brauche Tipps zu "GK-Ready"

  • Ersteller milamber
  • Erstellt am
milamber

milamber

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.02.21
Registriert
06.02.07
Beiträge
5.441
Kekse
67.379
Ort
Karlsruhe
hallo

nach langer Suche habe ich mich heute für eine Gitarre entschieden: es wird eine Godin LGXT, die ich morgen bestelle. (weiß jemand von Euch wie genau die Black Pearl Version aussieht? :) )

Diese Gitarre ist GK-Ready. So, davon habe ich jetzt aber keine Ahnung, aber Folgendes habe ich bis jetzt rausgefunden: ich brauche einen Guitar-To-Midi Konverter (Roland, Axon, ?).

leider ist es schwierig da einen Überblick zu bekommen. Kann mir jemand sagen was jetzt die "beste" und günstigste Möglichkeit wäre, die Midi Daten aus der Gitarre zu bekommen? Drei Dinge wären mir wichtig:
- USB Midi (für direkten Anschluss an Mac)
- einen Ausgang zum Amp, damit ich nicht 2 Kabel an der Gitarre haben muss (soweit ich das verstanden habe, enthält der 13-PIN Anschluss auch die normalen Audiosignale der Gitarre, richtig?)
- Anschlussmöglichkeiten für Expression Pedal oder evtl. ein Pedal Board (vielleicht sogar mein X3 Live als Board?)

Zwei Konverter habe ich bis jetzt gefunden: Axon AX 50 USB und Roland GI-20. Beide kosten aber fast 400 Euro. Für einen "einfachen" Konverter scheint mir das schon recht viel zu sein.


Mein Setup soll übrigens so aussehen:
Gitarre -> Guitar-to-MIDI Konverter <-> Pod X3 Live -> Mac / Boxen

ich weiß nicht ob es Sinn machen würde, mit dem X3 über MIDI auch noch irgendwie den Konverter zu steuern, aber interessant ist die Idee schon. Gerade für ein Wechsel der Patches. Ansonsten komme ich um ein Expr. Pedal nicht drumherum. Hat jemand von Euch soetwas schon ausprobiert?
 
LennyNero

LennyNero

HCA Gitarre: Racks & MIDI
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
25.01.21
Registriert
02.12.03
Beiträge
17.537
Kekse
35.772
Ort
Wetzlar
nach langer Suche habe ich mich heute für eine Gitarre entschieden: es wird eine Godin LGXT, die ich morgen bestelle. (weiß jemand von Euch wie genau die Black Pearl Version aussieht? :) )

Wenn mein Haus abbezahlt ist... bekomme ich auch endlich meine Godin :D

Achso... ich nehme mal an: schwarz ;)

leider ist es schwierig da einen Überblick zu bekommen. Kann mir jemand sagen was jetzt die "beste" und günstigste Möglichkeit wäre, die Midi Daten aus der Gitarre zu bekommen? Drei Dinge wären mir wichtig:
- USB Midi (für direkten Anschluss an Mac)

haben beide Geräte


- einen Ausgang zum Amp, damit ich nicht 2 Kabel an der Gitarre haben muss (soweit ich das verstanden habe, enthält der 13-PIN Anschluss auch die normalen Audiosignale der Gitarre, richtig?)

Haben auch beide Geräte und ... ist auch richtig.

- Anschlussmöglichkeiten für Expression Pedal oder evtl. ein Pedal Board (vielleicht sogar mein X3 Live als Board?)

Beide lassen sich auch über MIDI ansteuern, wobei man da schauen muss ob sich das wirklich lohnt, oder ob nicht das Steuern des Klangerzeugers relevanter wäre.

Zwei Konverter habe ich bis jetzt gefunden: Axon AX 50 USB und Roland GI-20. Beide kosten aber fast 400 Euro. Für einen "einfachen" Konverter scheint mir das schon recht viel zu sein.

Naja, beide sind wohl auch zugleich ein USB-MIDI-Interface. Einfacher wäre wohl ein gebrauchtes GI10, allerdings hast du da auch kein USB, und die Erkennung ist wohl bescheidener wie beim GI20.
 
milamber

milamber

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.02.21
Registriert
06.02.07
Beiträge
5.441
Kekse
67.379
Ort
Karlsruhe
Bist Du wahnsinnig? Du ziehst eine Immobilie einer Gitarre vor? ;) :D

wegen Black Pearl frage ich, weil ich irgendwo ein Bild mit einer Godin in Black Pearl gesehen habe, auf der man aber die Maserung in der Mitte sieht. Da ist sie eher Dunkelbraun und wird erst aussen ganz schwarz. Das würde mir sehr gut gefallen, aber die offiziellen Bilder auf der Seite zeigen eigentlich eher ein ganz normales deckendes Schwarz.

Ich habe hier im Forum gelesen, dass die Axon Dinger schneller sein sollen. Ist das wirklich der Fall?

Und wegen Pedalen am Klangerzeuger: Ok, letztendlich kann ich ja eigentlich ein MIDI Board an den G2M Konverter anschließen, welches dann durchgeschleift und vom Rechner erkannt werden sollte, oder? Dieses Board kann ich dann in Logic zuweisen. Muss es also nicht direkt an den Rechner anschließen. Das wäre sogar sehr praktisch :).

Ich habe von MIDI leider nicht viel Ahnung. Ich besitze M-Audio Masterkeyboard, das aber über USB-Midi an meinem Mac hängt.
 
D

der onk

HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.718
Kekse
25.951
Einfache Zwischenfrage, weil ich daran zweifle, ob Du selbst weisst, was Du willst... :D

Wozu Guitar to MIDI?


domg

PS: 400.- Steine sind nicht viel für einen hexaphonischen Konverter. Der muß schließlich auch eine Menge leisten und dennoch ist das immer noch eine nur begrenzt praxistaugliche Sache für absolut sauber spielende Leute.
 
milamber

milamber

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.02.21
Registriert
06.02.07
Beiträge
5.441
Kekse
67.379
Ort
Karlsruhe
- weil ich meine Soundvielfalt erweitern will
- weil ich die Noten von meinen Lieder so festhalten will
- weil ich so beim Komponieren flexibler bin und nicht durch meine begrenzten Fähigkeiten auf dem Keyboard gebremst werde (hier gehts mir aber auch nur um klavierfremde Sounds, denn Pianoparts werde ich weiterhin mit dem Piano einspielen)
- weil mich große Soundauswahl inspiriert

ich weiß ganz genau was ich will, was aber nicht ausschließt, dass ich auf diesem Gebiet ein Neuling bin ;).

ganz so begrenzt kann es ja auch nicht sein, sonst würde kein Mensch so viel Geld dafür ausgeben. Und immerhin gibt es einige, die es nutzen.
Ich will damit übrigens nicht auf der Bühne rocken.
 
D

der onk

HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.718
Kekse
25.951
OK.

Spielraum nach unten ist bei den Konvertern nicht. Es sei denn, Du nimmst was gebrauchtes, aber schon bei den aktuellen Geräten ist sauberes hexaphonisches tracking keine problemlose Angelegenheit. Bei älteren Konvertern wird das natürlich nicht gerade besser.

Natürlich gibt es Leute, die mit Guitar-to-MIDI arbeiten, aber alleine schon ein Blick auf das Marktangebot zwigt, daß es sich dabei um eine extreme Niesche handelt. Das beruht letztlich darauf, daß die Technik eben eine kompromißbehaftete ist. Mal eben Notenwerte in den Rechner stanzen geht damit nicht, denn ohne mehr oder minder aufwendige Nachbearbeitung läuft da kaum was.

Meine Experimente mit der LGX an einem Roland GI-10 habe ich schnell wieder beendet, da ich sowohl meine Spielweise extrem hätte anpassen müssen, um passable Ergebnisse zu bekommen und die Gitarre an sich auch nicht gerade das brauchbarste Instrument ist, um andere Natursounds zu triggern. Seinerzeit wollte ich Bläser und Streicher mit der Klampfe spielen und das kann man gelinde gesagt knicken, weil man einfach die instrumententypische Spielweise nicht reproduzieren kann bzw. der Konverter selbiges zusätzlich limitiert.


domg


PS: Meine Godin LGX SA stünde zum Verkauf.
 
milamber

milamber

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.02.21
Registriert
06.02.07
Beiträge
5.441
Kekse
67.379
Ort
Karlsruhe
ich habe eine LGXT SA bestellt und zwar nicht nur weil sie GK-Ready ist, sondern weil es eine gute allround Gitarre ist. Zumindest, soweit ich es bis jetzt beurteilen kann. Bei meiner vorherigen … ähm … aktuellen Gitarre habe ich auch ein paar Jahre gebraucht um sie wirklich zu erforschen.

bist Du mit der Gitarre etwa unzufrieden? Oder verkaufst Du sie nur, weil Du den SA Teil nicht verwendest?

Ich überlege schon, ob ich mit dem Kauf des Konverters nicht noch ein wenig warten soll. Da ich die Gitarre aber für einige Jahre kaufe (meine jetztige spiele ich schon seit 14 Jahren), sollte da schon die Fähigkeit drin sein, denn ich mag keine nachträglich ANgebauten Sachen wie diesen GK-3 Abnehmer.
 
D

der onk

HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.718
Kekse
25.951
Ich muß mich als alter Godin-Fan outen. Ich besitze eine Handvoll Gitarren dieses Herstellers und neben der LGX SA eben auch eine LGX. Da ich von Guitar-to-MIDI Abstand genommen habe und die SA eigentlich nur noch im Koffer ist, werde ich sie verkaufen.

Grundsätzlich ist die LGX eine wirklich tolle Klampfe und mit etwas Trickserei kriegt man auch bühnentaugliche A-Gitarren-Sounds aus ihr raus. Dafür habe ich diese Gitarren letztlich gekauft, da mir die Wechslerei auf der Bühne (kein festes Programm, sondern oft Ablauf nach Zuruf) einfach lästig geworden ist.

Kannst Dich also auf alle Fälle auf das Paket freuen. :great:


domg
 
milamber

milamber

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.02.21
Registriert
06.02.07
Beiträge
5.441
Kekse
67.379
Ort
Karlsruhe
hehe, na dann bin ich beruhigt. Am Dienstag oder sogar Montag sollte die Gitarre bei meinem Händler ankommen. Wenn ich sie abhole, werde ich mit ihm auch noch ausführlich über den Konverter reden.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben