C-G-C-F-A# Saitenstärke

von Hagensic, 08.11.05.

  1. Hagensic

    Hagensic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    29.08.06
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Bornsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.05   #1
    Hi Leute,
    Ich spiele D'Addario Bass Nickel Wound Saiten in den Stärken 35; 50; 70; 90; 110 (Einzelseiten) in der Stimmung C-G-C-F-A# (quasi ein 5 Saiter mit High C, ein Ton tiefer und Drop D).
    Jetzt ist mir aber die Tiefe C Saite zu labrig!
    Da es diese Saiten, die mir eigentlich ganz gut gefallen, nicht in der Stärke 115 sondern erst wieder ab 125 gibt, wollte ich wissen ob noch mehr von euch in dieser Stimmung spielen, also C-G-C-F (lassen wir das A# mal außen vor) und welche Stärke/Marke bei euch besonders die tiefe C Saite hat?
    Oder soll ich einfach ne 125er nehmen? Hab aber das schlechte Gefühl, dass diese Saite mehr für ein A gedacht ist und deshalb zu straff sein könnte!
    Hoffe, dass irgendjemand mein Problem kappiert hat und mir helfen kann!
    Danke schon mal im Voraus!!!!!!!!!!!!!!
     
  2. Joosten

    Joosten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    377
    Ort:
    4sen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 08.11.05   #2
    Also wenn du die CGCF Saiten auf die Standart EADG "hochschiebst", is da eigentlich nichs zu labrig...
     
  3. Hagensic

    Hagensic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    29.08.06
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Bornsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.05   #3
    Ja klar, aber meine Band spielt nun mal in der Stimmung C-G-C-F!
    Das tun System Of A Down und Mudvayne (manchmal) auch
     
  4. Joosten

    Joosten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    377
    Ort:
    4sen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 08.11.05   #4
    äh sorry hab mich wohl unversträndlich ausgedrückt
    wenn du CGCF spielen willst (lassen wa dat A ma weg), dann stimm die EADG saiten auf CGCF runter (also als hättest du nen 4 saiter)

    Jetzt verstanden?
     
  5. yestergrey

    yestergrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 08.11.05   #5
    Wenn ich mir die Saitenstärke so angucken, würd ich sagen das macht er auch.

    110 ist ne ziemlich dicke E Saite und die ist im zu labrig weil die halt 4 Halbtöne runtergestimmt ist.
    Oder anders:

    Er benutzt einen 5 Saitersatz mit hohem C (also kein tiefes B) und dopped dann alles einen Ton und die E Saite dann nochmal einen dazu.

    Zumindest hab ich das so verstanden.
     
  6. Hagensic

    Hagensic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    29.08.06
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Bornsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.05   #6
    Ich glaub du hast mich nicht verstanden! :(
    Also, wenn ich in einer "normalen" Band spielen würde, hätte ich die Stimmung
    E-A-D-G-C (anstatt B-E-A-D-G wie bei nem 5 Saiter üblich).
    Da ich aber in einer Metal/Hardcore Band spiele, stimme ich die Saiten runter auf C-G-C-F-A# (also wie gesagt ein ton tiefer und Drop D). Normale Saiten mit normalen Stärken würden danach ja wohl extrem labrig, locker. schwabbelig oder wie auch immer sein! Deshalb hab ich mir einen stärkeren Satz geholt und bin jetzt mit der "Straffheit" aller Saiten BIS AUF DER TIEFEN C SAITE zufrieden. Die C Saite mit der Stärke 110 ist mir immer noch zu labrig! Jetzt dachte ich mir, holste dir einfach noch ne dickere! Aber die nächst dickere hat die Stärke 125 und nun befürchte ich, dass diese sochon wieder zu straff sein könnte !!!! Hoffe das war jetzt verständlich und mir kann geholfen werden:)
     
  7. Hagensic

    Hagensic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    29.08.06
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Bornsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.05   #7
    Also yestergrey hats verstanden! Kannste mir helfen????
     
  8. xnihilo

    xnihilo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 08.11.05   #8
    Vieleicht Stainless Steel Saiten kaufen, die haben nen starkeren Zug.
     
  9. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 09.11.05   #9
    Der ist nicht bloß dem Material nach zu vorhersagen. Am besten ist sich mal die Herstellerangaben dazu anzukucken. Aber das ist dann auch wieder nur grau-theoretische Datenblattlektüre.

    Ansonsten nehme ich D'Addario XL Einzelsaiten in .125 - .090 - .060 - .035" für die klassische Quintstimmung CGDA. Mit einer .110"er bin ich noch nie unter D gegangen. Selbst 130" oder gar 135" tauchen bei D'Addario in regulären Sätzen als H-Saiten auf. Für A würde ich sogar auf 140" oder 145" gehen.
     
  10. Lord of Paaren

    Lord of Paaren Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    14.10.10
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 10.11.05   #10
    eine 125er B-saite auf c gestimmt dürfte nich sooo straff sein, weil ne 125er B-saite eigentlich nich so dick ist(is eher ne ziemlich dünne B-saite).
     
  11. xnihilo

    xnihilo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 10.11.05   #11
    Ist ja auch nur ein Halbton hoeher. Nicht zu vergleichen mit E auf C downtuning.
     
Die Seite wird geladen...

mapping