Boss RC -10 R Dateienexport/-bearbeitung am PC

  • Ersteller Tfortwo
  • Erstellt am
T
Tfortwo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.01.22
Registriert
19.08.11
Beiträge
19
Kekse
0
Hallo zusammen,

da ich mir bald einen Boss Looper kaufen will, gibt es da ein paar Fragen und zwar:
- welcher Dateityp wird beim RC-10R beim überspielen über USB zum PC verwendet? WAV oder SMF?
- kann man mit der Boss Software die Dateien weiter bearbeiten z.B. die Lautstärke der Tracks anpassen oder nur sichern?
- kann man einen auf PC übertragenen Song - so wie man ihn am Looper hört (also mit allen Overdubs und Drums) - komplett in eine MP3 Datei wandeln, um ihn dann brennen zu können auf CD?
- kann mir jemand beschreiben, wie das genauer funktioniert oder sollte das nicht gehen - welche andere einfache Lösung gibt es eventuell?:unsure:

Möchte mir das Recording über eine DAW ersparen und eine einfache / schlichte Lösung, da es eigentlich nur um Gitarrenparts und Overdubs mit Drums geht. Es würde reichen, wenn man die Lautstärke der beiden Tracks anpassen kann.

Vielen Dank für Infos dazu.
 
Eigenschaft
 
owi
owi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
30.08.04
Beiträge
732
Kekse
1.074
Ort
Gyhum
welcher Dateityp wird beim RC-10R beim überspielen über USB zum PC verwendet? WAV oder SMF?
- kann man mit der Boss Software die Dateien weiter bearbeiten z.B. die Lautstärke der Tracks anpassen oder nur sichern?
- kann man einen auf PC übertragenen Song - so wie man ihn am Looper hört (also mit allen Overdubs und Drums) - komplett in eine MP3 Datei wandeln, um ihn dann brennen zu können auf CD?
die fragen kann ich dir leider auch nicht so aus dem handgelenk beantworten, aber bitte lies selbst:

https://static.roland.com/assets/media/pdf/RC-10R_deu03_W.pdf



https://static.roland.com/assets/media/pdf/RC-10R_parameter_eng01_W.pdf



https://static.roland.com/assets/media/pdf/rc-10r_midi_implementation.pdf

Möchte mir das Recording über eine DAW ersparen und eine einfache / schlichte Lösung, da es eigentlich nur um Gitarrenparts und Overdubs mit Drums geht. Es würde reichen, wenn man die Lautstärke der beiden Tracks anpassen kann
deine gesamte performance würde ich schon mit der daw aufzeichenen. der looper spuckt bei einer datenübertragung ja nur die reinen track-aufzeichnungen aus und nicht deine individuellen wiederholungen oder sonstige anpassungen, zb. tracklautstärken-ämderungen während des abspielens.
 
T
Tfortwo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.01.22
Registriert
19.08.11
Beiträge
19
Kekse
0
Danke für deine Einschätzung. -Die offiziellen Infos hatte ich schon bei Boss gefunden. (y)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben