zu einer Lautstärkenänderung erst dann kommt, wenn das Pedal bewegt wird. Dafür könnte das Pedal aber nicht mehr passiv sein.

Ich würde vermutlich ständig rätseln, ob ich nun im einen oder anderen Modus bin. :p
Aber klar, sicher Gewöhnungssache.
 
Coachinger
Coachinger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
19.07.07
Beiträge
1.039
Kekse
5.412
Ort
Karlsruhe
denn ein volume pedal, welches per weiche (einem schalter oder so) - als expressionpedal und volume pedal - gleichzeitig (also ohne umstecken) nutzbar wäre, fände ich mal sehr gut und platzsparend auf dem board. quasi 1 pedal für 2 anwendungen ohne umstecken.

vll mal eine neue produktidee ^^

cheers
flo

Machbar wäre dies zB mit dem größeren Bosspedal FV-500, welches über einen separaten Expressions-Ausgang verfügt, in Kombination mit nem Looper. Das Pedal müsste dann eben im Looper eingeschliffen werden und würde bei Aktivierung des Loopers als Volumenpedal dienen und bei nicht aktiviertem Looper als Expressionspedal. Man müsste eben nur auch immer drauf achten, dass das Gerät welches mit dem Expressionspedal gesteuert wird bei aktiviertem Looper aus ist, da ja ansonsten bei Betätigung des Pedals gleichzeitig Volumen und Effekt gesteuert würde. Günstige Looper gibts ja bereits ab ca. 35 Euro (und im Selbstbau noch deutlich günstiger), also machbar ist das Ganze schon.
 
mnemo
mnemo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.07.22
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.395
Kekse
9.354
Ort
Berlin
Mit dem 500er kanns du beides realisieren, da ein extra Stereoanschluss für Exp da ist und ein In-Out für Klinke. Man hat sogar ein Tuner Out.

Wobei ich heute wieder feststellen musste, dass ein Volumepedal Sound schluckt. Ich benutze es nur als Exp-Pedal.

Aber man kann auch die Lautstärke des Effektgerätes dem Exp zuweisen. Funktioniert. Bei meinem G-Major komme ich aber nie auf ganz null. Es lässt immer etwas Signal durch im Loop. Keine Ahnung wieso. Rein theoretisch/praktisch hat man keine Soundeinbußen. Der Sound bleibt gleich, da es eben nicht in der Effektkette eingespeißt ist.

Sound an sich:
Kommt dann drauf an wo du das Effektgerät dann hast. Im Loop wird dann der Zerrgrad nicht beeinflusst und vor dem Ampinput wirkt es wie ein Volumepoti an der Gitarre, also kann man hier im Zerrmodus auf fast clean oder ganz clean stellen, kommt auf den Zerrgrad, Verstärker, Tonabnehmeroutput dann an.

Mist Coachinger war schneller.
 
GEH
GEH
MOD A-Saiteninstrumente
Moderator
Zuletzt hier
17.08.22
Registriert
12.10.07
Beiträge
18.101
Kekse
57.039
@Coachinger
Die Frage ist nur, wer sich auf so eine für Bedienungsfehler doch etwas anfällige Schaltweise einlässt. :confused:
Die angestrebte Platzersparnis ist durch Looper und Gekabel auch bereits um die Hälfte wieder aufgefressen.
Wie schön und übersichtlich sind da doch 2 getrennte Pedale. :)
 
Coachinger
Coachinger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
19.07.07
Beiträge
1.039
Kekse
5.412
Ort
Karlsruhe
@Coachinger
Die Frage ist nur, wer sich auf so eine für Bedienungsfehler doch etwas anfällige Schaltweise einlässt. :confused:
Die angestrebte Platzersparnis ist durch Looper und Gekabel auch bereits um die Hälfte wieder aufgefressen.
Wie schön und übersichtlich sind da doch 2 getrennte Pedale. :)

Da hast du nicht ganz unrecht. Wenn man die ganze Sache aber midifiziert sieht es gleich wieder anders und durchaus praktikabel aus. So liese sich dann alles entsprechend programmieren und man hätte im jeweiligen Preset immer genau die Funktion, die man benötigt ohne Gefahr zu laufen den Überblick zu verlieren. Bei mir auffem Board verrichtet das FV500 seinen Dienst zB ganz konventionell als Volumenpedal. Würde ich jetzt aber zusätzlich noch Effekte aus meinem Multi über Expressionspedal steuern wollen, wäre die "doppelte" Nutzung des Boss eine echte Option. Ein drittes Pedal (das Wah ist ja auch noch auffem Board) käme hingegen für mich nicht in Frage.;)
 
Herr Ternes
Herr Ternes
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.19
Registriert
23.12.05
Beiträge
1.009
Kekse
3.144
Ort
Ingolstadt
Passt jetzt nicht perfekt hier rein, aber das ist das aktuellste Volume Pedal Thema und ich wollte keinen extra Thread dafür aufmachen.

Ich will ein Volume Pedal kaufen um solche Volume Swells mit dem Fuß machen zu können:
http://www.youtube.com/watch?v=HyBNHV4mAOc

Gehört das dann in den Loop oder vor den Amp? Will ja nur die Lautstärke regeln, nicht die Verzerrung. Also in den Loop oder? Dann brauch ich dann die Variante mit weniger Ohm, seh ich das richtig?

Also quasi das hier:
http://www.musik-service.de/boss-fv-500-l-prx395752000de.aspx

und nicht diese Variante:
http://www.musik-service.de/BossFV-500-H-prx395751999de.aspx

cheers,
Herr Ternes
 
rabbitgonemad
rabbitgonemad
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.22
Registriert
05.06.07
Beiträge
2.207
Kekse
10.397
Ich möchte Dir, Herr Ternes, ungern dazwischen fahren aber folgender Thread passt als Link auch super hier rein. Dort diskutierte ich die Idee eines Umschalters, um genau das hier im Mittelpunkt stehende Problem zu lösen. Würd mich freuen, wenn das auch noch mal aufgegriffen würde...

https://www.musiker-board.de/vb/technik-modifikationen-diy/301997-volumen-expression-pedal-umschalter-m-glich.html

Oder ist Coachingers Ansatz auch schon eine Lösung dafür? So ganz verstehe ichs noch nicht muss ich zugeben...:redface:
 
S
sebu_cky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.18
Registriert
16.03.06
Beiträge
241
Kekse
788
Ort
AT
Gehört das dann in den Loop oder vor den Amp? Will ja nur die Lautstärke regeln, nicht die Verzerrung. Also in den Loop oder? Dann brauch ich dann die Variante mit weniger Ohm, seh ich das richtig?

http://www.musik-service.de/BossFV-500-H-prx395751999de.aspx

H ist die richtig Variante. Als erstes Glied in der Kette.

Das Volume Pedal funktioniert dann wie der Poti deiner Gitarre, d. h. die Dinge vom Video sind auch - mit etwas weniger Komfort - ohne Pedal zu erreichen.
Wichtig ist aber, genug Delay&Reverb zu verwenden, sodass in den "leisen Stellen" (die Mute Stellung des Pedals) der vorhergehende Ton nachklingen kann.
 
Herr Ternes
Herr Ternes
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.19
Registriert
23.12.05
Beiträge
1.009
Kekse
3.144
Ort
Ingolstadt
Edit: passt dann besser in den Effektreihenfolgen Thread.

@ sebu: thx schonmal!
 
Coachinger
Coachinger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
19.07.07
Beiträge
1.039
Kekse
5.412
Ort
Karlsruhe
Ich möchte Dir, Herr Ternes, ungern dazwischen fahren aber folgender Thread passt als Link auch super hier rein. Dort diskutierte ich die Idee eines Umschalters, um genau das hier im Mittelpunkt stehende Problem zu lösen. Würd mich freuen, wenn das auch noch mal aufgegriffen würde...

https://www.musiker-board.de/vb/technik-modifikationen-diy/301997-volumen-expression-pedal-umschalter-m-glich.html

Oder ist Coachingers Ansatz auch schon eine Lösung dafür? So ganz verstehe ichs noch nicht muss ich zugeben...:redface:

Eigentlich ist es ganz einfach: das Boss Pedal kann man gleichzeitig als Expressions- und als Volumenpedal nutzen, da es für beide Anwendungen unterschiedliche Ausgänge besitzt. Das Problem besteht jetzt nur darin, dass man bei Betätigung des Pedals natürlich auch immer beide Funktionen (also Expression und Volumen) betätigt, was so ja in den seltensten Fällen erwünscht ist. Daher muss man immer eine Funktion aus der Signalkette rausnehmen. Die Expressionspedal-Funktion lässt sich einfach deaktivieren, indem man den zu steuernden Effekt ausschaltet. Wenn der Effekt aus ist hat logischerweise das Expressionspedal ja auch keine Wirkung mehr. Bei der Volumenpedal-Funktion ist es etwas umständlicher, dies liese sich aber wie bereits beschrieben mit einem Looper bewerkstelligen. Der Input und Output des Pedals wären dann im Loop des Loopes und somit wäre die Volume-Funktion immer nur dann aktiv, wenn der Looper angeschaltet ist. Auf die Expressionsfunktion hat dies keine Auswirkung, da dafür ja ein separater Ausgang am Pedal ist.

Wenn man die ganze Geschichte midifiziert, also einen midifähigen Looper und ein midifähiges Effektgerät benutzt, dann liese sich alles wunderbar programmieren, dass bei jedem Preset das man aufruft immer nur die gewünschte Funktion verfügbar ist. Ohne Midi geht das ganze auch, da muss man aber halt immer mitdenken und entweder den Looper an und den Effekt aus oder eben gerade umgekehrt schalten.

Ich hab mal ein kleines Schaubild erstellt, um das ganze zu visualisieren:
Exp_Vol.jpg


In wiefern sich das Ganze dann bei deinem Ernie Ball-Pedal umsetzen lässt bin ich überfragt. Aber ich könnte mir schon vorstellen, dass man mittels einiger Modifikationen ebenfalls nen separaten "Expressions-Weg" legen kann. Aber das übersteigt dann doch meine bescheidenen technischen Fähigkeiten...
 
LennyNero
LennyNero
HCA Gitarre: Racks & MIDI
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
20.04.22
Registriert
02.12.03
Beiträge
17.520
Kekse
35.772
Ort
Wetzlar
Sowas setzt aber voraus, dass die eine Funktion nicht deaktiviert wird sobald z.B. das Stereokabel eingesteckt wird (oder umgekehrt).
 
Floho
Floho
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.20
Registriert
31.01.06
Beiträge
112
Kekse
20
das würde mich jetzt auch interessieren.

hat es denn schonmal einer von euch auf diese art - praktisch mit dem Boss FV500 versucht ?

oder hat jemand mal die möglichkeit das zu testen ?
 
Coachinger
Coachinger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
19.07.07
Beiträge
1.039
Kekse
5.412
Ort
Karlsruhe
Sowas setzt aber voraus, dass die eine Funktion nicht deaktiviert wird sobald z.B. das Stereokabel eingesteckt wird (oder umgekehrt).

berechtigter Einwand! Ich muss gestehen dass ich es in der Praxis auch noch nicht ausprobiert habe und es im Moment auch nicht ohne größeren Aufwand testen kann. Ich behalte es aber im Hinterkopf und teste es sobald möglich.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben