Brummende Pickups!Abhilfe?!

von Matze84, 01.02.06.

  1. Matze84

    Matze84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    13.11.11
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 01.02.06   #1
    Hallo!
    Ich hab in meiner Fender Mexiko 60 Classic Strat(die für ihr Geld wirklich bemerkenswert klingt!!!!!) 57/62 Fender Custom Shop Pickups eingebaut!
    nur leider brummen auch diese ziemlich sehr!
    Hab mal irgendwo gehört, dass das auslegen des korpusses mit alufolie helfen würde, das brummen zu unterdrücken!!stimmt das??gibts ne andre möglichkeit außer sich noisless pcikups oder irgendwelche andren einzubauen???

    gruß
    Matze
     
  2. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 01.02.06   #2
    Hmmmm... das hilft zumindest ein wenig, aber die Pickups werden trotzdem noch weiter brummen! Wenn die Zwischenstellungen ebenfalls brummen würde ich Dir schon mal empfehlen den mittlern Pickup (falls überhaupt möglich) um 180° zu drehen.

    Bevor Du aber anfängst in mühseliger Frickelsarbeit Alufoli in die Gitarre zu verbauen solltest Du Dich im Rockinger Shop mal nach Supra Shield Abschirmlack umstehen ;)

    Die beste Möglichkeit wird es sein zusätzlich "Dummy Pickups" zu verbauen. So erlangt man das bewährte Humbucker Prinzip mit 2 Spulen, wohingegen aber nur eine der Spulen mit Magneten bestückt ist. Abgenommen wird das Signal also weiterhin mit dem Custom Single Coil aber durch das sich gegenseit aufhebende Magnetfeld lassen sich die Brummgeräusche -nahezu- eliminieren...

    Das Prinzip des Noiseless Pickups von Fender arbeitet nach einem ähnlichen Prinzp...

    [​IMG]
     
  3. Matze84

    Matze84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    13.11.11
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 01.02.06   #3
    ah...und wenn ich dann meinen korpus mit dem lack abgeschirmt habe, dann muss ich doch noch irgendwie ein kabel an masse verlegen...wie mach ich das am besten??
     
  4. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 01.02.06   #4
    Man muß bei Störungen in der Elektrogitarre unterscheiden nach
    1. elektrischen Störungen und
    2. magnetischen Störungen.
    Gegen die elektrischen Störungen hilft abschirmen mit leitfähiger Folie oder Lack. NorthWalker hat zu dem Thema einen kleinen Workshop verfaßt. Ähnliche Infos für die Strat und eine Tele sind auch bei GuitarNuts zu finden. Um das Bild komplett zu machen fehlt dann nur noch die Homepage von Hoss33, der ebenfalls seine Strat abschirmte.

    Das vielzitierte Brummen hat allerdings andere Ursachen. Hier werden die 50Hz-Wechselfelder aus einem Netztrafo magnetisch in die Tonabnehmer der Gitarre eingestreut. Ohne grundsätzliche Änderungen gibt es eigentlich nur eine Möglichkeit: Abstand von der Störquelle halten!

    Magnetische Abschirmungen wurde von einigen Herstellern ausprobiert, die Resultate waren jedoch nicht ausreichend. Bei 100%-tiger Abschirmung arbeitet eben der Tonabnehmer auch nicht mehr! :(

    Die einzig sinnvolle Lösung besteht im Einsatz von Humbuckern. Für die Strat kommen da eigentlich nur die koaxialen Typen in Frage.

    Der Einsatz eine RW/RP-PU in der Mittelposition gehört heute eigentlich schon zum guten Ton, hilft aber nur bei der Zusammenschaltung B-M und M-N. Für sich brummt jeder PU munter weiter.

    Der Einbau einer weiteren (Dummy)-Spule macht auch nicht immer glücklich, da sich hier der Klang der gesamten Gitarre verändert.

    Details zum Thema koaxiale Humbucker findest Du im Guitar-Letter I.

    Manchmal brummt eine Gitarre allerdings auch, wenn die Verdrahtung, besonders die Masseführung nicht mehr einwandfrei ist. Ein Blick in das E-Fach ist dann häufig hilfreich.

    Ulf
     
  5. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 01.02.06   #5
    Ähmmm... also natürlich nicht den ganzen Korpus, sondern nur das Elektronik Fach und ggf. auch das Tremolofach... nicht das wir uns da falsch verstehen und Du Dir Deine Gitarre versaust... ;)

    Was willst Du denn "noch" an die Masse legen? Im Regelfall ist doch bereits alles fertig vorgelöstet... da musst Du nix mehr machen :D
     
  6. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 01.02.06   #6
    Die Folie (am besten Kupfer) muß natürlich mit der Masse der Gitarre verbunden werden. Das kann durch eine Schraube mit Unterlegscheibe geschehen oder das Kabel kann auf die Folie gelötet werden. (Sie Links)

    Versteife Dich bitte nicht auf die elektrische Abschirmung. Das hilft gegen Brummen nicht wirklich!

    Ulf
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
  8. Matze84

    Matze84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    13.11.11
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 01.02.06   #8
    vielen dank für die infos...
    so nen abschirmlack bekomm ich doch in jedem baumarkt,oder?
     
  9. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 01.02.06   #9
    Kann ich bestätigen. Meine Tele brummt trotz Abschirmung munter weiter... :evil:
     
  10. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 02.02.06   #10
    Ich befürchte nicht! So ein Lack ist eine spezielle Sache und überdies nicht ganz billig. Am einfachsten geht es mit Kontakt EMV 35 (gibt es bei Conrad). Mit 200ml kann man eine bis 2 Gitarren abschirmen.

    Bei diesem Lack ist es sehr wichtig, daß ein möglichst hohes Schirmungsmaß erreicht wird. EMV 35 soll bis zu 65dB Dämpfung ermöglichen.

    Ulf
     
Die Seite wird geladen...

mapping