bpm und behringer

von chica19, 21.07.16.

  1. chica19

    chica19 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.16
    Zuletzt hier:
    22.07.16
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.07.16   #1
    Hallo zusammen.Ich weiß gerade nicht weiter.Hoffe ihr könnt mir helfen.Bin absoluter Neuling auf dem Gebiet Mischpult und Software.
    Also ich habe das Mischpult per Usb an meine Laptop angeschlossen und per XLR ( 2 Stück ) jeweils an 2 BOSE L1Compact.
    BPM Studio habe ich auf dem Laptop.Ich bekomme auch einen ordentlichen Ton jeweils vom linken und rechten Player des BPM Studios.Allerdings laufen beide Kanäle über den Main Regler Bereich.Das nervt mich.Kann ich es irgendwie hinbekommen, dass ich den linken Player aus dem BPM und den rechten getrennt voneinander bedienen kann und nicht nur über den Master. Ich hoffe ihr wisst jetzt was ich meine?!
    Dann würde ich gerne noch vorhören können mit meinen Kopfhörern.
    Muss ich da in den Optionen vom BPM irgend eine Änderung vornehmen???
    Gruss
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.609
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.326
    Kekse:
    48.254
    Erstellt: 22.07.16   #2
    Meines Wissens nach brauchst Du dafür auch ein anderes Audio-Interface.


    [​IMG]
     
  3. chica19

    chica19 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.16
    Zuletzt hier:
    22.07.16
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.07.16   #3
    Danke .Lieb aber meine Boxen stecken im Mischpult am Master mit XLR
     
  4. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    27.089
    Zustimmungen:
    4.258
    Kekse:
    116.248
    Erstellt: 22.07.16   #4
    Hallo,

    vielleicht wäre es hilfreich, mal zu verraten, um welches Mischpult es sich genau handelt!
     
  5. Zelo01

    Zelo01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    2.904
    Erstellt: 24.07.16   #5
    Soweit ich weiss, können viele Kompaktmixer über USB nur die Stereosumme ausgeben, nicht die einzelnen Kanäle. Das sind keine vollwertigen Audio Interfaces, auch wenn sie ein USB-Ausgang haben.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.609
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.326
    Kekse:
    48.254
    Erstellt: 25.07.16   #6
    Das hat damit garnichts zu tun.
    Wenn Du das was Du vorhast also vorhören und mal den rechten und mal den linken Player von BPM abzuspielen,brauchst Du genau dieses USB Interface
    das ich verlinkt habe.
    Von den Ausgängen des Interface geht man dann in die Eingänge des Mixer und dort bestimmt man dann welches Signal auf den Master geht.
    Es funktioniert ab WIN 7 auch mit einem Numark C3 der hat nämlich zwei USB Ports die auch gleichzeitig abspielen können.

    [​IMG]
     
  7. amerika1110

    amerika1110 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.13
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.16   #7
    Entscheidend ist doch, welchen Mixer Du nutzt. Ich habe BPM Studio per USB an meinem Pioneer DJM5000 und stelle an den Mixereingängen ein, welcher USB Kanal genutzt wird und in den BPM Optionen stelle ich ein, welcher Player auf welchen Mixerkanal geht. Somit habe ich im Mixer zwei getrennte Kanäle für die Player und einen dritten für das Vorhören oder für Samplerplayer.
    Gruß
    Ralf
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping