CD Track Index erstellen in Samplitude Studio 16

  • Ersteller Blumenfalter
  • Erstellt am
B
Blumenfalter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.10
Registriert
07.07.10
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo,
leider gibts noch ein Problem,
wenn ich im vip Projekt CD Track Index erstelle und dann als wav Datei exportiere und anschließend als Audiodatei brenne, gibt es zwischen den Musikstücken nur noch 1 Track. Woran kann das Liegen? :confused:
Viele Grüße
Stefan

PS. jetzt kommt Fußball... :)
 
Eigenschaft
 
G
Gast 23432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.16
Registriert
24.10.05
Beiträge
30.518
Kekse
150.146
Hat Sam Studio keine eigene Brennfunktion? CD erstellen? Muß man da die Daten erst als wave trackbouncen, um sie (per Nero??) auf die Scheibe zu brennen? :nix:.

Wenn das wirklich so ist (ich kenne zwar Samplitude 7, aber nicht die Studioversionen), dann mußt Du wahrscheinlich die Titel einzeln als Waves trackboncen und dann die CD brennen, ich kanns mir aber nicht wirklich vorstellen...
 
jaumusik
jaumusik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.16
Registriert
26.05.08
Beiträge
322
Kekse
709
Ort
Olsberg
Hallo,

also, Sam Studio 16 verfügt über eine eigene Brennroutine (sogar Redbock...). Von daher solltest Du diese nutzen, da Dir das Brennprogramm hilft, wirklich "saubere" CDs zu erstellen (korrekte Pausenzeiten, etc....).:)
Wenn Du die "CD-Track Indexes" setzt, bedenke, dass Du jeweils einen am Anfang und einen am Ende des Songs benötigst. Zwischen den einzelnen Songs sollten mind. 2 Sek. liegen. Das gilt für normale Musik-CDs. Wenn Du einen Konzertmitschnitt auf CD brennen willst, und nur dafür sorgen willst, dass man die einzelnen Stücke direkt ansteuern kann, benutzt Du immer nur am Anfang des Songs einen "CD-Track Index".
Ganz wichtig ist aber, dass Du am Ende der CD einen sog. "CD- End Index" setzt.
Viel Erfolg.:D
 
T
ThiasHRec
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.14
Registriert
17.07.09
Beiträge
314
Kekse
528
Vergiss die 2 Sekunden, du kannst deine Pausen völlig frei und genau so gestalten, wie du willst! Wenn zwei Songs direkt aufeinander folgen sollen (der Ausklang des ersten Songs geht noch in das Intro des zweiten) müssen der Endmarker vom ersten Song und der Startmarker vom zweiten Song identisch sein. Die zwei Sekunden Pause macht standardmäßig halt jedes Brennprogramm rein, irgendwie hat sich dann der Mythos entwickelt, das müsste so sein. Eine Pause kann so lang oder so kurz sein wie du willst, sie muss nichtmal Stille enthalten! Wenn zwischen End- und Startmarker Audiomaterial liegt, wird das halt in der Pause abgespielt.
 
G
Gast 23432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.16
Registriert
24.10.05
Beiträge
30.518
Kekse
150.146
Richtig ist, daß es keine Vorschrift gibt, über irgendwelche Pausen zwischen den Takes. Ich glaub mich zu erinnern, daß bei Nero die zwei Sekunden standartmäßig voreingestellt sind, vielleicht daher dieser Irrtum.

Es gibt z.B. bei Richard Wagners Opern gar keine Pausen zwischen den "Titeln", nur Pausen zwischen den Akten, trotzdem sind auf den CDs die einzelnen Szenen, Arien usw. mit Trackmarken versehen :).

Interessanter ist da eher, daß:

zwischen den Trackmarken eine Mindestzeit von 4 Sekunden

liegen muß, Sam brennt es sonst nicht und manche (mitunter auch Profi-) Player spielen das nicht fehlerfrei ab.

Deshalb arbeiten viele Sample-CDs mit Indexen, da die Samples manchmal mit unter einer Sekunde zu kurz für eine normale Vorgehensweise sind (wer will sich schon nach einem 0,5s Möööp! 3,5 Sekunden Stille anhören :).

Der zweite Punkt ist die Begrenzung auf 99 Tracks - auch dies wird oft und gern per Indexmarken übergangen, was ja ok ist.

Weniger ok ist, daß es kaum noch CD-Player gibt - und von den wenigen, die es gibt, können die allerwenigsten Indexmarken anzeigen, und von denen, die sie anzeigen können, kann .... keiner???... sie auch anwählen...

Das Thema CD ist sowieso in 10 (?) Jahren ein Randgebiet, so wie es vor einigen Jahren die MD, MC, LP (...) geworden ist und davor noch so einige andere....
 
jaumusik
jaumusik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.16
Registriert
26.05.08
Beiträge
322
Kekse
709
Ort
Olsberg
Weniger ok ist, daß es kaum noch CD-Player gibt - und von den wenigen, die es gibt, können die allerwenigsten Indexmarken anzeigen, und von denen, die sie anzeigen können, kann .... keiner???... sie auch anwählen...
:confused:
Also, die "CD-Track Indexes", die in Sam gesetzt werden, markieren in erster Linie die einzelnen Songs und die werden i.d.R. von jedem mir bekannten CD-Gerät erkannt (woher wüsste das Gerät sonst, wieviele Songs auf der CD sind????) und können folglich auch entsprechend direkt angewählt werden.
Es gibt zusätzlich in Sam (zumindest im "Großen") sog. "CD-Sub-Indexes", mit denen ich innerhalb des Tracks bestimmtze Stellen markieren kann. Diese können normalerweise in der Wiedergabe auf einem normalen Audio-CD-Player nicht angewählt werden, sondern benötigen speziellere Geräte/ Software. Ist auch für den Normal-Hörer einer eher zu vernachlässigenere Funktion.

Ansonsten bin ich ganz Deiner Meinung.:)
 
G
Gast 23432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.16
Registriert
24.10.05
Beiträge
30.518
Kekse
150.146
sir stony
sir stony
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
28.01.21
Registriert
03.09.09
Beiträge
2.364
Kekse
11.578
Ort
München
Ich hab noch einen guten alten CD Player in meinem Hifirack stehen, der das alles kann (Aiwa XC 950). Nur leider ist das Laufwerk selbst schon recht lange durch und ich habe mich nicht durchringen können es mal auszutauschen... :rolleyes:
 
B
Blumenfalter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.10
Registriert
07.07.10
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo,
jjjuuuuuhuuu, es funzt, man darf sich vom Computer nicht in die Irre leiten lassen, wenn sich ein Fenster öffnet, einfach wegklicken, damit die aktuelle Seite auf dem Bildschirm als Audiodatei gebrannt wird und nicht eine Datei aus dem Verzeichnis, dann funktionierts nämlich nicht :great::great::great:

Ach ja, was gibts denn in 10 Jahren als Standard, wenn nicht CD's, Memory Sticks?
Oh da fällt mir noch was ein, wenn ich Musik gegen Ende auschleichen lassen will, wie geht das bzw. worunter kann ich da nach schauen?
Bis dann
Blumenfalter
 
G
Gast 23432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.16
Registriert
24.10.05
Beiträge
30.518
Kekse
150.146
Ach ja, was gibts denn in 10 Jahren als Standard, wenn nicht CD's, Memory Sticks?

MP3-Player :(

Oh da fällt mir noch was ein, wenn ich Musik gegen Ende auschleichen lassen will, wie geht das bzw. worunter kann ich da nach schauen?
Bis dann
Blumenfalter

Fade Out, deutsch: ausblenden

Entweder findest Du unter "Volumenkurve" was oder Du suchst im markierten (!) Objekt rechts oben ein winziges Quadrat, das ist ein "Anfasser", den kannst Du nach links ziehen. Unter Crossfade kannst Du dem Fade auch noch eine andere Kurvenforme geben.

(immer unter Berücksichtigung, daß ich davon ausgehe, daß Sam Studio 16 eine gewisse Ähnlichkeit mit meinem "grpßen" Sam 7 hat :redface:)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben