Cadd9

von Julien, 23.02.04.

  1. Julien

    Julien Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    7.02.05
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.04   #1
    wie greif ich den?
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.02.04   #2
    -0
    -3
    -0
    -2
    -3
    -x


    -3
    -3
    -0
    -2
    -3
    -x
     
  3. Julien

    Julien Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    7.02.05
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.04   #3
    danke :D
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.02.04   #4
    Ist einfach ein C-Dur Akkord mit einer None obendrüber (CEGD).

    In gewisser Weise die Umkehrung eines Csus 2 (CDEG). :-)
     
  5. harvi

    harvi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.07
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    159
    Erstellt: 23.02.04   #5
    nicht zu verwechseln mit dem Akkord C9 !!!(im gegensatz zum add9 wird hier ausser der none auch noch die septime hinzugefügt)

    das sähe dann so aus:


    --------------------
    ---3----------------
    ---3----------------
    ---2----------------
    ---3----------------
    ---x----------------

    die Quinte kann man hierbei vernachlässigen.... also nicht verwechseln=)
     
  6. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 23.02.04   #6
    echt? ich dachte bei add9 wird die none hinzugefügt (add halt neh) und C9 da würd der 9te den 8en ersetzen oder so?!
     
  7. harvi

    harvi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.07
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    159
    Erstellt: 23.02.04   #7
    ööh soweit ich weiss ist es so wie ich es beschrieben habe
    folgendes: was hat die oktave (damit meinst du doch die 8. oder?) in nem akkord zu suchen.
    klassischerweise ist das
    1-3-5
    bei vielen akkorden in den ersten 3 Lagen kann die Oktave natürlich dazukommen aber ich seh keinen zusammenhang zwischen oktave und None..

    also cadd9
    1-3-5-9
    c9
    1-3-5-7-9

    mal sehen was ray dazu sagt=)
     
  8. Nilas

    Nilas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    15.04.11
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.04   #8
    guck doch mal hier. ich glaub da wirst du alles finden, was du für chords brauchst!!!

    http://www.ultimate-guitar.com/lessons/chords/all_guitar_chords.html
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.02.04   #9
    Ich kenn das eher so wie du.

    Also bei add9 ganz klar.

    Hier kommt zum normalen Dur Akkord die 9 dazu.

    Was anderes ist das bei so Bezeichnungen wie +5. Das heisst dann nicht plus Quinte, sondern anstelle der Quinte ne übermässige Quinte. (also nicht add und + verwechseln).

    C9 als 7/9 hab ich auch schon gehört, aber ich kenne den eigentlich einfach als C7/9

    Aber auf einigen Internetseiten ist C9 auch ganz was anderes.

    So ganz einheitlich ist das afaik auch nicht.

    Edit: in meinem Akkordbuch steht z.B.:

    Cadd9: CEGD
    C9+5: CEG#D

    C9 gibts gar nicht. Insofern wäre C9 und Cadd9 identisch. Vielleicht steht "add" auch nur bei alleinstehenden Chords, wenn noch ne andere Veränderung (wie +5) dazukommt, lassen sie es weg.....keine Ahnung.

    C7/9 ist CEGBD
     
  10. Luc

    Luc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    195
    Erstellt: 23.02.04   #10
    Den Thread zum add 9 Akkord gab´s glaube ich schon mal... by the way ein Csus 2 ist keine Umkehrung eines add9. In einem Sus 2 Akkord wird die sekunde "anstelle" der terz gespielt, bei einem add9 kommt sie zusätzlich zur Terz mit hinzu (to add=hinzufügen oder so)
    Bei einem sus 4 Akkord wird die Terz durch die Quarte ersetzt. Bleibt die Terz erhalten und die Quarte wird hinzugefügt ist es ein add11 Akkord.
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.02.04   #11

    stimmt.


    Nagut, als Ersatz: ein Am7 ist in der ersten Umkehrung identisch mit einem C6 :-)
     
  12. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 23.02.04   #12
    In allem, was in Richtung Jazz geht, lese ich immer wieder

    C7 - C9 - C11 - C13

    womit ziemlich logisch und einheitlich angeben wird, wieviele Terzen draufgesattelt werden.

    C7 - C E G Bb
    C9 - C E G Bb D
    C11 - C E G Bb D F
    C13 - C E G Bb D F A

    Früher kannte ich diese Staffelung noch nicht, weshalb ich aus Gewohnheit immer noch C7/9 schreibe (statt C9). Ständig zu schreiben

    C7/9/11 statt C11 oder
    C7/9/11/13 statt C13

    wäre hingegen ein kaum vertretbarer Umstand.
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.02.04   #13
    Und wenns andere Intervalle als Terzen sind?

    Also wenn nur EIN weiteres Intervall dazu kommt, wär das dann ja analog zum add9 eben add11 oder add13.

    Aber was ist bei ganz unmöglich verschachtelten Akkorden, wo nicht sauber Terz auf Terz folgt? Also ne übermässig None dazu, aber keine Septime (Cadd+9?) Und wenn dazu noch ne 11 kommt und dann noch mal ein schräges Intervall?
     
  14. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 23.02.04   #14
    Hatte ich nicht nochmals erwähnt, da du das schon klargestellt hattest (=stillschweigende Zustimmung...)


    Ich hab mir das mal so klar gemacht: Eigentlich müsste man alle ergänzten Töne angeben.

    Mit C 9, C 11, C13 steht jedoch eine vereinfachte Schreibweisen für die gängigsten drei Schichtungen zur Verfügung.

    Alles andere geht nur individuell:

    C #9/11 bzw. C #9/sus4

    oder C #9/11/13 (Alternativ C 4/6/#9)

    Das "add" erscheint überwiegend in Verbindung mit der 9, um Verwechselung mit 9 (=7/9) auszuschließen.

    Andere "adds" ergeben sich von selbst.

    C6 (statt der Kette bis C 13)
    C4 (statt der Kette bis C 11)

    C b9 - C #9 - C 7/#9 - C b5/7 usw.

    Ob eine 4 oder 11 (4, sus4) die Terz ersetzt oder zur Terz dazukommt, erübrigt sich ohnehin fast immer von selbst. Erstens klingt add 4 grausam, zweitens ergeben sich auf der Gitarre kaum greifbare Spielmöglichkeiten.
     
  15. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 24.02.04   #15
    Alles klar.

    Da hab ich hier wohl ein recht konservatives Buch. da wird auch bei 9 11 13 suaber alles hingeschrieben. :-)
     
  16. Luc

    Luc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    195
    Erstellt: 24.02.04   #16
    Es gibt da verschiedene Scheibweisen. Ob da steht C7/9 oder nur C9 ... der geübte Musiker wird wissen welche Töne er dann noch spielen muss oder kann. Gutes Beispiel dafür ist Jazz. Da werden diverse Lieder von Künstler zu Künstler anders interpretiert,... man muss und sollte sich nicht immer am Paier festhalten. Es ist auch nicht sinnvoll alles zu theorisieren. Spielen, ausprobieren,..seinen Weg finden. Was nicht heissen soll,Theorie wäre nicht wichtig. Ich liebe sie,..aber sie ist nur ein Teil des Ganzen.
     
  17. level

    level Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    9.02.16
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.04   #17
    Luc hat unglaublich recht! Die emotionale und kreative Seite sollte man beim Fachgebiet Musik nicht vergessen. Große Künstler haben immer ihren eigenen Weg gesucht.
    (...auch wenn es hier ja eigentlich nur um die Bedeutung einer Schreibweise ging.)
     
Die Seite wird geladen...

mapping