Botex DDP-405 einfach tot

von TiGu !!!, 07.06.08.

  1. TiGu !!!

    TiGu !!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 07.06.08   #1
    Heyho

    habe gestern für ne Hochzeit aufgebaut (muss heute um 18uhr dahin, auflegen) und habe halt ganz normal meine Lichtanlage aufgebaut ( 2 4erbars, 3 Extra pars, Flower) und 3 DDP-405 (einer geliehen).

    Naja und nun musste ich leider feststellen, das einer von meinen keinen Mucks mehr macht. Das Display zeigt nix an, die LEDs sind alle aus. Die Feinsicherungen unten sind alle intakt. Was könnte denn noch kaputt sein ??

    Habe das Pack jetzt seid fast 5 jahren ohne Probleme, das is der erste Ausfall. Ich musste nicht mal irgendwelche Sicherungen wechseln.

    Also, was könnte wohl kaputt sein ? Eingangssicherung ?

    mfg
     
  2. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 07.06.08   #2
    Würde da gar nicht lange Rätzelraten, Garantie hast ja bestimmt noch drauf.

    Falls nicht: aufmachen und nachschaun ob die Zuleitung (die ja mit sicherheit äußerlich unverletzt ist!?) aus den Klemmen gezogen worden sind.
    Nach einer Eingangsicherung suchen (obwohl ich jetzt nicht glaube, das der sowas hat) oder evtl. verschmorte oder geplatze Bauteile.
     
  3. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 08.06.08   #3
    Nee is keine Garantie mehr. Das Netzkabel ist selbstverständlich unverletzt!
    Ja der nächste Auftritt ist ja erst in 3 Wochen, da werde ich dann mal reinsehen.

    mfg
     
  4. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 08.06.08   #4
    Seltsam ich meinte 2 Jahre gelesen zu haben ;) Nun den viel Glück
     
  5. HinrichsVT

    HinrichsVT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    11.12.13
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 15.06.08   #5
    Ich hatte im vergangenen Sommer das selbe Problem, bei mir war der Eingangstrafo durchgebrannt. Ursache möglicherweise Überspannung durch Bauerndrehstrom:-(((
    Lieferzeit eines neuen Trafos (Original-Botex, weil Chef keinen Vergleichstyp haben wollte) lag bei 14 Wochen...
    Ich hoffe, Du hast eine andere Fehlerursache...

    LG
    HinrichsVT
     
  6. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 15.06.08   #6
    Hey

    also der Eingangstrafo (der für die DMX-Steuerung) läuft noch. Auf dieser Platine ist die 315mA Sicherung durchgebrannt. Ich habe eine neue eingesetzt und noch mal angeschaltet - nix passiert. Die Sicherung ist auch noch heile ... ansonsten sieht alles okay aus, keine verschmorrten Bauteile oä ... was mir ein wenig skeptisch vorkommt, ist: einer der elkos auf der DMX-Platine ist an einer seite ein wenig "ausgebeult", mit dem durchgangs Prüfer meines Multimeters kann ich eine Sekunde durchgang messen, dann nicht mehr (--> der elko ist dann wohl geladen) ... naja das heißt ja, er tuts noch.

    was kann es sonst sein ?

    mfg
     
  7. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 17.06.08   #7
    Ein Ausgebeulter Elko ist ein Hinweis auf einen defekten elko. Bist du dir sicher, das du mit deinem Durchgangsmesser nicht einen anderen Elko gemessen hast, der Parallel geschaltet sitzt?

    Aber an im alleine dürfte es nicht liegen. Wenn schon die Feinsicherung kaputt war, könnte das auf einen Kurzschluss o.ä. hindeuten.
     
  8. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 17.06.08   #8
    hmm meinst du, mann kann das Gerät reparieren ? Also den Elko könnte ich mal auslöten und durch einen gleichen ersetzen, in meiner sammlung müsste so einer vorhanden sein. aber ansonsten ... was kann es denn noch sein ? gibt es wohl einen Schaltplan für den Dimmer ? Im www. finde ich keinen ...

    wichtig ist halt, das man das gerät unter 80 euro reparieren kann, ansonsten kann ich mir auch nen neuen kaufen ..

    mfg
     
  9. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 18.06.08   #9
    Also in meiner Sammlung (und in der von meinem Vater) war leider kein entsprechender Typ vorhanden, also hab ich einfach welche bei Conrad gekauft.

    Werde die, wenn ich zeit finde, einlöten und gucken, obs dann wieder klappt. Allerdings bin ich von dem erfolg dieser aktion nicht sehr überzeugt ... mal sehn. und wenns nix bringt, werde ich mal die gleichrichtung durchmessen ... mfg
     
  10. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 24.06.08   #10
    ...er ist Auferstanden von den Todgeglaubten !!oder auch anders - mein Botex funktioniert wieder.
    Schuld war wirklich der defekte Elko (2200 µF, 25V).

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping