Buchkritik gesucht/gewünscht

von Livedeath, 24.03.08.

  1. Livedeath

    Livedeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 24.03.08   #1
  2. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 25.03.08   #2
    ich hab's hier liegen, hab's quasi vererbt bekommen :) ich sach mal so, die bibel isses nich, aber da steht relativ universell brauchbares zeug drin über mikrophonierung etc. - wenn man mal nachschlagen will. aber wenn Du das kaufen willst, dann nich im msg-shop für 25 EUR, sondern amazon second-hand oder so.
     
  3. Livedeath

    Livedeath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 26.03.08   #3
    Gibt es alternativ ein besseres Buch mit dem Hauptthema (Ab)Mischen bzw Mastering. ?
    Man hat mir nahe gelegt das ich mein Wissen in dem Bereich erweitern soll.

    Gruß Lars
     
  4. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 26.03.08   #4
    also wenn Du mit dem nicht weiterkommst, was google Dir ausspuckt, wenn Du nach abmisch-tutorials suchst, dann musst Du schon sehr weit fortgeschritten sein...
     
  5. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.046
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 27.03.08   #5
    Ich setze mal ein Buch auf die "negativ" Liste.

    "das Homrecording Handbuch" - das taugt diesbezüglich nicht viel.



    Mein Tip sich schnell (z.B. mit cubase) zusätzliches Know How zu veschaffen, sind die Seminare mit Wolfgang Küllenberg.

    www.music-seminars.de


    Topo :cool:
     
  6. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 27.03.08   #6
    ist natürlich keine schlechte idee, aber ich bin bisher auf eigene faust weiter gekommen als bei seminaren (ich hab' mir ein paar angetan). meine erfahrung war die, dass auf seminaren sehr schnell sehr viel grundwissen vermittelt wurde, was aber derart im vordergrund stand, dass spezifische fragen nachher nicht behandelt werden konnten - und ich hatte immer welche :(

    es bringt echt am ehesten was, wenn man leute kennt, die sowas länger machen, und denen vielleicht mal im studio bei 'ner session zuschauen kann.
     
Die Seite wird geladen...

mapping