Rectifier oder Roadster

von pyro.mntc, 28.07.06.

  1. pyro.mntc

    pyro.mntc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Vienna/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.06   #1
    Hi!


    Da es nicht mehr wirklich zum Threadtitel passt möchte ich den Thread

    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/146543-mesa-roadster-osterreich.html

    hier weiter führen!
    Ich denke es ist allein schon aus übersichtlichkeit nötig damit vllt. auch später mal durch die SuFu gefunden werden kann....


    Also um kurz zusammenzufassen:

    Ich möchte mir einen "Amp fürs Leben" zu legen.
    Dabei habe ich mich schon vor einiger Zeit auf den Dual Rectifier von Mesa fixiert gehabt. Nun da das Geld zusammengespart ist, hat Mesa aber noch ne alternative rausgebracht.
    Den Roadster. Von den Funktionen her scheint er dem Rectifier ja sehr ähnlich zu sein nur hat er nen Channel mehr - den ich doch gerne haben würde da der aufpreis ja nicht wirklich so extrem ist und wie gesagt - amp fürs leben.
    Nun habe ich aber schon von mehreren stellen gehört das der Roadster trotz der Aufschrift "Dual Rectifier" nen anderen Klang als der Recti haben soll...

    Nun ums kurz zu machen meine eigentliche Frage:

    wo genau liegen die unterschiede zw. recti und roadster?
    Wie klingt der Roadster im Vergleich zum Recti?

    Und wo wir gerade dabei sind - dazu möchte ich mir noch eine Box kaufen. Es soll definitiv die Recti Box werden allerdings kann man bei uns keine Oversized Box probespielen und da bräuchte ich somit auch ein bisschen Entscheidungshilfe....

    Danke im Vorraus!
     
  2. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 28.07.06   #2
    Wenn es der AMP fürs Leben sein soll, würde ich vielleicht mal einen Direktvergleich empfehlen :great:

    Bei so einer Investition sollte einem das die Mühe wert sein...
     
  3. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 28.07.06   #3
    wenn dir die 400.- euro mehrpreis nicht schmerzen, dann nehm den roadster.
    defenitiv ein geiler amp mit den typischen mesa sounds plus die soundoption eines marshalls im 2. kanal mit der brit schaltung. auch die tweed schaltung im 1. kanal ist der hammer.
    und was auch sehr gut ist: serieller effekt weg!
    beim dual recto haben einige leute immer wieder probleme, weil er parallel ist - auch bei 100% mix anteil!

    ich besitze bereits einen recto und werde mir über kurz oder lang noch einen roadster dazu kaufen, weil der amp einfach klasse ist.
     
  4. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 28.07.06   #4
    Also bei der großen Summe kommst du ums Anspielen nicht rum.
     
  5. rock_on

    rock_on Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 28.07.06   #5
    Bei 400€ mehr den Roadster. Ich hab den normalen Dual Rectifier und mir reicht er. Bin kein Fan des Marshallklangs auch wenn man sagen muss, dass der Brit-Mode deutlich mehr rockt. Sorry Marshall-Fans :D
     
  6. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 28.07.06   #6
    hey ich denk auch das du selbst entscheiden musst ob dir der kanal wirklich viel mehr bringt oder ob dir die drei kanäle des rectifiers reichen. ich meine bevor der roadstar rauskam haben sie ja auch einigen gereicht ;)

    welche musikrichtung willste hauptsächlich damit machen? brauchste nur brett und clean? oder brauchste einen marshallsound? der rectifier ist ein toller amp, der auch jetzt nicht auf einmal schlecht wird nur weil mesa nen neuen rausgebracht hat.. wenn dir die drei kanäle reichen und dir der sound gefällt kauf dir den, wenn du gerne noch einen eher britischen kanal hättest, dann kauf dir den roadstar oder kauf dir nen dual rectifier( und für das geld das du sparst noch nen gebrauchten mark III dann denkste wirklich alle sounds ab;) )

    mit der mesa box machste in kombination mit dem rectifier/roadstar sicher nix falsch.. meiner meinung nach immer noch eine der beste lösungen (und für mich den besten sound) würde dir höchstens emfehlen mal über eine traditional nachzudenken (jenachdem ob du auch viele solos spielst oder nur downtuning riffs) denn mehr volumen ist nicht für alles auch viel besser!

    viele grüße

    kev
     
  7. pyro.mntc

    pyro.mntc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Vienna/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.06   #7
    also

    danke für die vielen Antworten..

    1. Anspielen: Die einzige Möglichkeit für mich anzuspielen ist das Teil in Deutschland zu bestellen - herliefern lassen und dann spielen und bei nichtgefallen zurücksenden...
    Ich will ja nun doch recht ungern dem armen Musikgeschäft zumuten hier unnötig porto zu zahlen damit ich testen kann daher die ganze fragerei...

    2. verstehe ich das also richtig...
    Der Roadster hat exakt die Sounds vom Dual Rectifier + einen mittig rotzigen (Marshall) channel?

    3. Musikrichtung:
    Bei mir extrem schwer zu definieren da ich einerseits zu Hause fast ausschliesslich metal und konsorten spiele also eher dickere "brett-sounds" benötige.
    In der Band gehts eher ruhiger zu - da wäre ab und an ein Marshall Channel sicher sehr von Vorteil.
    Und Solos sollen natürlich auch geil klingen da ich schon welche mach (weil die frage aufgetaucht ist)

    Mir geht es auch viel drum möglichst flexibel zu sein. Ich möchte mit dem Amp ein möglichst grosses Feld abdecken da ich auch öfters mal Phasen habe in denen ich nicht nur metal spiele sondern ein bisschen ruhigere Sachen a 'la Eric Clapton, Chili Peppers etc.
    Daher wäre mir mal kurz gesagt besonders wichtig:
    - Ein warmer schöner Clean Kanal. Klingt jetzt vielleicht etwas komisch aber die Kombination vom Peavey Valveking + Red Shadow Box ergibt bei mir trotz des wirklich niedrigen Preises einen unglaublich vollen, schönen und warmen Cleansound der mein Herz höher schlagen lässt. Wenn der Roadster clean genauso klingt würde mir das auf jedenfall reichen (nur so nebenbei - auf anderen Boxen klingt der Clean lang nicht so gut)
    - Ein Fetter Sound (nicht zu brachial - also nix extrem gescoopdes auf matschig herumwürgen an der Gitarre sondern schon schönes spiel das dich klingt und gut gain hat a 'la Rectifier halt)
    - praktisch wäre auch weiterer Channel mit nem eigenen Solo Sound mit schön dicken Mitten der einfach sahnig klingt
    - eventuell noch ein weiterer Clean Channel für Schnelles Clean spiel wo es nicht so voll klingen muss sondern ein bisschen mehr richtung "twang" (glaub zumindest das das so heisst) sound.

    Ich höre gerade Bullet for my Valentine und die haben imo einen sehr schönen verzerrten Sound. Vielleicht hilft das etwas zu beschreiben auf was ich hinauswill...



    Hoffe ich hab mich halbwegs verständlich ausgedrückt!
    Danke für eure mühe!

    Greetz
     
  8. pyro.mntc

    pyro.mntc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Vienna/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.06   #8
    hmm kann mir keiner mehr helfen?
     
  9. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 30.07.06   #9
    und du bist bestimmt der erste der heulen würde, wenn er in einem blinden direkt vergleich den marshall als sieger bestätigen würde :D

    erst marshall richtig spielen dann lästern ;)

    @pyro.mntc
    nun dir bleibt nichts anders zu machen als zu testen und vergleichen!
    eine "Eierlegende Wollmilchsau" gibst noch nicht ;)
    von daher musst du wissen was du willst!
    d.h. wie dein sound klingen soll.
    bei 3000 euro würde ich mir sogar überlegen mir 2 amps zu kaufen!
    den jeder amp hatt seine vorzüge ..und schlecht ist keiner..(es sei man kann nicht spielen :D )
    wenn du den clapton sound suchts wieso nicht ein marshall oder alten mesa, soldano..wenn du das volle brett willst wieso nicht ein engl oder was auch immer....

    sei kreativ und teste auch mal was neben des mainstream und des diktates durch das forum hier ...urgghhh urghhh mesa cool urghhh marshall schrott :screwy:

    wer weiss vielleicht findest du dein sound ja bei laney oder was auch immer....:great:

    viel glüück bei der suche!
     
  10. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 30.07.06   #10
    Hallo!

    Was Du nehmen sollst? Keine Ahnung, das liegt ganz an dem, was Du Dir vorstellst. Super Aussage, ich weiß, aber ich bin in einer ähnlichen Situation.

    Ich spiele derzeit einen Dual (dreikanalig) und wollte unbedingt noch einen Zweitamp, möglichst gleicher Bauart, um den einen zu Hause zu verwenden, den anderen bei der Band/im Proberaum zu lassen. Die Schlepperei würde entfallen.

    Da ich mehrere gute Sounds brauche, bildete ich mir seit einiger Zeit einen vierkanaligen Amp ein. Einmal clean, einmal irgendeinen schönen warmen, weichen Overdrive, einmal Crunch und einmal volle Kanne. Ich hab dann die Schwärmerei von Joeweb über den Roadster gelesen und hab mich dann auch gleich mal nach "meinem" Preis bei meinem Händler erkundigt.

    An meinem Rectifier stört mich nur der parallele Weg, mit dem Rest bin ich sehr zufrieden. Da ich aber derzeit ganz auf Effekte verzichte, ist mir der serielle Weg des Roadster jetzt mal egal!
    Zu den vier Sounds: klar, ein britisch angehauchter Sound wäre ab und an nicht schlecht, aber ich schaffe es, den zweiten Kanal bei mir so zu fahren, dass ich einen knalligen Crunch bekomme und diesen dann mit dem Volumepoti und einer anderen Pick Up Stellung in einen OD-Sound verwandeln kann, mit dem man auch ganz gut irgendwelche Schlager spielen kann.

    Und da bin ich bei der Frage, ob ich als Amateur tatsächlich einen Vierkanaler für den Preis eines gebrauchten Kleinwagens brauche oder ob nicht die drei Kanäle meines Duals (und, falls das so klappt, die drei Kanäle meines Triples, der diese Woche kommen soll) ausreichen und der Rest einfach durch Spieltechnik erledigt werden kann.

    Ich kenne den Roadster nicht persönlich, kann also zur Qualität der Sounds nichts sagen, aber ich würde echt genau prüfen, ob drei Kanäle reichen.

    Zur Box: ich habe vorher eine Marshall 1960 BV gespielt und spiele jetzt eine 2x12" Rectifer und eine 4x12" Rectifier Traditional, also die mit den kleineren Ausmaßen. Der NP dürfte bekannt sein, die 4x12 gibt es gebraucht so um die 800€. Das solltest Du beim Ampkauf mit einplanen, da die Box echt viel am Sound ausmacht. Ich will hier keine Box schlecht machen, aber der Amp klingt doch ganz anders. Und mit diesem Wissen im Hinterkopf kann es nicht schaden, ein paar hundert Euro mehr in der Tasche zu haben.
    Ich habe mich für die Traditional entschieden, da ich 1. ein Case hatte, dessen Maße gepasst haben, 2. ich ein Angebot für die Traditional hatte und 3. die kleine Box irgendwie ein bisschen direkter und knackiger anspricht. Aber frag dazu auch mal kevin frustrato, der hat eine meiner Boxen gekauft und kann darüber sicherlich auch was sagen.

    Grüße,

    Matze
     
  11. pyro.mntc

    pyro.mntc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Vienna/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.06   #11
    wie ich schon erklärt habe ist das eigentlich ziemlich unmöglich daher möchte ich ja hier möglichst viele infos bekommen um dann das ganze möglichst schnell über die bühne zu bringen und nicht dauernd irgendwelche 3000€ amps herumzuschicken :screwy:



    hehe von sowas lasse ich mich eigentlich nicht beeinflussen...

    Marshall ist einfach nicht ganz meins... der einzige der halbwegs ok ist in meinen ohren ist der DSL aber das ist einfach nicht genau das was ich will... der mesa schon... das liegt nicht daran das mir das wer eingeredet hat sondern das ich wirklich alle musikgeschäfte in der umgebung öfters besucht habe und immer alle amps angespielt habe und nichts hat mich so vom hocker gehauen....

    Die frage wäre mir noch wichtig...

    Danke!
     
  12. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 30.07.06   #12
    So, wie ich die Beschreibung der Mesa HP verstehe, sind die Kanäle 3 und 4 die der "normalen" Rectifier Amps. Aber wie gesagt, ich hab die Kiste noch nicht gespielt.

    Matze
     
  13. pyro.mntc

    pyro.mntc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Vienna/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.06   #13
    ich eben auch - also wirds so schon passen...

    noch eben zu den Boxen... hab mich jetzt im Netz ein bisschen informiert und bin zu folgenden ergebnissen gekommen:

    Traditional (normal):
    *Direkte und schnelle ansprache


    Standard (oversized)
    *etwas mehr wumms als die trad.
    *für gitarren im Standardtuning fast schon nicht mehr brauchbar weil wirklich nur auf tiefergestimmte ausgelegt
    *nicht ganz so direkt wie die trad.

    ist da noch etwas hinzuzufügen?
     
  14. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 30.07.06   #14
    Ich hab zwar die Oversized nur kurz gespielt, aber im Großem und Ganzen würde ich das auch so sehen. Ob die große Box für Std-Tunings nicht zu gebrauchen ist, weiß ich nicht. Soooo dramatisch würde ich das vielleicht nicht ausdrücken.

    Matze
     
  15. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 31.07.06   #15
    Ich spiele die Oversized auf Drop D - Super Sound. Soviel dazu.

    Ich habe das Vergnügen gehabt, Roadster vs. Triple Rectifier 2 Stunden lang back-to-back an der gleichen Box zu testen.

    Die Kanäle 3 und 4 des Roadster stimmen nicht, wie ich erst dachte, mit den Kanälen 2&3 aus den D/T Rectifiern überein. Um im direkten Vergleich beim Roadster einen Sound zu finden der mir genau so zusagt wie mein TR Sound musste ich zB das Gain voll aufdrehen und auch den EQ klar anders einstellen. Und komplett gleich klingen können die nicht, der Roadster hat definitiv in allen Kanälen ein anderes Voicing als die normalen. Die D/TR's liefern einem mehr den typischen, glatten, extrem satten Recto-Sound, der Roadster neigt eher zu einem etwas (!) rauheren Sound. Mag sein, dass er sich in der Band besser durchsetzt, ist aber nur ne Vermutung, muss nicht so sein.

    Was die beiden Clean Kanäle betrifft habe ich ja auch schon genug vom Roadster geschwärmt. Definitiv einige Welten über dem normalen D/TR, da besonders dessen pushed Sound nicht den Hauch von Dynamik bereithält.

    Ich habe des weiteren den JMP-1 über ne Mesa 2:90 an ner Engl XXL direkt mit den ersten beiden Kanälen des Roadsters verglichen. Der Marshall klingt etwas anders, aber ich würde noch nicht mal sagen dass er viel schlechter klingt.

    Zwischen den drei Amps ist der Roadking sicherlich der flexibelste, für mich auch der klare Sieger. Nur: Die Kombination D/TR + JMP-1 sollte in der Lage sein, dem Roadster auf alle Fälle gleich zu kommen oder ihn dank Bi-Amping in Sachen Sound (und Flexibilität logischerweise) zu übertreffen. Kauft man gebraucht ist letzteres sogar noch wesentlich günstiger (find zur Zeit mal nen gebracuhten Roadster ;) ). Mit der Garantie dass du an letzterer Kombination sicher länger ausgesorgt hast, da du ungefähr alle Sounds zusammen hast - Kalifornisch und britisch von sparkling clean bis HiGain (zwar mit abzügen in sachen brit. HiGain und kali. Crunch, das dürfte aber die Kombination 3 mal wett machen).

    Da ichs hier im Forum noch nicht geschrieben hab: Ich habe mich doch für den JMP-1 entschieden, auf den ab den nächsten kleineren Investitionen gespart wird :)
     
  16. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 31.07.06   #16
    Die Beschreibung lässt anderes vermuten, aber ich habe dazu geschrieben, dass ih den Roadster nicht kenne.

    Den Pushed Modus finde ich übrigens ganz gut, aber da sieht man, wie sich die Geschmäcker unterscheiden!

    Wie bindest Du den JMP1 bei Dir ein? Die Überlegung ist nämlich gar nicht mal so übel....


    Grüße,

    Matze
     
  17. Twiety

    Twiety Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    20.10.12
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 31.07.06   #17
    Also ich spiele die oversized 4x12er mit nem 3 Kanaligen Dual Rectifier und bin damit sehr zufrieden.
    Ich spiele in unserem Set unterschiedliche Tunings und die Box ist für alles sehr gut geeignet. Ich spiele standard-Tuning, drop D und bei einigen Stücken in Drop C.

    Die Oversized Box ist aufgrund des größeren Gehäuses noch einen Tick besser in der Basswiedergabe als die traditional 4x12". Die Speaker sind meines Wissens nach in den Rectifier 4x12ern überall die gleichen, nämlich Celestion Vintage 30.
    Ich persönlich würde mir wieder die größere Box kaufen, aber auch hier gilt letztendlich...wenn Du Dir nicht sicher bist...TESTEN!:great:
     
  18. JerryHorton

    JerryHorton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    779
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    2.289
    Erstellt: 31.07.06   #18
    Welch eine Vielfalt :great:
     
  19. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 31.07.06   #19
    beim testen habe ich auch den eindruck bekommen, dass der roadster orange und red nicht 100%ig wie der dual recto orange und red ist.
    im roadster sind die kanäle einen tick "sanfter" würde ich mal so sagen. der amp ist in sich halt sehr harmonisch aufgebaut und deshalb sind die beiden kanäle wohl etwas moderater geraten als im dual recto.
    wobei man sagen muss, dass sich der dual recto sound genauso aus dem amp holen lässt wie aus einem dual recto und die beiden kanäle absolut ausreichende zerre bieten.
     
  20. pyro.mntc

    pyro.mntc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Vienna/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.06   #20
    wow... der post von cyanite hat mich nun doch wieder ins grübeln gebracht...

    ich denk ich werde mir doch einfach den recto holen da ich den ja wenigstens testen kann... Mal wieder ein beweis das man sich auf nix verlassen kann weil mir 3 musikgeschäfte gesagt haben das der roadster-sound eine 1:1 kopie vom recto-sound im verzerrten bereich ist....

    Wenn er mir mal nicht genügt hol ich mir einfach nen 2. amp der den Sound hat der mir noch abgeht...
    Schade eigentlich da ich mich schon auf den Roadster gefreut habe :cool:

    Danke für eure Hilfe!

    Bewertungen werden natürlich auch gegeben!
     
Die Seite wird geladen...

mapping