Boss OC-3 oder EHX Micro POG?

von Pete19, 08.02.08.

  1. Pete19

    Pete19 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    13.04.11
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    100
    Erstellt: 08.02.08   #1
    Hallo,

    will mir bald eines der oben genannten anschaffen.
    Ich habe mir schonmal ein paar Previews angeguckt, leider kenne ich keinen Laden in Berlin, wo man den Micro POG antesten kann.

    Also der OC-3 ist ja eher für Soli gedacht, oder?
    Und der EHX Micro POG ist doch für Akkorde / Rhythmus gedacht, oder?

    Weiss jemand, ob der Micro POG auch bei starker Verzerrung noch gut funktioniert?

    Mfg, Pete
     
  2. GreedyFly

    GreedyFly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    19
    Erstellt: 08.02.08   #2
    Hi Pete19,

    spiele auch mit dem Gedanken mir in Kürze einen Octaver zuzulegen.
    Schau mal bei YouTube, da findest Du einige Videos zu beiden Pedalen, die Dir die Unterschiede schon mal schön aufzeigen!

    Von der Bedienung sind die beiden etwas unterschiedlich ausgelegt. Das EHX bietet - recht simpel - Volume Regler für das Dry, das Octave-up und das Octave-down Signal. Chords sind je nach Einstellung gut machbar. Vor allem die Orgel ähnlichen sounds hört man immer wieder.

    Das Boss bietet drei unterschiedliche Modi: Drive, 2nd Octave und Poly.
    Im Drive mode hast Du quasi gleich noch einen Verzerrer dabei. Drehst Du die Oktave vom Level komplett raus, kannste das Pedal quasi als reine Zerre nutzen.
    Im 2nd Octave Mode kommt eine weitere Oktave hinzu, die 2 Oktaven unter dem Dry Signal liegt. Im Unterschied zum EHX erhälst Du also nicht eine Oktave über und ein unter dem Dry Signal, sondern zwei darunter.
    Im Poly Mode kannst Du dann Deine Chords anbringen.
    Das Boss hat auch noch unterschiedliche Eingänge für Gitarre und Bass.

    Fazit: Chords geht mit beiden, wenn auch mit deutlich unterschiedlichem Klangcharakter. Soli sind natürlich auch mit beiden realisierbar.
    Ansonsten hilft nur antesten, um mal zu hören, wie sich das EHX mit Zerre so macht...

    Preislich liegen die beiden ja dann auch noch weit auseinander.
     
  3. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 17.03.09   #3
    ich stelle mir gerade die selbe frage und würde mich freuen wenn noch n paar leute zu einem der beiden oder zu beiden pedale was sagen könnten.
     
  4. Primut

    Primut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.142
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    249
    Kekse:
    4.235
    Erstellt: 17.03.09   #4
    Antesten zb. hier in der Filiale Wilmersdorf.

    Also ums antesten wirst du sicher nicht herumkommen, ich bin auch neugierig auf die Testberichte. :D

    Hängt sicher auch stark davon ab, in welchem Kontext du sie einsetzen willst, d.h. welcher Klang halt dort besser passen würde.

    Persönlich würd ich unbedingt zum POG tendieren, allerdings weil ich das Schaltungskonzept des großen Bruders sehr gut finde (d.h. eigentlich steht er auch auf meiner Liste :D), aber das muss ja noch nicht heißen, dass es auch dir besser passt.
     
  5. bonito369

    bonito369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    528
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    1.215
    Erstellt: 17.03.09   #5
    Hi,

    den Boss habe ich gleich wieder zurück geschickt. Zu glitchy.

    Der EHX:
    Simple Bedienung - teurer - aaaaber - das Ding hängt sowas von straff, direkt und latenzfrei an deinen Fingern. Da spielt du automatisch Sachen die du von dir noch nicht kennst :D
    Allerdings habe ich den aus anderen Gründen inzwischen auch nicht mehr.
    Daher kann ich zur Zerre nichts sagen - sorry

    Lohnt sich :great:
     
  6. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 17.03.09   #6
    ist der ehx analog?

    bei dem boss die zusätzliche zerre interessant, und die 2. tiefe oktave. taugt die noch was?

    beim pog find ich die organ sounds ganz cool.

    hm.. welches ist vom tracking besser? welches trackt auch mehrere töne noch gut?
     
  7. bonito369

    bonito369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    528
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    1.215
    Erstellt: 18.03.09   #7
    Zwei Oktaven tiefer plus Zerre - vergisses :D

    Der EHX ist digital und er trackt auch polyphon sehr sehr sehr gut !!!

    Sieh auch hier:
    http://www.divshare.com/download/6843636-722

    Auch bei ausklingenden Tönen / Akkorden reißt der Ton nicht ab.
     
  8. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 18.03.09   #8
    zwei oktaven plus zerre lassen ja die einstellungen gar nicht zu, ich meine diese beiden sachen schon separat.

    aber ich glaub vom micro pog hab ich mehr, und den meisten erfahrungsberichten zufolge löst er seine aufgabe auch besser. muss ich nur noch schaun wo ich den anspielen kann.
     
Die Seite wird geladen...

mapping