Career CG-10 vs.LTD EX-50

von Mandegor, 17.06.08.

  1. Mandegor

    Mandegor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    9.06.11
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.08   #1
    Hat einer von euch die CG-10 schon gespielt?Hab nix über sie hier gefunden...
    Welche der beiden würdet ihr empfehlen?
    Hab Berfusbedingt etc. keine Zeit sie auszuprobieren...
     
  2. donS

    donS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    4.10.13
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Outback
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    225
    Erstellt: 18.06.08   #2
    Hab ne CG10 ... was möchtest du denn genau wissen??? Und was für Ansprüche hast du an
    das Instrument???
     
  3. Mandegor

    Mandegor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    9.06.11
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.08   #3
    nun...es sollte verzerrt nicht so matschen.sonst nicht so hohe ansprüche da ich nur daheim spiele.wie is denn die verarbeitung?
     
  4. donS

    donS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    4.10.13
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Outback
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    225
    Erstellt: 18.06.08   #4
    Hm Naja .... der Sattel ist schlecht gekerbt, das Pickguard absolut fahrlässig montiert, Hardware --> vergiss es, usw.

    Ich sag's mal so: "Bist du handwerklich begabt?"

    Falls Ja weiterlesen.
    Ich hab das Teil damals auf Egay geschossen. Hab dann die Mechaniken getauscht, da die seriellen absolut unbrauchbar waren. Von den original Pu's ist auch nur noch der Hals Pu drin wobei mir der vom klang her aber wirklich zusagt, schön dick und rund, echt geil. Der Bridge PU aber war ne komplette Katastrophe, nur Matsch und Feedbacks. Habe den durch nen Bill Lawrence L500XL ersetzt ausserdem wurde das komplette E-Fach mit Alufolie ausgeklebt um die Gitte endlich vernünftig abzuschirmen. Und falls mir einer sagen kann aus was für Material das Griffbrett gemacht ist wäre ich dankbar.

    O.K. der ganze Bericht da oben klingt jetzt grad echt wie n Alptraum aber so schlimm ist's wirklich nicht. Die Gitarre ist so wie sie jetzt ist echt O.K und auch noch im Einsatz. Ich habe beim Kauf auch gewusst auf was ich mich einlasse bzw. bewusst n Bastelbretchen geholt. Werde aber noch n neues Pickguard draufbauen und die Elektrik komplett erneuern.

    Ich hoffe ich konnte dir damit helfen, zur ESP kann ich nichts sagen wobei aber der allgemeine Tenor auch "Ab LTD 200 aufwärts brauchbar" zu sein scheint.

    Somit bleibt nur noch --> geh antesten. Denn du kannst bei nem Blindkauf u.U. ganz schön auf die Schnauze fallen.
    Falls du aus m Süden kommst darfst du auch gerne mal zum testen vorbeikommen ....
     
  5. Mandegor

    Mandegor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    9.06.11
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.08   #5
    danke fürs angebot don,aber süden war einmal.*g*bin jetzt nrw-ler.naja,auf basteln hab ich nicht soo tierisch lust.wäre nur so als zweitklampfe gewesen,aber da ich eh sonst mehr auf bc rich abfahre wirds evtl die werden.https://www.thomann.de/de/bc_rich_son_of_beast_avenge.htm
    werd ich mal nach kölle fahren und gucken wie sich die spielen lässt.da ich ja einiger der wenigen bin, der ne Warlock Metal Master hat und zufrieden ist,bin ich da nicht voreingenommen.*g*
     
Die Seite wird geladen...

mapping