Boss ME-8 Hilfe!!! (ebay fall)

von Ravenclaw, 11.04.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ravenclaw

    Ravenclaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    4.04.13
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #1
    Hi Leute! Ich habe folgendes Problem welches ich hier und jetzt mal schildern werde. Ich habe mir vor gut einer woche ein Boss ME-8 bei ebay ersteigert. In der Artikelbeschreibung war die Rede von ''Artikelzustand - gebraucht aber gut''. Als ich das Dingen vorgestern ausgiebig testen wollte, und sogar am gleichen Tag mit voller Vorfreude nach Köln gefahren bin um nagelneue Kabel usw gekauft habe traf mich der erste Schock! Die LED Anzeige offenbarte mir irgendwelche Hieroglyphen und der Sound meiner Gitarre rappelte und zischte fürchterlich. Ich habe versucht es mal auf die Kabel zu schieben aber bei denen war alles okay. So kam ich auch wieder auf das Effektgerät zurück. Irgendwann war auch der Sound von dem Gerät völlig weg und ich ärgerte mich tierisch. So versuchte ich es mit einem HAUCH (!) Kontaktspray an den Klinkenbuchsen aber es tat sich nichts. So schraubte ich das Teil einfach mal auf und ich bekam direkt große Augen bei dem was ich vor mir sah - alles total verrostet. Schrauben, das Gehäuse, die Kontakte der LED Anzeige und natürlich die Klinkenbuchsen waren total korrodiert. Als ich den Verkäufern dies schilderte und ihnen schrieb dass ich zum glück noch nicht überwiesen habe und dass ich das Gerät unverzüglich zurück schicken werde kam folgende Mail zurück die irgendwie komisch klingt:
    Regler knistern, Buchsen setzen aus, Tonhöhe schwankt, Tastatur mit Wackelkontakten - Probleme die jeder Musiker kennt, aber häufig falsch entgegen getreten wird Generell benutzt ein Profi bei solchen Problemen niemals Kontaktspray. Damit kann man Geräte so großartig versauen, daß eine Reparatur zu teuer oder gar unmöglich wird. Wer sich nicht auskennt - wie es bei der Fall zu sein scheint: Finger weg, das ist eine REGEL Regler bzw. Buchsen muss man immer sparsam mit speziellen Mitteln behandeln (Tuner-Spray, Video-Spray) oder noch besser gleich gegen hochwertige/neue Bauteile austauschen (lassen). Aber man benutzt doch kein Kontakt-Spray Bei analogen Tastaturen z.B. müssen die Kontakte bzw. nur die Kontaktschienen gereinigt werden. Das macht man, was oft bei Laien unbekannt ist,auf jeden Fall trocken, mit einem Radierstift, einem Lederspatel oder einem Glasfaserpinsel. Bei Synthesizern z.B. muss man diese vorsichtig aber gründlich abzusaugen damit nicht Dreck und Glasfasern woanders Ärger machen. Analoge Tastaturen z.B. können verdammt empfindlich sein. In Räumen, in denen geraucht wird, treten solche Störungen wesentlich schneller auf weil sich der Teer auf den Kontakten niederschlägt. Nach Prüfung Deiner "Kontakt-Spray Story" können wir Dir beim besten Willen weder theretisch noch praktisch folgen. Ferner ist das Gerät bis zuletzt gelaufen und das Display funktionierte ebenso vollumfänglich. Hinzu kommt, dass Du nicht nur zweimal bezüglich der behaupteten Überweisungen gelogen, sondern zudem in Deinem neuen Schreiben eingestanden hast, uns vorsätzlich zu täuschen. Ferner hast Du die Lieferung als "Super" bezeichnet, das Gerät als "fast neu" selbst klassifizierst und sogar die Verpackung gelobt - das ist Deiner Ebay-Bewertung direkt zu entnehmen. Aus alledem ist zu folgern, dass Du unsachgemäß das Gerät zerstört hast und nun jede Verantwortung von Dir auf billige Art und Weise abschieben willst. Da spielen wir nicht mit und werden Ebay die Sache schildern. Nun - jetzt ist es auf jeden Fall so, dass ich denke ich mal nur eine kleine Chance habe den Fall als Sieger zu verlassen. Denn ich habe voreilig eine Bewertung abgegeben - trotzdem denke ich auch dass ich schon Recht damit habe dass wenn in der Beschreibung ''gebraucht aber gut'' steht ich auch davon ausgehen kann dass alles in Ordnung ist und ich direkt loslegen kann. Naja... würde mal gerne wissen was ihr davon haltet.
     
  2. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 11.04.07   #2
    Scheiss Aktion von dem Verkäufer. Du kannst ihm leider nicht beweisen, das das Gerät vorher schon kaputt war. Ich nehm an er wird es auf unsachgemässe Handhabung oder Transportschaden schieben.
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.123
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 11.04.07   #3
    Wie sehen denn die sonstigen Bewertungen aus beim VErkäufer?
     
  4. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 11.04.07   #4
    naajaaa... also du hast dich ja ausdrücklich mehrmalig falsch verhalten

    1. Wer gibt denn eine Bewertung ab, in der er das Gerät beschreibt, bevor er es überhaupt ausprobiert hat
    2. Warum sprühst du da einfach ma auf Gut Glück Kontaktspray hin?
    Wenn das Display kaputt ist, hat das doch nichts mit den Klinkenbuchsen zu tun.. wenn das stimmt, was die da schreiben, dass das Kontaktspray theroretisch soviel anrichten kann, hast du meines Erachtens nach schon jegliche Umtauschrechte versaut
    3. Es besteht auch immer das Risiko, dass Dinge während dem Transport kaputtgehen - also kann es durchaus sein, dass das Gerät noch funktioniert hat, als das losgeschickt wurde

    ... dumme Situation, aber ich würde sagen, es wird echt schwer für dich, da was zu machen - kenn mich aber rechtlich auch nicht aus
     
  5. Ravenclaw

    Ravenclaw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    4.04.13
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #5
    Also die Bewertungen für den sind bei 100% Ich finde das schon krass das ganze weil ich quasi für Schrott 72 € ausgegeben habe... die spinnen doch echt :screwy: Naja - das wird wohl alles auf einen Transportschaden hinauslaufen... Da habe ich vermutlich die Arschkarte gezogen...
     
  6. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    14.222
    Erstellt: 12.04.07   #6
    na ja, dass das ding völlig verrostet war, deutet ja auf unsachgemäße lagerung hin.
    sowas entsteht nicht in paar tagen.

    aber interessant wäre, wieso du das gerät bekommen hast, bevor du überwiesen hast?
    der verkäufer schreibt in dem mail, dass du ihn belogen und getäuscht hast?
     
  7. Ravenclaw

    Ravenclaw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    4.04.13
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.07   #7
    Ja, der hat mir das Gerät geschickt BEVOR ne Bezahlung bei ihm eingegangen ist :D Schön doof :screwy: Und ich habe die Bezahlung ja zurückgehalten weil ich das Teil austesten wollte - das kam mir aber erst in den Sinn als ich das Teil bekommen habe bevor ich überhaupt ne Überweisung gemacht habe :D Es ist folgendes: Das Gerät hat am Anfang gut ausgeschaut - da habe ich voreilig ne positive Bewertung gemacht... Naja - dann fing es an zu knarzen und zu krachen...und die LED anzeige hat geflackert und mir Hieroglyphen angezeigt. Dann hab ich mit Verdacht auf Wackelkontakt ein wenig Kontaktspray in die Klinkenbuchsen gegeben - aber erst als gar nix mehr an Sound aus dem Teil rauskam. Naja... dann hab ich das Dingen vorsichtig aufgeschraubt und das ganze Modul auseinandergenommen... Rost soweit das Auge blickt. Vor allem an den Kontakten der LED Anzeige hat sich Rost breit gemacht. Ich hab da einmal dran gewackelt und die Kontakte sind quasi weggebröckelt - ich hatte die Anzeige in der Hand :D Naja, dann mal ein wenig Kontaktspray als Rache drauf und die hat besser als vorher Funktioniert :D Naja, dann hab ich das Teil wutentbrannt wieder zugeschraubt... Was ich dem sagen kann ist sowas wie z.B. Transportschaden, arglistiger Betrug usw usw. Außerdem: ist es der Verkäufer nicht selbst schuld dass er mir das Gerät geschickt hat bevor er ne Bezahlung bekommen hat? Da muss ich doch eigentlich nicht mehr zahlen... Naja - noch etwas: Es müssten quasi 3 neue Klinkenbuchsen und eine neue LED Anzeige da drauf gelötet werden... würde das Teuer kommen? (für den Zweifelsfall, falls ich diese Aueinandersetzung verlieren sollte)
     
  8. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 12.04.07   #8
    zahlen musst du vermutlich schon, schließlich bist du einen Kaufvertrag eingegangen

    aber vielleicht kannst du ihm die Sache glaubhaft erklären und das Gerät zurücksenden

    die Sache ist eben, wenn der Verkäufer davon wirklich nichts wusste und das Gerät auch noch funktioniert hat, bevor er es losgeschickt hat, wird DER sich ziemlich aufregen und dich einen Betrüger schimpfen, weil es für ihn so rüberkommt, als hättest du das Gerät zerstört und er bleibt dann drauf sitzen
     
  9. Ravenclaw

    Ravenclaw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    4.04.13
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.07   #9
    das ist mir ja auch so in den sinn gekommen... nur wieso muss ich für etwas bezahlen was nicht der artikelbeschreibung entspricht? es wird ja fälschlich angenommen dass wenn man in eine artikelbeschreibung hineinschreibt '' keine garantie, keine gewährleistung...'' usw usw was er ja auch getan hat dass man damit von allen pflichten befreit ist und nur noch rechte hat. dem ist aber leider nicht so. Er ist laut einigen paragraphen im BGB dazu VERPFLICHTET mir eine Gewährleistung zu geben. Zwar ist das Gerät jetzt noch kaputter als es vorher war (aber es war ja schon ohne mein Zutun kaputt) aber er muss es eigentlich zurücknehmen. Ich kann nichts dafür dass das Gerät kaputt gegangen ist oder einen Transportschaden hat - das ist nicht mein Problem. Die Sache wird so oder so ausgehen: Entweder er bekommt ein kaputtes Gerät zurück und bleibt auf den Kosten sitzen ODER ich habe ein kaputtes und unbrauchbares Gerät und bleibe neben den 72 € auch noch auf den Reparaturkosten sitzen... :mad:
     
  10. TomBom

    TomBom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    129
    Kekse:
    2.562
    Erstellt: 12.04.07   #10
    Rost in dem Maß bildet sich aber nicht im Laufe von ein paar Stunden/Tagen, vor allem nicht in der Zeit, in der das Gerät in Deinem Besitz war.

    Das Problem ist allerdings, dass Du da noch dran rumgefummelt hast. Spätestens als klar war, dass das Ding nur noch Schrott ist, hätte ich das sofort zurück geschickt. Das alleinige Öffnen sollte jeder durchschnittlich handwerklich fitte Mensch ohne Schäden am Gerät hinbekommen.

    Und: ebay-Käufe IMMER mit mindestens einem Zeugen öffnen, sonst steht Aussage gegen Aussage
     
  11. Ravenclaw

    Ravenclaw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    4.04.13
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.07   #11
    wie gut dass meine mom und mein Bruder dabei waren :great: und wegen dem gerät öffnen : ich habe schon fernseher und radios repariert, modelleisenbahnen die digital sind repariert - da is son rieses boss-klotz kein ding^^ Vor allem haben mein Daddy und mein Bruder auch nen ME 8 und die haben sich das angeschaut und meinten direkt dass das Teil Schrott ist als ich es ausprobiert habe... als ich es dann geöffnet habe kam halt der rost zum vorschein - ich poste euch mal wat: ich 12.04.07 um 12:32:52 MESZ
    So ein Blödsinn! Vor allem frage ich mich wieso Sie das Gerät verschickt haben BEVOR ich überhaupt nur angedeutet habe das Geld bezahlt zu haben? Ein verrostetes Innenleben deutet auf unsachgemäße Lagerung hin und ich glaube Ihnen nicht dass Sie das Gerät vorher ausprobiert haben - selbst einem ''Zitat: Laien'' wie mir ist es aufgefallen dass etwas nicht mit dem Gerät stimmt. Wenn Sie sich schonauf eine Alwissenheitsstufe stellen sollte Ihnen so ein Fehler nicht passieren!
    verkäufer 12.04.07 um 12:00:52 MESZ
    Zitat - Email v. 5.04. "Das Geld ist gestern überwiesen worden""Das Geld müsste morgen oder übermorgenbei dir ankommen." "Sollte es bis übermorgen nicht da sein, schreib mir nochmal ne Mail" Danach hat er am 04.04(Mi) überwiesen. Am 7.04 (SA) gab er seine gute Bewertung ab, am 10.04(Di) rügte er u. am11.04(Mi) gab er zu, gar nicht bezahlt zu haben.Er hat damit nicht nur mich, sondern Ebay belogen. Er ist daher ein Lügner und hat die Zahlung vorgetäuscht, das Gerät geöffnet und zerstört.
    ich 12.04.07 um 11:01:17 MESZ
    Ich wiederhole mich nochmal : ich gab eine positive Bewertung voreilig ab, da ich dachte dass so einekleine defekte LED nicht das Problem wäre. Als es jedoch immer schlimmer wurde dachte ich auch nur noch ''Wieso habe ich für so einen Schrott 72€ zum Fenster hinausgeworfen?'' Da war's leider schon zu spät... Und wegen dem Geld - ich bin auch nur ein Mensch und ist doch klar dass ich Sie ein wenig''hinhalte'' weil ich das Gerät eben noch getestet habe - rührt aus schlechten Erfahrungen...
    ich 12.04.07 um 10:56:36 MESZ
    Alles eine Lüge! Ja, auf dem Foto sieht man das Display leuchten - so wars ja auch bei mir als ich es angeschaltet habe. Aber beim herumschalten stand da nicht 2,3,4 usw sondern irgendwelche Hieroglyphen.Noch dazu hats die ganze Zeit gezischt und gerappelt im Gitarrensound (die LED Anzeige hat ebenfallsgeflackert!). Schließlich war der Sound weg. Als ich das Gerät vorsichtig geöffnet habe offenbarte sich mir dass viele Teile korrodiert waren - Der Verkäufer hat mir Schrott verkauft!
    verkäufer 12.04.07 um 08:59:56 MESZ
    Prüft man die bei Ebay abgespeicherten Emails zeitlich, hat der Käufer zweimal die Zahlung unzweideutigvorgetäuscht. Daraus ergibt sich auch, dass er nicht nur mich belügt, sondern hier Ebay.Seine für mich abgegebene Bewertung ist selbstentlarvend eindeutig. Ein Transportschaden ist daher ebenso auszuschließen. Auf dem Beschreibungsbild ist das Display funktionstüchtig zu erblicken. Er hat das Gerät geöffnet und daran [laienhaft] herumrepariert, auch das gibt er zu. Er hat das Gerät zerstört.
    ich 11.04.07 um 22:04:33 MESZ
    Und abschließend noch etwas: Das Gerät wurde als ''Gebraucht aber gut'' angepriesen. Wer kommt dann schon auf den Gedanken dass etwas nicht stimmt? Unpräzise Angaben (vermutlich wissentlich) und dazu noch letztlich unfreundlich. Dann wurde mir eine Nachricht geschrieben wo es um analoge Geräte ging - das Boss Gerät ist aber digital und hat nichts mit analogen Geräten zu tun. Ich werde das Gerät zurücksenden und das Geld einbehalten. Und wenn mich jemand beleidigt will ich nicht verhandeln!
    ich 11.04.07 um 21:59:30 MESZ
    Und wegen der Bewertung: es waren zunächst keine offensichtlichen Mängel an dem Gerät vorhanden. Alsich es dann angespielt habe hat es geknarzt und gerauscht und die LED Anzeige war nicht in Ordnung. Erst als das Gerät keinen Ton mehr von sich gegeben hat habe ich die Abdeckung vorsichtig abgeschraubtund gesehen dass es innen verrostet war. Kein Wunder dass das Gerät nicht mehr funktioniert hat. Deswegen auch die späte ''Rüge'' Ich werfe dem Verkäufer Betrug vor.
    ich 11.04.07 um 21:55:02 MESZ
    Und das mit der Bezahlung ist ein Fehler - ich werde selbstverständlich nicht bezahlen! Das Gerät istsicher verpackt worden und wird die nächsten Tage wieder abgesendet werden... So macht ebay wirklichkeinen Spaß - weil man immer Gefahr läuft betrogen zu werden. Außerdem habe ich keine Reparaturversucheunternommen - ich habe lediglich einen HAUCH (!) Kontaktspray in zwei Klinkenbuchsen gegeben - aber erst NACHDEM das Gerät nicht mehr funktioniert hat!
    ich 11.04.07 um 21:51:06 MESZ
    Ich habe lediglich gesagt dass ich die Überweisung gemacht habe, ich sie aber erstmal eingefroren habe weil ich gemerkt habe dass etwas nicht gestimmt hat. Nachdem ich das Gerät getestet habe wurde offensichtlich dass gismoandrobby wissentlich ein defektes Gerät verkauft hat - innendrin war alles verrostet - und sowas geschieht nicht beim Transport oder innherhalb weniger Tage.
    eBay11.04.07 um 21:50:54 MESZ
    Der Käufer hat mir mitgeteilt, dass er den Artikel bezahlen wird. Einzelheiten zum Artikel: Artikel: BOSS ME-8 Guitar Multiple Effects zum Superpreis (Artikelnummer 230109348524)Käufer: nightblackravenTransaktionsdatum: 01. Apr. 2007
    verkäufer 11.04.07 um 20:08:21 MESZ
    Den abgespeicherten Nachrichten ist zu entnehmen, dass der Käufer gelogen hat. Ebay darf diese Mailseinsehen. Er gibt zu, die Zahlung vorgetäuscht zu haben. Nun behauptet er Mängel.Er bestätigt, das Gerät geöffnet und eigene Reparaturversuche vorgenommen zu haben. In seiner EIGENEN BEWERTUNG gibt er dagegen an SUPER GERÄT FAST NEU VERPACKUNG GUT. Seine "Rüge" erfolgte erst am 10.04. Das Gerät war heil angekommen und OK. Der Käufer hat das funktionstüchtige Gerät selbstverantwortlich zerstört.
    ich 11.04.07 um 18:22:31 MESZ
    Ich werde das Gerät aufgrund arglistiger Täuschung nicht bezahlen, da das Gerät nichteinmal Ansatzweiseden Spezifikationen in der Artikelbeschreibung entspricht - ohne mein Zutun war dieses gerät schon beim erstmaligen Ausprobieren unbrauchbar!
    eBay11.04.07 um 18:05:21 MESZ
    Unstimmigkeiten wegen eines nicht bezahlten Artikels: BOSS ME-8 Guitar Multiple Effects zum Superpreis (Artikelnummer 230109348524) Begründung: Der Käufer hat den Artikel nicht bezahlt. Vom Verkäufer gemeldetes Verhalten des Käufers: Der Käufer reagiert nicht.
     
  12. TomBom

    TomBom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    129
    Kekse:
    2.562
    Erstellt: 12.04.07   #12
    Frag mal Deine Eltern wie das mit deren Rechtsschutz aussieht, nicht das Du in der Richtung bald was vom Verkäufer oder seinem Anwalt hörst oder Krach mit ebay bekommst.

    Also entweder bezahlen oder aktiv werden.
     
  13. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 12.04.07   #13
    abgesehen davon, dass es scheisse wäre, wenn der verkäufer wissentlich ein kaputtes gerät als funktionierend verkauft hat - wie kommst du auf die idee, ihn zu belügen von wegen geld ist schon überwiesen etc.?! echt unterste schublade, sorry!
    was mir auch noch einfällt: wenn der kerl wirklich wusste, dass das ding unbrauchbar ist, hätte er gewartet bis sein geld auf dem konto ist, und erst dann verschickt. dass er es einfach so verschickt hat, und dir fälschlicherweise geglaubt hat, ist eher ein anzeichen dafür, dass er nicht wusste, dass es kaputt ist.
     
  14. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    14.222
    Erstellt: 12.04.07   #14
    sorry, aber du hast dich hier echt daneben benommen.

    dass der käufer dir eine defekte ware schickt ist eine sache, aber von betrug kann man wirklich nicht reden, da er ja noch kein geld gesehen hat.

    du hast aber selbst in deinem mail an ebay zugegeben, dass du vorgetäuscht hast, überwiesen zu haben.

    und dann regst du dich noch hier auf :eek:
    ist ja lächerlich...
     
  15. Ravenclaw

    Ravenclaw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    4.04.13
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.07   #15
    hihi also Leute - ihr versteht da was komplett falsch! Es ist so dass der Verkäufer das Gerät abgeschickt hat BEVOR ich ihm überhaupt gesagt habe dass ich die Überweisung abschicken werde. Ich habe mich echt gewundert als das Teil bei mir ankam und noch überhaupt nicht überwiesen wurde :screwy: Naja... hab mich gerade mit meinem Rechtsanwalt unterhalten und ihm das alles geschickt und er meinte auch zu mir dass ich ganz klar auf der Siegerseite stehe :D Denn allen Anschein nach wusste der Verkäufer nichteinmal dass das Gerät kaputt war weil er es nicht angetestet hat - er hat lediglich einfach einmal durchgeswitcht ob auch alle LEDs funktionieren - auf die Anzeige hat er nicht geachtet. Alles hat geleuchtet und somit ist das Gerät ''Gebraucht aber gut'' 1.000.000 : 1 dass er es nicht mit ner Gitarre angetestet hat - er verscherbelt nämlich nur Computer... das hat mit Gitarren und Audio nix zu tun... er hat mir ein Gerät verkauft was er nicht ausgiebig getestet hat und trotzdem als ''gut'' bezeichnet hat und ist somit ganz klar im Nachteil - außerdem finde ich es schon reichlich doof Ware zu verschicken bevor überhaupt eine Bezahlung eingegangen ist :confused:
     
  16. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 12.04.07   #16
    das ist nicht doof, das basiert auf vertrauen, sowas gibts auch noch heutzutage. auch wenn leute wie du das dann ausnutzen :)
    letztendlich ist es aber völlig irrelevant, weil ihr beide einen kaufvertrag habt, und du auch verpflichtet bist, zu zahlen, wenn du das gerät schon in der hand hast.
    dass dir dein anwalt sagt du wirst gewinnen ist kein wunder - wenn ihr euch nämlich wirklich anfängt zu prozessieren, ist der wahre gewinner der anwalt.
    tatsache ist, dass ihr ihm beweisen müsst, dass er vorsätzlich eine falsche beschreibung reingestellt hat, ohne das gerät vorher zu testen. viel spass dabei.

    übrigens wäre es wahrscheinlich kein problem, wärst du von anfang an freundlich und vor allem ehrlich geblieben. ich hab mal ne 600 euro gitarre bei ebay gekauft, ich fand sie hatte zu viele macken, und hab mich an den verkäufer gewandt: es war kein problem sie zurückzuschicken, ich musste nur die versandkosten übernehmen. ;)
     
  17. Ravenclaw

    Ravenclaw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    4.04.13
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.07   #17
    haaaalt einen augenblick bitte! Also dass du mir vorwirfst dass ich sowas ausnutze finde ich ja mal hammer scheiße! Ich habe noch nie jemanden verarscht und vor allem nicht wenn es um sowas geht. Ich hätte das Geld ja überwiesen, wäre da nicht ''zufällig'' ein Schrott-Gerät ins Haus geflattert - da isset doch klar dass ich dann nicht überweise und froh bin nichts überwiesen zu haben :great: Außerdem verdient unser Anwalt keinen Cent dabei, denn er ist ein bekannter von uns und wir mussten dem noch nie was zahlen - wir haben schon schwierigere Fälle gehabt, glaubs mir :) Auf der anderen Seite kann der Verkäufer mir nicht nachweisen dass ich das gerät wissentlich zerstört habe oder dass es schon beschädigt bei mir ankam - ich habe Zeugen - nämlich meinen Bruder und meine Mutter... mein Bruder hat sich das teil angeschaut (er hat nämlich selber ein ME 8) und gesagt dass das Dingen Schrott ist. Bei so alten Geräten kann es ja schonmal vorkommen dass ein Wackelkontakt vorliegt also haben wir es (wie damals bei seinem ME 8) mit ein wenig Kontaktspray versucht aber da hat sich gar nix mehr getan... dann aus reiner Neugierde wurde das Teil vorsichtig aufgeschraubt und da sahen wir den Grund - Rost an Kontakten, am Gehäuse etc. Ist das etwa verwerflich oder stinkt das von meiner Seite aus nach Verarsche? Vor allem stell dir mal vor: ich bin extra Morgens mit dem Zug nach Köln gefahren um mir Kabel usw alles zu holen in der Hoffnung dass alles funktioniert - und dann sowas. Gerade weil ich mich drauf gefreut habe hab ich das Teil wissentlich kaputt gemacht, ja ne ist klar :rolleyes:
     
  18. Ravenclaw

    Ravenclaw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    4.04.13
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.07   #18
    So, um mich jetzt wieder in ein besseres Licht zu rücken und auch bei diesem geilen Wetter nicht total mürrisch durch den Tag zu laufen habe ich dem Verkäufer gerade folgende Mail geschrieben: Hallo! Also um die sehr schlechte Stimmung zwischen uns jetzt mal zu entschärfen werde ich jetzt mal etwas sagen.
    Das Gerät kam beschädigt bei mir an - das kann z.B. beim Versand passiert sein. Die LED Anzeige hat beim Anspielen geflackert - in Einheit mit den knarz und krachgeräuschen während ich versucht habe über das Gerät Gitarre zu spielen. Daraus schließe ich dass es wohl eine Art Kurzschluss im Gerät bedingt durch korrodierte Teile gab. Das kann durch die Jahre oder durch schlechte Lagerung passiert sein. Mein Bruder, der dasselbe Gerät hat, hat sich das Gerät angeschaut und meinte zu mir dass es nicht mehr zu gebrauchen sei. Wir versuchten es mit ein wenig Kontaktspray, aber erst nachdem gar nix mehr ging. Das Kontaktspray hat aber leider keine Wirkung gehabt. Als wir das Gerät vorsichtig aufgeschraubt haben sahen wir dass viele Teile verrostet und angerostet waren. Der Gerätezustand jetzt: Es kommt kein Ton mehr heraus und die Anzeige ist auch gänzlich kaputt ---Teil2 kommt--
    Es wird nur noch eine Einheit angezeigt - das war aber nach dem vermutlichen Kurzschluss schon so. Ich bin wirklich ehrlich und ich hätte das Geld auch schnellstens überwiesen aber das Gerät kam schon vor meiner Überweisung bei mir an. Am darauffolgigen Montag wollte ich das Geld überweisen. Leider stellte sich jedoch heraus dass das Gerät gänzlich unbrauchbar war und somit stand ich selber mit mir im Konflikt - soll ich das Gerät zur Reparatur bringen oder soll ich es zurückschicken? Ich habe mich für zweiteres entschieden. Ich spiele jetzt seit fast 7 Jahren Gitarre und ich hatte schon viele Effektgeräte - ich weiß wie man mit solch empfindlichen Teilen umzugehen hat - bei Klinkenbuchsen reicht meist ein Hauch Kontaktspray.
    Jedenfalls sollten wir eine Lösung finden die für uns beide angenehm ist und die nicht zu einem weiteren Streit, der möglicherweise wegen blöden 72 € vor Gericht endet. Ich bin für alle Vorschläge offen!
    Liebe Grüße =)
    Nils Jegszenties
     
  19. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 12.04.07   #19
    tsss... also dein Verhalten bezüglich Überweisung find ich echt scheiße, vermutlich weil ich einige Leute wie dich kenn, die mir Geld schulden und von denen ich auch immer nur hör "klar, die Überweisung is schon raus und das Geld is baaaald bei dir, wenn nich, meld dich doch nochmal"...

    echt, das is ein Drecksverhalten - auch wenn der Verkäufer nich sehr intelligent ist, das Ding loszusenden, bevor er das Geld hat..

    dass der dich nicht mehr ernstnimmt, kann ich schon irgendwo verstehen.. wenn dein Anwalt aber meint, du bist im Recht, wird das wohl so stimmen.. ich kann den Verkäufer aber wirklich verstehen, würde mich an seiner Stelle auch tierisch aufregen
     
  20. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 12.04.07   #20
    Hallo!

    http://pages.ebay.de/community/chat/index.html
    http://pages.ebay.de/help/index.html

    Nochmal Deutschunterricht zum Mitschreiben: Mu (Muuuuh), si (Siiieeee), ker (keeehr), Board (Bord...).

    Noch etwas:
    Anwälte können nur mit dem arbeiten, was ihr Mandant ihnen für Informationen gibt. Würdest Du ihm den Link zu Deinem Beitrag hier geben, wird sich seine Sieger-Meinung über diesen Fall glaube ich ein kleines bisschen ändern.

    Artikelnummer ist gefallen, Benutzername des Verkäufers ist nachvollziehbar und er wird international an den Pranger gestellt, obwohl Du keine Beweise hast (= Lynchjustiz) und Du veröffentlichst vollständige Mails ohne seine Zustimmung. Dazu kommt noch, dass Du Dir mit der Bewertungssache selbst ins Bein geschossen hast.

    Ich bin kein Jurist und kann mit keinen Paragraphen um mich werfen. Das Internet ist aber kein rechtsfreier Raum und was man dort verzapft wird mittlerweile von Gerichten recht ernst genommen. Dazu zählen Dinge wie Datenschutz und Rufschädigung.
    Das hier ist ein Musiker-Board und es geht bei dem Artikel um Musik-Equipment. Du kannst Dir sicher sein, dass jeder der diesen Beitrag gelesen hat, bei diesem Verkäufer nie wieder etwas kaufen wird.

    Tragt euren Streit bitte fair (das geht an Dich) aus und nicht hier.

    <closed>
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping