Boss GT100 vs. MS-3 (Effekte / Kompaktheit) oder doch Helix FX?

bemoll

bemoll

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
28.10.14
Beiträge
548
Kekse
3.387
Ort
down by the river
Moin in die Runde,
ich nutze z.Zt. zwei Amps:
-Katana 100 mit dem dazu gehörigen Fußschalter und Boss Tone Studio.....schlankes, praktisches Setup und und gut einsetzbar in kleinen Besetzungen und Orchester und auch nicht allzu schwergewichtig.
- Brunetti Singleman 30 und Boss GT 100 im FX Loop. Klingt sehr gut und ist my favourite aber etwas voluminöser im Aufbau und gewichtiger im Schleppen ...)
Dazu die Frage: das MS-3 ist ja sehr kompakt und scheint geschmeidig handhabbar, aber: kann es mit dem GT 100 mithalten, ist es Kopf an Kopf, ist es besser?
oder sollte ich auf Helix FX oder Helix Stomp Box wechseln, die ja auch ganz schnuckelig daher kommen.
Für erhellende Kommentare bin ich dankbar und wünsche schon mal einen guten Rutsch in das hoffentlich für alle tolle 2019.
Ahoi
 
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
MS3 nutzt die Effekte des GT100, ist aber primär auch zur Einbindung normaler Pedale in die MultiFX Kette gedacht.

Wenn Du keine Amp Sim brauchst, ist HX Stomp oder Headrush Gigboard überdimensioniert.

Sofern es Dir nur um die Effekte geht, würde ich zum HX FX greifen, allerdings fehlt dann noch ein Expression Pedal.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
bemoll

bemoll

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
28.10.14
Beiträge
548
Kekse
3.387
Ort
down by the river
@Captain Knaggs:
Herzlichen Dank. Das MS 3 ist also „nur“ kleiner als mein GT 100, aber immerhin.....3 loops, hm.
Helix fx: ja stimmt, amp sim ist nicht wirklich wichtig-die Qualität der Effekte wie z. B. Delay sind da - wie der einfache und programmierbare Zugriff- absolut im Vordergrund.
Expressionpedale hab ich 2 von Boss , funktionieren auch am Katana prächtig ;-)
Ich werde das HX Fx mal ausprobieren......auch wenn ich jetzt mit einem Bein im falschen Userforum bin ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
S

Soundschieber

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.19
Registriert
31.12.18
Beiträge
4
Kekse
0
Ich würde zum MS-3 greifen wenn du nicht so viel mit dir rumtragen willst. Damit kannst du 1a deinen Verstärker schalten und das Teil funktioniert einfach. Beim HX FX kann es schon mal zu Programmfehlern und Rauschen kommen. Ich weiß ja nicht wie wichtig dir die Qualität ist, für Liveauftritte möchte ich mich dann doch auf mein Gerät verlassen können.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
bemoll

bemoll

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
28.10.14
Beiträge
548
Kekse
3.387
Ort
down by the river
@Soundschieber:
ja, weniger schleppen ist einer der guten Vorsätze für 2019...
Rauschen und Ausfall geht leider gar nicht......spiele auch oft mit Rundfunk Orchestern und in Besetzungen mit sonst nur akustischen Instrumenten.....
und da ich bislang mit GT 8 und GT 100 gut um die Welt gereist bin ( auspacken, einschalten, spielen) schau ich mir das MS 3 ebenfalls genauer an.
Danke für info.
Ahoi
 
S

Soundschieber

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.19
Registriert
31.12.18
Beiträge
4
Kekse
0
Wenn du die GT-Serie kennst, kommst du mit dem MS-3 auch klar. Reinlesen solltest du dich, ist kein Plug&Play.
Was ich halt super finde sind die speicherbaren Einstellungen für verschiedene Setups.
Bin auf dein Fazit gespannt!

Guten Rutsch.
 
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Also ich habe ein Helix LT, das ich auch vor meinem Amp als FX nutze. Ich hatte noch keinen Programmfehler oder Ausfall, bzw Rauschen in rund 1000 Betriebsstunden.

@Soundschieber Bitte belege Deine Aussage mit Quellen oder Erfahrungswerten, da es sich absolut nicht mit meinen Erfahrungen und denen anderer Helix/HX User deckt, die ich kenne.
 
S

Soundschieber

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.19
Registriert
31.12.18
Beiträge
4
Kekse
0
Ich hab mich auch nicht auf das "Helix LT" bezogen sondern auf "Helix FX". Hab selbst den großen Bruder vom "Helix LT" eine Zeit lang getestet und finde das Board gut.
Meinungen anderer User, die auch Probleme mit dem "Helix FX" hatten:

https://www.thomann.de/de/line6_helix_hx_effects_reviews.htm
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
@Soundschieber Danke:great:
 
bemoll

bemoll

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
28.10.14
Beiträge
548
Kekse
3.387
Ort
down by the river
Moin nochmals, also ich wollte nicht eine Line6vs. Boss Diskussion lostreten.......
Grundsätzlich haben ja alle Geräte ihre Vor- Nachteile und ihre Fans .
Ich hab vorhin auf YT einen Vergleich der beiden Effektmultis von einem gew. Vladimir gesehen, der mir durchaus aufschlussreich erscheint:
wahrscheinlich wirds also wieder Boss, reine Gewohnheit und keine Aussage über Qualität;-)
Ich sach dann Bescheid, wofür ich mich entschieden habe oder ob ich sogar beim GT 100 geblieben bin. ;-)
Ahoi
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Mir ging es auch nicht um eine Diskussion, mir waren die HX FX Probleme nur nicht bekannt, weswegen ich verwundert war. @Soundschieber hat mir das Ganze weiter oben verlinkt und es scheint ja was dran zu sein.

Wie auch immer Du Dich entscheidest, viel Spaß und einen guten Rutsch:great:
 
ACIES

ACIES

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
30.09.16
Beiträge
1.577
Kekse
6.226
Ort
RLP
mir waren die HX FX Probleme nur nicht bekannt
muss ich leider für mich bestätigen. Hatte mir im August eins zugelegt. Es ging aber zurück weil es mir zu viel gerauscht hat am IRT Studio. Muss ja nicht überall der Fall sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
S

Soundschieber

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.19
Registriert
31.12.18
Beiträge
4
Kekse
0
Danke für das Video, hab es mir gerade angesehen.

Viel Spaß beim Testen!
 
bemoll

bemoll

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
28.10.14
Beiträge
548
Kekse
3.387
Ort
down by the river
Ein frohes Neues!
Zwischenstand: GT100 bleibt erst einmal. Ich hab zwischenzeitlich sogar mit dem Gedanken über ein GT1000 gespielt wegen der neueren Technik (aber erst mal prüfen, ob eine Null mehr schon die Offenbarung bringt ;-)
Ansonsten ist ja bald NAMM Show, mal sehen, was da noch alles auf den Markt geworfen wird und mich triggert....
 
bemoll

bemoll

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
28.10.14
Beiträge
548
Kekse
3.387
Ort
down by the river
doch noch vor der NAMM- neuer Zwischenstand: nach dem mir Nils Finkeisen (Die Krupps ....JustMusic...) das HX Stomp recht ausführlich erläutert hat und er ein in meinen Augen ein kompetenter Musiker/ Ansprechpartner ist, habe ich jetzt mal das HX Stomp im Test. Bislang ziemlich beeindruckend und herrlich abgefahrene Sounds im Reverb/Delay/Pitch Bereich. Die Presets sind zwar etwas übertrieben - wie eigentlich alle Firmen-Presets;)
aber das HX ist so niedlich, passt ja fast locker in eine Jackentasche.....mal sehen, ob es so positiv in der nächsten Woche mit dem Testen weitergeht.
BOSS bediene ich ja weiter über den Katana :)
Ahoi
bemoll
 
Zwo5eins

Zwo5eins

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.21
Registriert
21.01.08
Beiträge
396
Kekse
1.592
Moin in die Runde ....

... Dazu die Frage: das MS-3 ist ja sehr kompakt und scheint geschmeidig handhabbar, aber: kann es mit dem GT 100 mithalten, ist es Kopf an Kopf, ist es besser?
oder sollte ich auf Helix FX oder Helix Stomp Box wechseln, die ja auch ganz schnuckelig daher kommen.

Ahoi


Als MS-3 User kann ich hierfür meine Empfehlung aussprechen. Der Sound sollte dir ja dann vom GT-100 vertraut sein. Die Funktionsmöglichkeiten und damit Soundmöglichkeiten sind auf den ersten Blick kaum zu erkennen. Man kann es als einfaches FX on/off Gerät benutzen oder richtig in die Tiefe gehen ....
 
InTune

InTune

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
04.07.11
Beiträge
5.260
Kekse
31.025
Ort
Süd Hessen
Bei diesen Reviews weiß ich nicht mehr was ich davon halten soll. Manchmal habe ich den Eindruck, dass jeder, der einen Camcorder und ein Audio Interface hat, sich zum Produkt Tester berufen fühlt...

Zu den Kritikpunkten beim Helix in Sachen Pegel/Rauschen/Ton Suck:
Da wird kein Wort dazu erwähnt, dass beim Helix FX die Ausgängen zwischen Line und Instr. Level umgeschaltet werden können, bzw. welche Einstellung beim Test gewählt wurden. Der Output Level kann auch noch zusätzlich angepasst werden. Das muss man also schon ggf. etwas anpassen, je nach Anwendungsfall und wie der FX-Weg beim Verstärker funktioniert. Amp-Input, Send/Return In- und Output und die Aus- und Eingänge am Helix müssen alle richtig auf einander abgestimmt sein. Das ist dann nicht mehr eben plug and play. Da habe ich oft Zweifel, dass die Tester das gerillt bekommen...

Auch gar nicht nachvollziehen kann ich die Aussage zu den Midi - Fähigkeiten. Da bietet das Helix mehr, als mir in Sachen Midi überhaupt bekannt ist. Konventionelle PC und CC Changes sind aber einfach machbar.

Was faktisch nicht immer funktioniert ist der CTL-Ausgang. Nicht jeder Amp lässt sich damit problemlos umschalten. Bei Marshall und Friedman Amps stellt sich da ein unschönes Brummen ein, weil durch die Doppelbelegung als Expression in oder CTL-Out da komische Dinge passieren...

Ich denke, soundmässig, sind MS-3 und Helix alle auf hohem Niveau und können passend so konfiguriert werden, dass das funktioniert. Der große Unterschied ist die Bedienung und der Platzbedarf.
Da muss man gegenläufige Kompromisse machen. Wenn man nur sehr wenige Sounds braucht oder man immer genügend Zeit zum Umschalten hat, ist die Anzahl der Schalter Nebensache Da ist Helix Stomp eine gute Wahl.
Muss man mit mehr als vier oder fünf Sounds arbeiten, wird das mit den 3 oder 4 Schalterchen IMO schnell unübersichtlich.
 
R

Roki1954

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
06.02.07
Beiträge
1.430
Kekse
2.520
Ort
Ba-Wü
Ich hatte sowohl das Boss MS-3 also auch das Boss GT-100.
Für mich klangen die Effekte des MS-3 ein bisschen frischer als die des GT-100. Ich habe allerdings auch keine Amp-Sim oder Zerrer benutzt.

Viele Features erkennt man beim MS-3 nicht sofort. Dazu braucht man den Editor am Computer. Das MS-3 ist m. M. n. controllermäßig etwas besser ausgestattet.
Hier sind z. B. 4 zusätzl. Fußschalter/-Taster anschließbar, beim GT-100 nur 2. Das ist aber auch notwendig, weil das MS-3 mit den wenigen Schaltern/Tastern sonst sehr eingeschränkt wäre.

Ich habe das MS-3 am Ende wieder verkauft und bin beim GT-100 geblieben, weil die Bedienung des MS-3 im Live-Betrieb doch nicht so gut war.
Die Taster liegen so nahe beieinander, dass ich öfter mal zwei Taster gleichzeitig getroffen habe und dann etwas anderes rauskam, als ich erwartet hatte. :redface:

Die Klinken-Buchsen sind übrigens auch so nahe nebeneinander, dass man mit normalen (Winkel-)Klinkensteckern auch Probleme bekommen kann.
 
bemoll

bemoll

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
28.10.14
Beiträge
548
Kekse
3.387
Ort
down by the river
...und schon wieder ein Zwischenstand:
das/der HX Stomp bleibt erst einmal. Das Konzept ist doch recht überzeugend und die Vielseitigkeit der Routings und in den Verwendungszwecken ist beachtlich. Mal abgesehen davon, dass man quasi "seine" Amps in der Manteltasche mitnehmen und überall auf der Welt in die PA schicken kann....chapeau!
Vom Brummen, Summen, Britzeln bin ich bislang verschont geblieben, liegt vielleicht auch mit an der jeweiligen Gitarre und -wie oben schon erwähnt- an den Einstellungen des HX Stomp. So funktioniert es z.B. an meinem Brunetti am besten vorm Amp
Ich berichte weiter .....;-)
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben