Boxenvergleich??

von Datamix, 11.06.08.

  1. Datamix

    Datamix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.08   #1
    Guten Tag
    Da es die Mesa Boogie Rectifier Box in zwei Ausführungen gibt wollte ich euch fragen welche ihr bevorzugt die normale recti oder die oversized?

    Welche Box würdet ihr vorziehen eine Mesa Rectifier Box oder eine Marshall 1960ax..?

    Ich spiele einen Dual Rectifier und musikalisch spiele ich alles mögliche von Linkin Park bis Metallica. Ich kenn die Vorteile eines V30 zu den Greenbacks ? Jedoch hab ich schon soviel gutes über die Greenbacks gehört und wolllte hier mal die Experten fragen?

    Danke im Vorraus
    Gruß
     
  2. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 11.06.08   #2
    Also das sind schon zwei recht verschiedene Kaliber, die Boogie Box und die 1960AX. Ein besserer Vergleich wäre natürlich die AV mit den Vintage 30 Lautsprechern.

    Bei den Greenbacks, bzw. generell bei Speakern, muss man natürlich aufpassen von wem die Komplimente kommen. Diese Celestions prägten den Rocksound der 60er und 70er, sind natürlich auch heute bei vielen Gitarristen erste Wahl, aaaber... da bestehen schon gravierende Unterschiede zu modernen Speakern wie zB dem V30. Einerseits die Belastbarkeit, 4 Greenbacks packen gerade mal 100W an Ampleistung. Klar, sollte normal absolut ausreichen, wenn's blöd kommt und du aber mal lauter spielst könnte es krachen.

    Ausserdem ist das Voicing sehr eigen, rel. wenig Bass, bei höheren Lautstärken komprimiert der Speaker zusätzlich und beeinflusst den Sound noch mehr. Genau diese Charakteristik schätzen Greenback-Anhänger geradezu, aber es ist nicht jedermanns Sache. Von der Beschreibung her, Linkin Park - Metallica, würde ich eher zum V30 raten. Kann mich aber auch irren, gleich vorweg, weil ich den Sound dieser Bands nur beiläufig kenne...

    Ich würde auf jeden Fall sagen: ausprobieren! Auch das Gehäuse (Volumen, Stabilität) beeinflusst den Klang nochmal, wodurch wohl selbst bei der V30-Marshall Box Unterschiede zur Mesa V30 Box auftreten werden. Rein von der Konstruktionsqualität her schätze ich die Mesa Box etwas überhalb der Marshall Box ein. Letztere ist quasi DIE Standardbox, absolut ausreichend und roadtauglich. Die Mesa Box legt hier die Latte noch etwas höher, was allerdings auch seinen Preis hat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping