Boss OS-2 pfeift und brummt => Netzteil?

von MeatMuffin, 22.12.03.

  1. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 22.12.03   #1
    Also tach erstmal Leute und sorry, dass ich mich solange nicht mehr hier sehen lassen hab. Die alten User werden sich vielleicht noch an mich erinnern. ;)

    Naja wie dem auch sei, fang ich gleich mal mit meinem Problem an. Ich hab, mir jetzt ein Boss OS-2 Tretminchen geholt und es mit meinem NoName 3-12 Volt 1000mA Netzteil verbunde, tja und wie soll ich sagen... Es pfeift und brummt fürchterlich. Die Spannung liegt bei 9Volt, so wie es sein soll und an der mangelnden Leistung wirds wohl auch kaum liegen.
    Mit meinem Cry Baby von Dunlop hat das Netzteil eigentlich auch ganz gut funktioniert nur jetzt bei dem Boss Treter möchte es nicht mehr.
    Ich hab auch schon mal aus düsteren Quellen gehört, dass Boss das extra macht und ich mir jetzt gezwungenermaßen ein Boss Netzteil holen muss.
    Also ich bin für jede Antwort dankbar.

    THX schonmal im Voraus!
     
  2. littlewing

    littlewing Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.06
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    167
    Erstellt: 22.12.03   #2
    hiho,
    kannst ja bei mir vorbei kommen ,habe n netzteil von boss ;),
    also, ich kann mir auch nur vorstellen ,dass das am netzteil liegt, die brummen allgemein mehr als n 9v block, am besten du gehst mal schnell los und holst dir ne batterie, dann wriste das ja sehen, weil, wenns weiterhin brummt, ists der treter oder was anderes in der equipmentkette,
    lw.
     
  3. MeatMuffin

    MeatMuffin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 22.12.03   #3
    Jo also danke erstmal, habs jetzt auseinader genommen, bis ich das Batteriefach gefunden hab und siehe da, mit Batterie sagt der gar nichts mehr. Dann isser still. Was für ein Luxus. Also liegts wohl am Netzteil. Da das ohne Netztei auch keine dauerhafte Lösung ist, würd ich gerne ne Alternative zu Boss wissen, wenns die den gibt.
     
  4. Razamanaz

    Razamanaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.03   #4
    nö am Netzteil kanns nicht liegen. AC DC Spannung. Wenn die mgekehrt wird, dann ist das Pedal im A****, kann ich mir aber nicht denken, weil die heutigen Geräte meistens schon so gebaut werden, dass sie automatisch umschalten, wenn + mit - verwechelst wird. Aber dass nur ein original Boss Netzteil funzt, kann ich mir nicht vorstellen. Ich kenne das Problem mit dem Pfeiffen auch vom anderen Gitarristen meiner Ex-Band. Der hatte ein Boss Powerdrive (schei** Pedal, klingt widerlich) Wenn er den Output Regler zu weit aufgedreht hat, dann hats auch nur noch gepfiffen und gerauscht. Versuch das mal.
     
  5. MeatMuffin

    MeatMuffin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 22.12.03   #5
    Ne daran liegts nicht. Wie gesagt, die Ursache ist gefunden. Das Netzteil war der Bösewicht. Mit 9Voltblock funzt des einwandfrei. Nun geht es mehr oder weniger darum eine brummfreie Boss-Netzteil Alternative zu finden.

    Trotzdem THX für die Antwort
     
  6. Black_8_Ball

    Black_8_Ball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Kevelaer
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.03   #6
    Ich denke mal, das dein Netzteil was du da hast kein bisschen entstört is und wahrscheinlich aus Kostengründen nur mit einer Gleichrichterdiode ausgestattet is!! Das bedeutet, dass das Netzteil noch gewaltige Brummspannungsanteile am Ausgang hat!! Wenn du das jetzt über Netzteil laufen lassen möchtest, musszt du dir wohl ein gescheites Netzteil kaufen oder das was du hast ein wenig modifizieren!! Wie man das macht kannse dann ja immer noch fragen wenns dich interessiert!!!


    MFG

    B_8_B
     
  7. Ascendant

    Ascendant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.10
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 22.12.03   #7
    Dieses Problem hab ich auch schon öfter mit Boss-Geräten festgestellt. Egal was man an die Dinger dranhängt, man hat immer ein Netzbrummen drin, nur mit den Original-Netzteilen nicht. Ich weiss nicht was die da einbauen, aber es hilft ziemlich effektiv den Verkauf der eigenen Netzteile zu pushen :-)

    Ascendant
     
  8. MeatMuffin

    MeatMuffin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 22.12.03   #8
    Jo dann danke für die Antworten. Modifizieren werd ich meins wohl nicht, dafür bin ich zu unbegabt. ;)
    Werds wohl erstmal über 9V Akku laufen lassen und dann mal wenn ich Geld haben sollte mir ein Boss Netzteil kaufen. THX nochmal.
     
  9. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.03   #9
    wenn das nt net stabilisiert is brummts häufig...guck ma auf die packung oder ins begleitblatt
     
  10. cessium

    cessium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    4.10.14
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.04   #10
    hallo,
    also micht würds mal interessieren, wie man sein netzteil umbauen kann :-) hab nämlich son billigteil von vivanco das nicht stabilisiert ist...
     
  11. Black_8_Ball

    Black_8_Ball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Kevelaer
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.04   #11
    Hm, du brauchst im Prinzip nur nen Kondensator paralell zum Ausgang schalten, das macht schon einiges aus!!! Aber achte dabei darauf, dass es ein Elko ist, bei dem du besonders auf Polarität und richtige Spannung achten musst sonst wirds gelb!! (Flüssigkeit im Elko is gelb!!)

    Ich kann ja mal ne Stabilisieungsschaltung zeichnen und dann Online stellen!!

    MFG

    B_8_B
     
  12. Black_8_Ball

    Black_8_Ball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Kevelaer
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.04   #12
    Hallo!!

    Um noch ma auf die Filterung der Brummspannung zurückzukommen!!

    Man kann auch noch etwas durch Siebglieder erreichen aber dann sind wir schon im Bereich der Mikrovolt Brummspannungen und das ist ein bisschen Hochgegriffen!! Wenn du mal ne Restwelligkeit von einigen Millivolt erreichst ist das schon gut!!

    Ich kann dir ja mal einen guten Kondensator berrechnen wenn du mir den Strom den das Netzteil liefert mal nennst!!!!

    MFG

    B_8_B
     
  13. cessium

    cessium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    4.10.14
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.04   #13
    danke, das wär nett 8)
    aalso, das mopped läuft mit 9V und kann 300mA bzw. 3,6VA...
    by the way: reicht son teil überhaupt für mehrere effekte? also ich hab vor eventuell nen smallstone phaser, ein crybaby und nen tuner darüber laufen zu lassen...
     
  14. Black_8_Ball

    Black_8_Ball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Kevelaer
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.04   #14
    Ich hab hier mal ne kleine Rechnung zu deinem Problem niedergelegt!! Wenn du die Werte die ich gewählt hab nimmst kommst du auf circa 1,69V Restwelligkeit! Das ist zwar nicht das tollste aber du kannst gerne anstatt der beide 1000mikrofarad auch größere verwenden!! aber ich hab mir gedacht, dass dann die Dioden die zur Gleichrichtung da sind zu stark belastet würden!!

    Ich hab also zuerst die Restwelligkeit am Glättungskondensator berechnet somit bekomme ich Uw1 raus!!

    Uw1=(1,2*I_)/(wg*Cs)

    Uw1=(1,2*0,3A)/(100*0.001F)

    Uw1= 3,6V

    Hier hab ich den Ohmschen Widerstand des Kondensators in dem siebglieb das ich noch nachschalten würde berechnet!

    Xc=1/(2*PI*f*C)

    Xc=1/(2*PI*100s*0.001F)

    Xc= 1,59Ω

    Hier hab ich nach einer Faustformel die Spannung am Vorwiderstand für den Kondensator berechnet, mit der ich anschließend den Vorwiderstand berechnet hab!

    Urs= 0,1*U_

    Urs=0,1*9V

    Urs=0,9V

    Rs=Urs/I_

    Rs=0,9V/0,3A

    Rs= 3Ω
    Jetzt hab ich alle Werte die ich brauche um die Restwelligkeit, die am Ende der Schaltung anliegt zu berechnen!!

    Uw2= Uw1*Xc/√(Rs²+Xc²)

    Uw2= 3,6V*3,39Ω/√(3²+1,59²)

    Uw2= 1,69V

    So fertig is der Salat! Die Schaltung ist eigentlich ganz simpel!! Nach der Gleichrichtung musst du den ersten Kondensator paralell schalten!! Den Widerstand R (Achtung Leistung beachten 0,5Watt wären nich schlecht!!) schaltest du in Reihe mit dem zweiten Kondensator der dann wieder auf die MAsse gelegt wird!! Und paralell zum Kondensator greifst du dann die Gleichspannung ab!!

    War übrigens ne gute Übung für meine bevorstehende Abschlussprüfung!!

    Aber es könnte knapp werden mit den 300mA wenn du da noch mehr Geräte dran hängen willst!! Ich würde also darüber nachdenken, ob es sich lohnt, das Netzteil zu modifizieren oder lieber ein neues mit mehr Ausgangsleistung zu kaufen!!!

    MFG

    B_8_B
     
  15. cessium

    cessium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    4.10.14
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.04   #15
    danke erstmal 8) aber ich glaube, dass es für mich als elektroneuling wohl doch besser ist gleich ein neues teil zu kaufen bevor ich noch was kaputtmache...
    mal eine andere frage: woher krieg ich diese verteilerkabel mit mehreren parallelen anschlüssen für mehrere effektgeräte? von conrad oder reichelt? oder wie kann ich mir sowas selber basteln? hab sowas auch schonmal bei ebay gesehen, kann mich aber nicht mehr an den namen erinnern :?
     
  16. David.K

    David.K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.03
    Zuletzt hier:
    9.07.09
    Beiträge:
    1.245
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    31
    Erstellt: 22.02.04   #16
    groß
    klein
     
  17. Blashyrkh

    Blashyrkh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    504
    Erstellt: 22.02.04   #17
    Also ich verwende ein Netzteil an meinem Boss-HM2 treter dass nicht brummt, is. Is von Punex und hat auch net mehr als 10-15 Euros gekostet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping