BPM mehrfach ändern innerhalb eines Cubase-Projekts

von ---Martin---, 31.03.07.

  1. ---Martin---

    ---Martin--- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 31.03.07   #1
    Guten Morgen!

    Ich muss ein Lied aufnehmen, indem ich innerhalb des Songs das Tempo ändere, .B. von 120 auf 135 bpm und dann später wieder zurück (keine Sorge, ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Manche Leute haben halt komische Ideen). Ich wüsste nicht wie ich das anstellen soll. Hat jemand das schonmal gemacht? :eek:
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 31.03.07   #2
  3. the_stc

    the_stc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.07
    Zuletzt hier:
    21.03.08
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.07   #3
    Jep, wie schon gesagt, in der Tempo Spur kannste den Verlauf des Tempos einzeichnen.
    Ist so ähnlich wie bei den Automationsspuren für Volume und so.
    Wenn ich mich nicht irre müsstest du die Tempospur über "strg.+ t" öffnen können.
    Bye.
     
  4. einheit13

    einheit13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.07   #4
    im transportfenster auf den masterbutton (doppelt) klicken und dann kannst du neue tempos und taktarten festlegen. feddisch
     
  5. maks26

    maks26 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 08.05.07   #5
    hmm komische Idee würd ich das nicht nennen ... Tempowechsel innerhalb eines Songs kommt sehr häufig vor!!

    -----

    Andere Frage: weil wir grad beim Tempo sind, bringts das eigentlich dass man in Cubase BPM mit Kommastellen eingeben kann, also zB. 120,3 BPM ?
    Braucht man das und wird das in der "professionellen" Musikproduktion überhaupt angewandt??
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 08.05.07   #6
    Also wenn du als Komponist sagst "120BPM sind zu langsam, 121BPM aber zu schnell, ich will genau 120,3", dann benötigt man das :D Aber das hat ja nichts mit der Produktion bzw. der Technik zu tun, liegt ja nur am Künstler.
     
  7. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 11.05.07   #7
    Die Kommastellen bei den Tempoangaben werden dann wichtig, wenn man Musik zu einem vorgegebenen anderen Medium machen muß - beispielsweise zu einem Film. Oder wenn man eine bereits bestehende Audio-Aufnahme als MIDI neu aufnehmen will: man lädt die Audio-Aufnahme auf eine Spur, schaltet das Metronom ein und versucht durch Änderung des Tempos möglichst optimal das Tempo der Original-Audio-Aufnahme anzunähern.

    Harald
     
  8. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.278
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 11.05.07   #8
    ...was im Übrigen eine Arbeit ist, für einen, der Vater und Mutter erschlagen hat!:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping