Brauche Hilfe bei Verbesserung der Raumakustik

von copilotoo, 29.08.20.

Sponsored by
QSC
Tags:
  1. copilotoo

    copilotoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.20
    Zuletzt hier:
    10.09.20
    Beiträge:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.08.20   #1
    Hey, ich suche Hilfe bei der Verbesserung meiner Raumakustik. Ich produziere jetzt seit 6 Jahren elektronische Musik und habe endlich die Möglichkeit mir ein eigenes Studio in meiner Wohnung einzurichten.
    Ich habe schon ein paar Akustische Elemente selber gebaut / gekauft und im Zimmer untergebracht:

    -Zwei Eckabsorber aus Steinwolle in den Vorderen Ecken die jeweils eine tiefe von ca. 30cm haben.
    -Zwei Absorber Panels aus Steinwolle, rechts und Links, welche den 1. und 2. Reflektionspunkt absorbieren.
    -Ein 10cm dicker Basotect Schaumabsorber, welcher zwischen den Boxen und meiner Sitzposition von der Decke runterhängt
    -Zwei kleine Basotect Eckabsorber in den hinteren oberen Ecken
    -provisorisch ein quadratisches Basotect Panel, welches in der Mitte der Rückwand absorbiert
    -Zwei 7cm dicke Rechteck Basotect Panels, bei denen ich noch nicht weiß wo ich sie anbringen soll

    Da ich inzwischen auf einem guten semi-professionellen Level mit meiner Musik angekommen bin, will ich unbedingt meinen Raum akustisch verbessern.
    Ich habe erste Messungen mit meinem Messmikro gemacht und als Foto angehängt. Da ich noch einige Schwachstellen habe wende ich mich an euch um ein paar weitere Tipps oder Anregungen zu bekommen wie ich die vorhandenen Probleme lösen könnte.
    Ich habe nicht den Anspruch einen total flatten Raum zu haben, aber ich will schon ganz gerne so gut es mir möglich ist die Akustik in meinem Studio verbessern.
    Das größte problem im Raum ist, dass ich ein Drum-Kit drinnen stehen habe, welches ich leider nirgends sonst unterbringen kann. Das habe ich bis jetzt akustisch noch nicht groß "behandelt".
    Ich habe außerdem eine Skizze mit Maßen meines Raums sowie zwei Fotos angehängt damit ihr euch ein besseres Bild machen könnt.

    Messung REW

    Hier ist noch der Ausgefüllte Fragebogen:

    Frage 1:
    Wie viel Erfahrung hast du schon mit Raumakustik? (Mehrfachstimmen erlaubt!)
    [x] Hab ein paar Videos geschaut
    [x] War schon mal in einem professionellen Tonstudio

    Frage 2: Was willst du in dem Raum machen?
    [x] Musikproduktion am Computer
    [x] Musik mischen
    [x] Final mastern

    Frage 3: Hast du Probleme mit Nachbarn?
    [x] Gottseidank keinerlei Probleme mit Nachbarn

    Frage 4: Ich weiß, was das Problem in meinem Raum ist, nämlich...
    [x] Sonstiges: Die Kurve meiner Akustik Messung zeigt erhebliche Problemzonen auf

    Frage 5: Welche Qualität erwartest Du Dir?
    [x] Semi-professionell
    [x] Professionell

    Frage 6: Wie hoch ist Dein Budget?
    200-500€ abhängig davon was gemacht werden müsste

    Frage 7: Wie weit bist Du bereit, deinen Raum vom aktuellen Zustand ausgehend zu verändern?
    [x] Ich würde Absorber/Diffusoren aufhängen und Basstraps in die Raumecken stellen
    [x] Bin bereit Wände zu verschieben und Decken einzuziehen!

    Frage 8: Ist Selbstbau von Absorbern etc. geplant/möglich?
    [x] Heimwerker
    [x] Vollprofi aka mein Schwiegervater als Hilfe

    Frage 9: Welches Equipment ist vorhanden (Interface, Monitore, Messmikro)? Kannst du damit umgehen?
    Interface: Focusrite Scarlett 18i20 Gen1
    Monitore: Adam A7X
    Messmikro: Sonarworks xref 20


    Danke schonmal im Voraus für eure Hilfe!
     

    Anhänge:

  2. ingobingo

    ingobingo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.19
    Zuletzt hier:
    8.10.20
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Frankfurt aM
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.08.20   #2
    Ohne zu wissen wo Du hin willst, ohne Messungen zu sehen, ohne den Raum gehört zu haben, würde ich an der Decke den Erstreflektionspunkt bearbeiten, 20cm Absorber + 20cm Deckenabstand. Und dann an die Rückwand und die Decke weitere Absorber.

    Schön wäre eine gleichmäßige Rt60 über einen mlglichst großen Frequenzbereich. Zielkorridor nach ibu oder ebu. Dann Impulsabrwort auf Reflektionen checken.

    Die Tieffrequente übertragungsfunktion kannst Du verändern indem Du den besten Aufstellungsort für die LS findest.
    LG Ingo
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. copilotoo

    copilotoo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.20
    Zuletzt hier:
    10.09.20
    Beiträge:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.08.20   #3
    Vielen Dank für den Hinweis! Ich habe total vergessen das Foto der Messung anzuhängen. Das hab ich jetzt nachgeholt.
    Den Erstreflektionspunkt habe ich abgedeckt mit einem 10cm Basotect Panel (Im Bild zu sehen), welches ca.15cm abstand zur Decke hat. Ich könnte natürlich noch eines der vorhandenen 7cm Panels oben drauf packen damit ich 17cm habe.
    Des weiteren habe ich überlegt ob ein Diffusor an der Rückwand effektiv wäre oder ob ich lieber absorbieren sollte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping