Boss HM-2 defekt ?

  • Ersteller Danymite
  • Erstellt am
D
Danymite
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.21
Registriert
17.07.07
Beiträge
58
Kekse
102
Ort
München
Hallo zusammen,

ich habe kürzlich ein Boss HM-2 Heavy Metal Pedal erstanden für den klassichen Schweden Death Metal Sound. An für sich klingt das Pedal wie es soll und man kann genau diesen Sound gut damit nachbilden.

Allerdings wenn ich alle Regler auf Max stelle (es wird von vielen Leuten behauptet dass es genau die Einstellung für den gewünschten Sound ist) ist der Klang furchtbar kaputt und verhält sich fast wie ein Gate. Das Pedal rauscht auch sehr stark.
Wen man die Saite plam muted anschlägt erklingt ein furchtbar kaputter Ton. Wird der Ton leiser ist das Signal und das Rauschen sofort weg und mit etwas Verzögerung faded das Rauschen langsam wieder ein.
Das Problem tritt nur auf bei Einstellungen von Level größer 14 Uhr und alle anderen auf Maximum. Ich habe auch eine brandneue Duracell Batterie eingebaut.

Hat jemand von euch mit dem Pedal schon mal das gleiche Problem gehabt oder weiß woran das liegen könnte ?

Momentan habe ich das Pedal über den Mic-In eines Tapedecks angeschlossen. An einem Amp kann ich es leider so bald nicht testen.

Danke schon mal.
 
Eigenschaft
 
H
Hans_3
High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
21.01.23
Registriert
09.11.03
Beiträge
16.633
Kekse
60.439
Momentan habe ich das Pedal über den Mic-In eines Tapedecks angeschlossen.

Au weia ... Mikrofoneingänge sind für brachiales Aufdrehen eines Verzerrers ja nun gar nicht geeignet - zumal ohne Lautsprechersimulation zwischen Zerre und Eingang - und werden ihrerseits mit bösen Überlastungsverzerrungen reagieren. Dass das dann völlig kaputt klingt, ist kein Wunder.
 
K
kruwn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.22
Registriert
12.02.13
Beiträge
239
Kekse
276
Ich würde sagen da wo du den Verzerrer angeschlossen hast, da gehört er einfach nicht hin, mich wundert es, dass da überhaupt etwas rauskommen soll was nach Gitarre klingen soll. Auch würde ich bezweifeln, dass jeden Regler auf Maximum nach etwas klingt, kann dazu allerdings nicht viel sagen weil ich das Pedal noch nie probiert habe.
 
Tobi Elektrik
Tobi Elektrik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
08.05.07
Beiträge
1.615
Kekse
6.572
Für Schweden Death Metal hat das so schon seine Richtigkeit. ;)
Hatte das Pedal auch mal und konnte am Amp kein derartiges Verhalten feststellen. Lediglich der hohe Rauschpegel dürfte normal sein, wenn man das Ding dermaßen zum Schreien bringt.
Mic-In eines Tapedecks klingt jedenfalls sehr abenteuerlich und ich wüßte jetzt nicht, dass Entombed und Co. Ihre Platte mit sowas aufgenommen haben.:D
Ohne richtigen Verstärker dahinter wirds wohl nix mit dem Schweden Death Sound und die Vermutung liegt sehr nahe, dass an einem Amp das Problem nicht auftreten sollte. Abgesehen vom Rauschpegel, denn normalerweise klemmt man das HM-2 vor einen bereits an- oder verzerrten Verstärker. Also dringend ein Gate dazu besorgen!
 
D
Danymite
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.21
Registriert
17.07.07
Beiträge
58
Kekse
102
Ort
München
Vielen dank für die Antworten. Das mit dem Tapedeck ist gerade eine Notlösung. Der Tape Ausgang geht dann in den Rechner (M-Audio Delta 24/96) und da dann durch ne Speakersimulation. Am Tapedeck kann ich den Eingangspegel einstellen und hab ne Aussteuerungsanzeige. Der Mic-In wird also nicht übersteuert. Zumindest der Anzeige nach nicht.

Ich habe noch einen Behringer V-Amp. Werde mal den HM-2 davor schalten und den Line-out vom V-Amp direkt in die Soundkarte. Vielleicht verkraftet der den HM-2 besser.
 
deltapirat
deltapirat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.23
Registriert
28.06.07
Beiträge
271
Kekse
710
Moin,
was ist aus deinem Problem geworden? Wie hast Du es gelöst?

Bei mir war es so und ich hatte auch Probleme:
HM-2 ebenfalls besorgt - hab mich hypen lassen - vor meinen ENGL Extreme Aggression (also der Fireball) gehängt, das Gate aufgerissen und gestaunt, ja es stimmt, man kann den Schwedentod auf den ersten Blick heraushören.
Aber wo bleibt der Druck?
Das Rauschen bekomme ich mit meinem DSP-Gate und dem eingebautem im Amp in den Griff. Aber die Zerre von meinem ENGL ist druckvoll, klingt halt sehr sauber (darum ja auch die Suche nach etwas "Dreck" in der Zerre). Mach ich schaltungstechnisch irgendetwas grundlegend falsch? Ich kann mir nicht vorstallen, das die Klampfe, die Box oder der Amp irgendwas damit zu tun hat. Ich habe einen leicht angezerrten Sound eingestellt, dann das BOSS HM2 eingeschaltet und der Druck ist weg. Ist das die Klangcharakteristik? So Schwammig und so Brummig?

Hoffe ich hab mich klar ausgedrückt...
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben