Bronco Bässe

von Career93, 15.03.07.

  1. Career93

    Career93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    13.08.16
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 15.03.07   #1
    hallo

    kennt jemand den Bronco Bass??auf jedenfall sehe ich ihn im internet nur in den fraben Rot und Schwarz..da ich an den bass mal interessiert bin wollte ich wissn ob es den auch in anderen farben gibt.

    gurß dave
     
  2. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 15.03.07   #2
  3. Career93

    Career93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    13.08.16
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 15.03.07   #3
    öhm ja
     
  4. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 16.03.07   #4
  5. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 16.03.07   #5
    meine freundin hat sich die hello-kitty-version von dem bass geholt. ich hab ihn da n bischen probegespielt und n bischen dran eingestellt. hab ihn allerdings nur 1, 2 mal mit kopfhoerern gespielt, aber da kam der sound mir fuer den preis ganz vernuenftig vor. ausserdem lag der den sie hatte recht angenehm in der hand und is gut bespielbar. fuer das geld wuerd ich mal sagen is das keine fehlinvestition. Wie er im Bandcontext klingt hab ich leider noch nicht testen koennen...
    sind das shortscale baesse, was fuer mich einfach nich das wahre ist...
     
  6. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 16.03.07   #6
    Falls dich der Bass wirklich interessiert solltest du aber folgendes wissen:
    1. Der Bass ist aus der Squier Affinity Serie, die sind meist schon ziemlich billig verarbeitet
    2. Der Bass ist ein Shortscale, d.h. er hat einen anderen Sound als man es z.B. von Jazzbass und Precision her kennt

    Falls du dir ernsthaft überlegst, so einen zuzulegen würde ich mir das Original, einen Fender Musicmaster Bass aus den 60ern/70ern oder einen neuen Fender Mustang Bass kaufen, die sind gar nicht mal so teuer.
     
  7. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 16.03.07   #7
    :confused: entweder spukt es - oder ich werde senil ... bin mir sicher, die url von der squier-seite kopiert zu haben. dank dir trotzdem für die auflösung der schleife.
     
  8. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 16.03.07   #8
    1.: dass n bass fuer 170 Euros nicht super verarbeitet ist, duerfte ja wohl jedem klar sein. Trotzdem natuerlich n wertvoller hinweis!

    2.: der Mustang Bass kostet einfach mal das drei- bis fuenffache von dem squier das is n ganz schoener spielraum und fuer schueler/anfaenger zum probieren/lernen sicher zu viel. Trotzdem kann es natuerlich gut sein, dass man auch ohne gleich die investierte summe zu verfuenffachen brauchbarere Instrumente findet, als den Squier. Das will ich gar nicht abstreiten...
     
  9. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 16.03.07   #9
    Ist schon klar, dass zwischen den Preisen einiges liegt
    Ich bin ja auch selbst Schüler, aber mit so einem Bass hat man einfach nicht lange Freude.
    Ich hab ihn mal ausgiebig probegespielt, die Mechaniken waren unter aller Sau, der Bundenden scharf, der Hals nicht ideal eingepasst aber der Sound war meiner Meinung nach für mich als Shortscalefan in Ordnung.

    Deswegen hab ich auch gefragt, obs ein Shortscale sein muss, den schon für knappe 50€ mehr bekommt man einen Squier Standard Jazzbass, ein i.d.R. sehr brauchbares Instrument
     
  10. Career93

    Career93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    13.08.16
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 16.03.07   #10
    http://www.gruhn.com/photo/BF2738.jpg


    dieser bass wär mein geschmack(also ich spreche jetzt erst einmal von der farbe..)
    des isn Musicmaster.Muss ma guckn ob ich so einen finde...
     
  11. Career93

    Career93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    13.08.16
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 18.03.07   #11
    hm...und ich dachte Squier wäre so eine gute qualität.
     
Die Seite wird geladen...

mapping